Heut ist ein Fest bei den Fröschen am See – The Frogs Are Having A Party

Standard

Das Schnittmuster für die lustigen Frösche und der grassgrüne Lieblingspulli, der wegen eines Flecks im Altkleidersack lag, sind wie geschaffen für einander.

Aus dem alten grünen Pullover schneidet man die Teile gemäss Schnittmuster mit 1 cm Nahtzugabe zu. Zuerst die Punkte mit einem Zickzackstich auf die beiden Rückenteile applizieren, dann die Teile mit einem Tricotstich zusammennähn; 1. Die beiden Rückenteile rechte auf rechte Seite nähen. 2. Die vier Füsse rechte auf rechte Seite zusammennähen, Nahtzugabe zurückschneiden, wenden und die man gemäss Bezeichungen auf den Bauchteil (rechte Seite) legen. 3. Das zusammengenähte Rückenteil mit der rechten Seite darauflegen, mit Tricotstich zusammennähen, dabei eine Öffnung zum Stopfen lassen. 4. Den Frosch nach aussen wenden, das Loch schiessen, Augen aufnähen und ein freundliches Maul sticken.

Als Stopfmaterial eigenen sich Stopfwatte, Spreu, Styroporkügelchen oder alte Wollfäden, wenn man den Recycling-Gedanken noch weiterspinnt. Das Muster für den Frosch gibts zum Download auf dem public Teil von manuell.ch.

manuell_5_download_treffen_am_froescheteich

Vielleicht wäre mein Fröschchen schon im ersten Anlauf gelungen, wenn ich als Ausgangsmaterial einen verfilzten Wollpullover gehabt hätte. Das Baumwolljäckchen war fast ein bisschen zu lümpelig. Deshalb habe ich eine schwache Vlieseline zu Hilfe genommen, die ich nach dem Nähen kräftig dehnen konnte.

I had a green sweater with stains and a pattern for a lovely frog. And because I am a friend of upcycling, they seem to be the perfect match. Would it be nice to make the life of a favourite sweater longer by turning it into a sweet frog? Just download the pattern from the public section of the Swiss magazine manuell.

manuell_5_download_treffen_am_froescheteich

Cut out the pieces, don’t forget to add 1 cm around the edges. Sew the dots onto the frog’s back parts. Sew the pieces together with a specific stitch for tricot if the fabric is elastic. Sew the legs together, minimize the seam that you can turn them inside out. Put them onto right side of the body part (the feet are „looking“ to the middle of the bodypart), where indicated on the pattern. Put the backpart onto the body part and sew the two pieces together, again with the stitch for elastic fabrics. Don’t forget the opening for the stuffing. Now turn the frog inside out and stuff it. Close the opening, add eyes and stitch a friendly mouth.

I’m sure my frogs needs lots of brothers and sisters. Have you ever been at a frog’s concert?

»

  1. Pingback: Going for a Walk Anyway – Spaziergang Trotz Allem « Babajezas Wundertüte

  2. Pingback: 30 Tage 30 Dinge

  3. Pingback: Yellow Chick – Gelbes Küken « Babajezas Wundertüte

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s