Beim Stricker – At the Ropemaker’s

Standard

My last name is Bartholdi Stricker, and I like to knit. But Stricker (stricken means to knit) has nothing to do with knitting but everything with rope making.

Mein Nachname lautet Bartholdi Stricker, und ich stricke fürs Leben gerne. Nur hat Stricker nicht wirklich was mit Stricken zu tun, sondern mit Stricke Machen, also Seiler.

Seiler2.jpg

Today we visite Mystic Seaport, which is an outdoor museum at the ocean. You can dive into a village in the 19th century, peek into houses that had beautiful iron stoves, offices and ships. We watched a blacksmith, a printer and a cooper at work. There was also a very long building which made me curious.

Heute machten wir einen Ausflug nach Mystic, ein alter Seehafen, der ein Freiluftmuseum ist. Hier kann man in ein Dorf aus dem 19. Jahrhundert eintauchen, in gemütliche Küchen und Wohnzimmer alter Häuser gucken, Werkstätten anschauen und den Handwerken beim Arbeiten über die Schulter gucken. Wir haben einem Drucker beim Schriftsetzen zugeschaut. Ein Küfer berichtete über das Material, das er für seine Fässer verwendet, und eine Schmiedin machte Eisen glühend und klopfte es auf dem Amboss in From. Dann gab es da ein langes Gebäude, das mich gwunderig machte.

Seiler1

Do you want to come in too? Yes? – Whenever I see fibres my heart beat goes a bit quicker. So I still feel very good with the name Stricker. It is very appropriate. However, I don’t know how my husband feels with his name. He is not a crafty man at all.

Komm mit und schau, was sich drinnen befindet. – Wann immer ich nämlich Fasern sehe, beginnt mein Textilerinnenherz schneller zu schlagen. Stricker ist also doch ein angemessener Name für mich.🙂 Ich weiss jedoch nicht, ob sich mein Mann mit dem Namen als Berufsbezeichnung identifizieren kann, denn er ist nicht wirklich ein Handwerker.

Seiler3

The building was more than 100 meters long, because when the ropemaker was making the long ropes were made he was going backwards plying the yarn into strands and later into ropes. In the picture you can see the yarn coming from the spools.

Das Gebäude war mehr als 100 Meter lang, denn die langen Seile wurden gefertigt, indem der Seiler rückwärts ging und die Einfachschnüre zu dicken Seilen zusammen drehte. Auf dem Bild kannst du die einzelnen Schnüre sehen.

Seiler4

All ropes were made of hemp, a commonly used term for varieties of the Cannabis plant, until the natural fiber was substituded by polypropylene.

Früher waren alle Seile aus Hanf, ein anderer Begriff für Cannabis, hergestellt, bis das natürliche Material durch Polypropylen eretzt wurde.

»

  1. Toll zu sehen, wie die Stricke gefertigt werden. Hätte ich mir auch gern angesehen. Mich fasziniert übrigens mindestens genauso das Holz drum herum. (Bin halt Tischlers Tochter.) Noch einen schönen Aufenthalt drüben … Sabine.

  2. What a very interesting post! I can’t imagine twisting all that rope by hand. I wonder if they got blisters?

    My niece is going to Mystic next weekend with some friends – it looks like a fun place to visit.

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s