Nicht kampflos – Samstags bei Ninja

Standard

Guuuten Morgen, meine Lieben!

Samstagskaffee4

Während ich meine heisse Schoggi trinke, schwelge ich im Glücksgefühl, letzte Woche etwas Neues gelernt zu haben. Noch bin ich keine Meisterin ….

Trotzdem ich habe spinnen mit dem Spinnrad gelernt, etwas das ich schon seit Jahren tun wollte. Das Spinnrad steht auch schon seit Jahren betriebsbereit im Estrich. Es ist ein Louet S10, nicht wirklich schön zum Anschauen, aber es funktioniert hundertprozentig.

Als ich dann meine zweite Spule voll hatte, schaute ich mich zögerlich um, ob denn da irgenwo ein schönes Spinnrad stünde, das evt. auch funktionieren könnte. Schnell wurde ich dann fündig und kriegt den Zuschlag bei 39 Franken. Da kann nicht viel schief gehen. Den gestrigen Nachmittag verbrachte ich damit, das Spinnrad funktionstüchtig einzurichten; ein Lederscheibchen hier, ein Holzzäpfchen da, eine Lederlasche dort und ein Schnürchen ganz unten. Der Antriebsriemen schien das grösste Problem zu sein. Nach zwei Versuchen schien es dann mit einer gedrehten Hanfschnur nicht schlecht zu klappen.

Über Nacht ist die Hanfschnur jedoch auch rutschig geworden. Also doch einen Antriebsriemen kaufen, nur möchte ich nicht 12 Franken für den schwazren Polyuretanriemen zuzüglich 8 Franken für den Versand bezahlen. Die 8 Franken finde ich eine Frechheit, denn das Porto für ein Couvert B5 (und da drin hat der Riemen locker Platz) kostet gerade mal 85 Rappen oder wenn es schneller sein muss, einen Franken. Das kann ich nicht kampflos akzeptieren.

Deshalb suche ich nun wild entschlossen nach einer anderen Lösung. Als erstes habe ich die Hanfkordel mit Bienenwachsschuhcrème eingerieben, aber sie rutschte immer noch. Dann habe ich eine Kordel mit kratziger Schafwolle gedreht, rutschte aber immer noch. Als dritten Versuch habe ich die Spule ein bisschen aufgeraut, hat aber auch nichts gebracht. Dann ist mir das Ladekabel des Laptops meines Mannes ins Auge gestochen. Ich glaube, es wäre perfekt, aber ihr wisst schon. Also machte ich mich auf die Suche nach anderen leicht haftenden Materialien. Ich fand ein altes Telefonkabel, das zu verdreht war, wollte ausprobieren, ob eventuell ein einfaches Stromkabel funktionieren könnte. Aber das ist zu dick. Schliesslich fand ich noch ein besseres Telefonkabel, das ich kurzerhand in die passende Länge schnitt und mit Bostich zur Runde schloss. Es funktionierte ein Weilchen, aber weil es nicht rund ist, rutscht es aus der Führung.

Liebe Frauen von Ninjas samstäglicher Kaffeerunde, habt ihr eine Idee, wie ich die Hanfschnur „klebrig“ machen könnte, ohne eine Riesenschweinerei zu veranstalten (ich habe an Honig gedacht)? Oder in welcher Art Geschäft kann ich einen Antriebsriemen kaufen (heute ist Samstag)? Ich gebe so schnell nicht auf. Bestellen kann ich am Sonntagabend immer noch, denn übers Wochenende geht eh nix. Muss ich halt stricken, hach!

Ach ja, einen Blick auf mein schönes Spinnrad möchte ich euch auch noch gewähren.

Schönes Wochenende!

Samstagskaffee4b

»

  1. Wow spinnen kann ich leider nur so ohne Rad und Schnur🙂 Leider kann ich dir deshalb keine Tipps geben wie du die Schnur klebriger machen kannst.
    Ich wünsche dir eine schnelle Idee und dass du heute auch einen Antriebsriemen findest und natürlich auch einen wunderschönen Samstag.
    Liebe Grüße
    Armida

  2. Einen schönen Samstag , liebe Regula!
    Versuch es doch mal mit einem alten Ledergürtel oder einem Fahrradschlauch .
    Spinnen und Weben sind auch noch solche heimlichen Wunschprojekte von mir. Ich finde es toll, dass Du Dich ans Spinnen gemacht hast.
    Noch ein schönes kreatives Wochenende wünscht Dir Cornelia

    • Danke für den Tipp. Veloschlauch tönt gut, muss beim Nachbarn fragen, ob er einen hat. Sonst gehe ich ins Velogeschäft, muss sowieso nach Amriswil heute Nachmittag.

  3. Was häts denn ursprünglich draa ghaa? Gummi wür vilicht hebe und chönnt no chli Zug druf gee. Oder schmier dSchnur mit Kollophonium ii – vilicht spilt zOberheime jo öpper es Striichinstrument und chönntsch em en Abrieb usriisse?

    En liebe Gruess
    (und imfall danke für die Charte, sie isch völlig überraschend choo und het mi uu gfreut)

    Kathrin

    • Tanke für din Tipp! S Originalteil isch Leder, chammer in Tüütschland bschtelä. Modern isch än Polyuretan-Endlos-Fade. Ich han geschtert än kabutte Veloschluch übercho, hand drüü Streifli gschnitte und zöpflet. Da wär vom Zug her super, aber isch z eggig und schpringt us de Rile. Gwachsti Kordle goht nöd schlecht, aber noning optimal. Kollophonium isch mer i de Nacht in Sinn cho. Aber ich traie jetzt no äs Gummistreifli. So wirds nur dopplet und vilicht runder im Profil. Wär scho super, wenns wür klappe. Ich bliibe dra, chan eh nöd go poschte hüt.
      Schöne Sunntig.🙂

  4. Bei deinen Kabelbeispielen ist mir spontan Wäscheleine eingefallen, die mit Plastik ummantelte. Aber bei den vielen Tippgebern vor mir ist bestimmt auch schon was Gutes dabei gewesen – ich habe nämlich vom Spinnen null Ahnung…
    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinem Rad!

    Liebe Grüße, Nicole

    • Hoi NIcole

      danke für den Tipp! Ich werde das morgen ausprobieren. Bis jetzt hat nichts wirklich, das heisst für länger als eine Portion Wolle gereicht. Dabei war ich so sicher, dass der Veloschlauch die Lösung sei …. Mist.

      Einen schönen Abend wünsch ich dir. Regula

  5. liebe regula, für welches rad brauchste denn den Antriebsriemen? Das Louet ist ja ein sogenanntes einfädiges rad, da muss die schnur elastisch sein, weil du sie bei spulenwechsel immer wieder abnehmen musst. dafür geht zur not ein sehr eng drum gelegtes schlüpfergummi- gern zweimal gelegt-das leiert irgendwann aus, geht aber erstmal.
    Hast du ein anderes Rad erstanden und wird die schnur qusi zweimal gelegt
    einmal beim flügel ud einmal an der spule
    dann hast du einzweifägiges. da kannst du paketschnur dünn nehmen und einen weberknoten zum schließen nehmen. bitte kein honig ans rad… viel erfolg sabine

    • Ich habe ein altes Spinnrad aus dem Kanton ? (du weisst ja, in der Schweiz ist das von Kanton zu Kanton verschieden) erstanden, das gleich hat meine Nachbarin, da sehe ich, wie der Antriebsriemen läuft: Ums Schwungrad und um die Spule, einfädig, wie du schreibst. Paketschnur rutscht. Mein Louet Spinnrad hat ein originales Antriebsband und funktioniert voll. Honig war ein Witz. Ich möchte ja keine Ameisen anziehen. Danke für deinen Hinweis!

  6. Das Bild mit den Spulen ist superschön, und auch Dein Spinnrad! Hach, das würd ich auch gern können🙂. Den Versandpreis für den Riemen finde ich auch unverschämt, da kann ich Dich gut verstehen. Eine Idee habe ich leider nicht, dachte auch der Fahrradschlauch wäre was gewesen. ich drück die Däumchen, daß Du bald was passendes findest! Noch eine schöne Restwoche wünsht Dir Nata

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s