Es geht weiter – Making Progress

Standard

Jeanspatchwork2

I’m really excited about my little patchwork project. I’ve managed to sew all the squares together by hand so far. This project also taught me again that we learn from mistakes. I wanted to sew along the edges first and then put the squares together. But this didn’t go so well. I had to redo two squares, which I’m not sad about.

Jeansquadratefalsch

Ich bin hocherfreut über meine kleine Patchworkdecke. Es sind bereits alle Quadrate von Hand zusammengenäht. Einmal mehr habe ich erfahren, dass man aus Fehlern lernen kann. Ich wollte nämlich zuerst die Vorderseiten der Quadrate absteppen und sie anschliessend zusammen nähen. Aber das sah nicht gut aus, weshalb ich zwei Quadrate opfern musste. Darüber bin ich nicht allzu traurig. Es ging ganz fix.

JeanslinkeSeite

Jeanszusnhen

Should I use textile glue before sewing along the edges? I ran out of pins anyway and don’t want ot darn the whole blanket.  Have you had any experiences with textile glue? I’d love to hear as I have never used it.

Raenderkleben

Zum Aufnähen der Ränder habe ich nun zu wenig Stecknadeln. Alles heften? Na ja … ich überlge noch, ob ich Textilkleber verwenden soll. Habt ihr den schon mal verwendet? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

You can find a tutorial here: Circles, quares, fringes

Anleitung ist hier: rund, quadratisch, franslig zu finden.

Rund, quadratisch, franslig – Circles, Squares, Fringes

Standard

TimHortons

Den heutigen Tag habe ich ganz früh mit einem Kaffee gestartet. Bin heute ein bisschen lädiert, weil ich gestern fast erschlagen wurde. Das Seil am Dachbodendeckel ist gerissen und päng! war fand ich mich zwischen Deckel und Boden schief auf der Treppe eingeklemmt. So kann es gehen, wenn man aufräumt. Nach dem Kaffee ging ich dann mit dem gefüllten Auto in die KVA, was ich ja eigentlich gestern schon wollte. Nur war da Annahmesperre, weil es am falschen Ort brannte. Den Grümpel im Auto lud ich nicht mehr aus, deckte ihn nur zu und fuhr in ein bisschen spazieren, sozusagen. Heute klappte es dann und ich fühle mich jetzt im wahrsten Sinn des Wortes erleichtert. Nacken, Ellbogen und Rippen erholen sich hoffentlich bald.

I had my first cup of coffee very early this morning because I didn’t sleep that well. Yesterday I was beaten up. There is a very heavy cover over the stairs to the attic, which fell down on me because the rod broke. Poor me. I’d better read a book then emptying the attic. After I had coffee I brought the stuff and garbage to the KVA, which I wanted to do yesterday but couldn’t as there was a fire at the wrong place. I was successful today and feel much lighter after dumping so many kilos there. Neck, shoulder and rips will get better soon hopefully. 

Jeansrondellen

Das Thema ist “Estrich aus- und aufräumen”, deshalb bin ich jetzt froh, dass nach dem Zuschneiden der 25 Rondellen für mein aktuelles Nähprojekt alle Jeansreste in die dafür vorgesehene blaue Plastikkiste passen.

I’m in the mood of getting rid of things, making room. There is the time of letting go. Therefore I am really happy that the scraps of old jeans fit into one box after I have cut the pieces for my next sewing project. 

Jeansquadrate

Dann war Zeit für eine zweite Tasse Kaffee, mir dem Hinweis auf “Kleine Kaffeepause” von soulsister. Vielleicht haben die Kaffeetanten unter euch ja auch Lust mitzumachen. Mir wird so richtig bewusst, wie schön kleine Kaffeepausen sind und wie oft ich sie mir gönne. :-) Kaffee trinken und Quadrate schneiden geht ganz gut am Küchentisch. Die Quadrate passen in die Kreise. Einmal schneide ich sie aus Vlies oder sonst was Kuschligem für die Füllung, einmal aus Stoff zu.

After that it was time for a second cup of coffee and cutting the squares from filling material and top fabric on the kitchen table. The squares fit into the circles. I hope to win a nice prize at soulsister’s “Kleine Kaffeepause”

Jeanssandwich

 

Jeanssandwich2

 

Dann lege ich Rondelle und zwei Quadrate aufeinander, schlage die Ränder um, stecke sie fest. Ich mache 25 Quadrate und steppe die Schnittkanten mit der Nähmaschine ab (oder soll ich Zickzack wählen?), damit sie nach dem Waschen schön franslig werden. Zuvor werde ich die Quadrate allerdings noch von Hand zu einer kleinen Patchworkdecke zusammennähen. Hoffentlich ist das Werk Ende Woche fertig.

Then I make a sandwich with the two squares and the circle and pin the round-shaped edges that I get a square. I sew along the edges that should look fringy after washing. The 25 squares will be sewed together by hand. The goal is to have a finished little patchwork blanket or table cloth by the end of the week. 

Jeanssandwich3

 

Jeanssandwiches

Heute und morgen werde ich also schneiden und nähen.

Was sind eure Pläne?

I’m spending today and the next day cutting and sewing.

How about you?

 

Montag – Mandala – Monday

Standard

MandalaLavendel

Das heutige Mandala musste ich in der Küche zusammenstellen, denn vorübergehend hat sich die Sonne verabschiedet

und hat einem frischen Wind Platz gemacht.

Aber die nächste heisse Periode ist ja schon wieder in Sicht.

Ich freue mich schon.

Today’s mandala was created in the kitchen as there is blowing a fresh wind from the west.

The sun is hiding behind grey clouds.

But there is going to be a hot period afgain in a few days.

I’m looking forward to these days. 

MandalaLavendel2

Samstagskaffee wohlduftend

Standard

Lavendel

 Während ich draussen ein Glas Wasser vom Hahn geniesse, kitzelt frisch geschnittener Lavendel meine Nase.
Hmmmmmmm!

Wenn ich während der Ferien fünf Wochen zu Haue bleibe, besteht die Gefahr, dass ich am Ende der so vielversprechenden Zeit, enttäuscht bin, weil ich wieder einmal zu viel am Haus, im Garten, für die Schule und andere und zuwenig für mich gemacht habe. Dieses Jahr bin ich deshalb sehr achtsam, dass mir das nicht passiert.

Deshalb waren nach einer Arbeitswoche (es kamen trotzdem Feriengefühle auf) für die vergangene Woche, die zweite, nur Ausflüge geplant. Eine Schifffahrt auf dem Bodensee, eine Wanderung dewr Thur entlang, Ausflüge in die nähere Umgebung, Freunde treffen, Glacé essen in einer lauschigen Gartenbeiz. Auch die Zeit am Computer war auf eine Stunde pro Tag beschränkt. Ich habe mir erlaubt, ein paar Näharbeiten zu erledigen, die ich schon lange versprochen hatte und ein paar Stricksachen fertig zu stellen, die mein Gewissen seit langem belastet hatten. Dazwischen hat auch die eine oder andere spontane Aktion stattgefunden. Zum Beispiel diese Rettungsaktion.

Ich habe es tatsächlich geschafft, meine Augen vor Arbeit zu verschliessen (das bisschen Staubsaugen, Wäsche waschen und Brennessel rupfen zählen nicht). Die letzte Woche war wunderbar. Ausschlafen, gemütlich Frühstücken, kein Mittagessen kochen, Zeit zum Lesen. Ab Mittwoch war auch die heisse Sommersonne zurück, so dass richtige Feriengefühle aufgekommen sind. Und die Ferien dauern ja noch an. Mensch, mir geht es gut!

Lavendel2

Was andere trinken, seht ihr bei Ninja.

Euch allen ein schönes Wochenende!

Ein Platz an der Sonne – Crochet in the Sun

Standard

Haekelmandala3

Dieser Tage ist es wirklich einfach einen Platz an der Sonne zu finden. Wohler fühle ich mich allerdings im Baumschatten, denn der Sommer gibt sich heiss. Nach nichts tun, baden im See, lesen, ein bisschen auf- und umräumen, hat mich heute Morgen der Häkelvirus befallen. Jetzt häkle ich (noch) an der Sonne ein paar Runden. Dabei wollte ich doch zuerst alle angefangenen Arbeiten fertig machen. Aber diese Untersetzer sind wirklich ganz einfach und schnell gemacht. Hier gehts übrigens zur Anleitung.

Haekelmandala1

It’s very easy to find a lovely place in the sun these days. In fact, I’m feeling better in the shade of the wallnut tree. It’s easy to do nothing but read and a bit of house work now and then. After many hours of being at the lake, on the swing and in the garden, crochet but has bit me this morning although I didn’t want to start new project before finishing the wips I already have. But these coasters are quickly and easily made. You can find the pattern here (in German and English).

Haekelmandala2

 

Linking with Natural Suburbia.

Das liebe Federvieh – My Feathery Girl Friends

Standard

Wynona

Go girls, go! Hop in! It’s time to go to sleep now. Oh please, Mickaela. Why don’t you want to hop in?

Jetzt aber ab ins Bett, meine Lieben! Bitte, bitte, Mickaela, warum willst du nicht ins Haus hinein?

Mickaela

 

Oh no, Wynona, you are supposed to stay in there! 

Aber nein doch, Wynona, du sollst drinnen bleiben!

My feathery girl friends didn’t like the smell of the cleaned chicken coop. So they didn’t want to hop in. We had to be very patient. 

Das liebe Federvieh scheint die neue Einstreu im sauber geputzten Hühnerhaus nicht zu mögen. Sie wollten und wollten trotz viel Geduld nicht hinein.

Brownie

There is an addition to our remaining two chickens. We rescued them from certain death. Don’t you think it’s cruel to kill the chickens after one period of laying eggs just because the eggs are bigger and don’t fit into the cardboard boxes? That’s the usual but there are exceptions. I’m already in love with Brownie 1, 2, 3 and 4. :-) May they have a long and happy life in Oberheimen. 

Seit heute Abend haben unsere zwei verbleibenden Hühner Zuwachs bekommen. Wir haben die vier Braunen vom sicheren Tod bewahrt. Ist es nicht einfach grausam, dass Hühner nach einer Legeperiode vergast werden, weil ihre Eier nach der ersten Mauser grösser werden und nicht mehr in die Kartonschachteln passen? So ist das üblich, aber es gibt zum Glück auch Ausnahmen. Brownie 1, 2, 3 und 4 sind mir schon ans Herz gewachsen. Auf ein langes und glückliches Hühnerlegen in Oberheimen!