„Mein Zauberball“ – My Zauberball

Standard


What do I do with all the left over sock yarn? Yes, you may remember, I already knitted a pair of socks, which was fun although there were lots of ends to weave in. However, a friend of mine found a solution to this problem. I didn’t know if it would save time, but I thought it was worth trying. I instantly knew when she showed me, that I had to share the idea. What do you think?

Besides saving time or avoiding a task I don’t like, I think it’s a lovely idea anyway because I can create my special Zauberball, a very personal one, loaded with stories if you know the origin of the different yarns you’ve winded up.

I winded up 120 gramms of sock yarn, which is enough for one large pair of socks or a hat or a monster or whatever is in your mind. You can join any yarn with this method, also the next ball to the previous. And wouldn’t it be a lovely gift for a beginner? Suprise, surprise when the colour changes.

Da ist noch immer die Frage, was ich mit allen den kleinen und kleinsten Knäuelchen Wolle anfange, die sich im Laufe der Jahre in einem Plastiksack angesammelt hatten. Gut, ich habe schon ein Paar Ringelsocken im spontanen Wechsel gestrickt, was Spass gemacht hat, aber ich musste viele Enden vernähen, was nicht gerade zu meinen Lieblingsarbeiten gehört. Eine Freundin hat nun jedoch die Lösung für dieses Problem gefunden, wobei ich nicht weiss, ob sie Zeit sparend ist, aber auf jeden Fall wollte ich sie ausprobieren. Ich wusste auch gleich, dass ich die Idea weiter geben wollte. Was denkt ihr?

Auf jeden Fall finde ich die Idee lustig, denn nebst Zeitersparnis und Vermeidung einer leidigen Arbeit zum Schluss, kann ich nämlich meinen ganz persönlichen Zauberball kreieren, der wie eine Patchwork Decke viele Geschichten enthält, wenn ich noch weiss, wer welche Socken bekommen hat, deren Restchen ich aufwickle.

Ich habe 120 Gramm aufgewickelt, was bestens für ein Paar grosse Socken reicht, eine Mütze, ein Monster oder was immer eure Idee ist. Einen „Mein Zauberball“ kann man natürlich mit allen Wollresten wickeln. Wäre er nicht ein tolles Geschenk für einen Anfänger im Stricken? Streifen ergeben sich von selbst. Überraschung, Überraschung!

»

  1. Pingback: 30 Tage 30 Dinge

  2. Ich bin über 30 Tage 30 Dinge hier bei dir gelandet. Eine super Idee! Schade nur, dass der Link zur Anleitung nur allgemein auf „Schlufi’s Blog“ verweist und nicht speziell auf den entsprechenden Post. Da es dort „nur“ Tierkategorien gibt, habe ich die Anleitung nicht gefunden, da ich nicht alle Posts lesen wollte… Lg, Flora

    • Die Anleitung findest du nicht auf Schlufi’s Blog (von ihr habe ich die Idee mündlich geliefert bekommen), sondern auf meinem. Einfach die Föteli genau anschauen und nachmachen.🙂

  3. Hi, mir gehts wie Flora (30 Tage lockte mich her). Ich habe eine Frage zum „magischen“ Übergang der 2 Fäden: Habe ich das richtig verstanden, dass man die 2 Fäden verkreuzt und dann den überstehenden Teil durch den eigenen Faden zurück zieht? Hm, kann es nicht besser ausdrücken, ich hoffe du verstehst meine Frage…

    • genau so macht man es. du kannst das fadenende einfädeln und dann retour vernähen oder du fährst die nadel retour ein und fädelst dann das fadenende ein. ich hoffe auch, du verstehst meine antwort. liebe grüsse von regula

  4. Hm, ja, sieht so aus als hätten wir uns verstanden! Ich suche schon seit langen eine schnittige Idee meine Wollreste von dilettantischen Strick- und Häkelversuchen zu verbraten und das scheint mir eine wirklich sehr gute Sache zu sein! Vielen Dank!

  5. Hallo! Super Idee mit dem vorherigen Vernähen der Fäden. Ich hasse es wie die Pest, die einzelnen Fäden zu verstechen. Jetzt kann ich endlich alles am Stück verarbeiten – ich muss mich nur noch entscheiden, was es denn werden soll – aber da habe ich ja schon tausend Ideen im Kopf. Liebe Grüße Mareike

  6. Vielen Dank für diese geniale Anleitung! Endlich eine sinnvolle Verwertung der Sockenwollreste!!!
    Alles Liebe für Dich!!!!
    Christine

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s