Happy colours – Fröhliche Farben

Standard

The day before yesterday I went to bed at 10pm, which is quite late for me. What’s more, I read for another two and a half hours. I haven’t done this for ages. I slept like a baby afterwards and didn’t even know which day of the week it was the following morning. This was/is such a great feeling, like holidays. I feel the urge to do only fun things like knitting and crocheting and forget school, the students and all the demanding stuff. I’m in denial but in a positive way. I’ve been very efficent in house keeping, running the store and crafting. I’m very eager to get things done.
I want to show you my latest creation. As my sister has a new kitchen in blue, there are lots of new possibilities for birthday presents. I made her a knife box from a tin (sweet corn), put in a bit of sand and three packages of toothsticks. The idea is a modified verson from weupcycle.com. The tin got a cover, single crochets in happy colours, ending in clear blue (matching my sisters cupboards).

I crocheted some simple flowers:

Start with a magic ring,

first round: 10 scs, sst into the first

second round: chain 1, sc, repeat four times, end with a sst into the first loop (5 petals).

third round: Into each loop make 1 sc, 3 dc, 1sc, into each sc 1 sc.

I sewed the flowers on the cover together with a button and stitched the stems and leaves of the flowers. Luckily, I found lovely orange knives.

Seit ein paar Tagen schon fühle ich mich wie in den Ferien und habe den Drang, nur schöne Dinge zu tun, wie handarbeiten, gärtnern, spazieren gehen. Schule, Schüler, dass ich noch Arbeiten korrigieren muss, verdränge ich. Vorgestern ging ich zum Beispiel erst um 22 Uhr ins Bett und lass noch bis halb eins, was ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht habe. Danach schlief ich so gut, dass ich am nächsten Morgen nicht mal mehr wusste, welcher Tag eigentlich war. Zuerst dachte ich Sonntag, aber dann kam mir in den Sinn, dass Donnerstag war. Noch besser, denn so liegt der Sonntag noch vor mir. Noch mehr Freizeit also, aber die nutze ich äusserst positive. Ich bin sehr produktiv im Haushalt, im Laden und komme mit meinen diversen Handarbeitsprojekten gut voran.

Hier meine letzte Creation. Aus einer Blechbüchse, Vogelsand und Zahnstochern habe ich einen kleinen Messerblock gemacht. Die Idee dazu stammt von weupcycle.com. Aber natürlich ganz anders. Der Überzug für meinen Messerblock ist aus festen Maschen gehäkelt und dazu nur fröhliche Farben gebraucht. Das Hellblau zum Schluss passt zu den Küchenkästchen meiner Schwester. Die aufgenähten Blumen sind sehr einfach.

1. Rund: Mit einer Schlaufe beginnen und 10 feste Maschen häkeln.

2. Runde. Im Wechsel 1 Luftm. und 1 fM häkeln, bis 5 kleine Schlaufen gebildet sind. Mit einer Kettmasche schliessen.

3. Rund: In jede fM der Vorrunde 1 fM häkeln, in jede Schlaufe 3 Stäbechn häkeln. Mit Kettmasche schliessen.

Die Blumen habe ich zusammen mit einem Wäschknopf auf den Hülle genäht, Stile und Blätter gestickt.

Die orangen Rüstmesser von Coop passen perfekt.

»

  1. Pingback: If Someone Gets Excited – Wenn jemand begeistert ist « Babajezas Wundertüte

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s