Rot macht glücklich – The Colour of Happiness

Standard

amrbndchen

Es hat Spass gemacht, mal wieder an der Nähmaschine zu sitzen. Das Muster für dieses Kleidchen, eine Auftragsarbeit, habe ich selber gezeichnet. Dafür Mass genommen habe ich an einem zu klein gewordenen Stück. Ich hoffe, es passt der jungen Dame nicht nur, sondern sie ist auch mit ihrer Stoffwahl noch zufrieden, wenn sie zur Anprobe kommt.🙂 Rot macht glücklich!

Die Materialkosten belaufen sich auf 15 Franken. Dazu kommen 3 Stunden Arbeit. Am meisten Zeit brauchte ich für die Ärmelbündchen, den Schlitz hinten und die Halseinfassung mit Schrägstreifen. Wenn ich nähe, denke ich immer an eine verstorbene Freundin, die nähen den Vorzug gegeben hat, weil das viel schneller geht als stricken.

Jetzt habe ich noch wenig rot karrierten Stoff übrig (er eignet sich sehr gut für den Rockteil, weil er locker fällt), vom braunen mit den Blümchen etwas mehr. Der rot getupfte Stoff ist 50 cm x 140 cm gross. Leider sind der braune und rot getupfte Stoff etwas bockig. Mal schauen, ob ich noch ein Kleidchen nähe, eventuell muss ich ein anderes Muster zeichnen.

Kleidchen

It was fun cutting some fabric and sewing a dress for a little girl. I’ve drawn the pattern using a dress that has become too small for her. I hope she is still pleased with her joice of fabric when she sees her new dress. Red’s the colour of happiness!

The costs for the fabric are about 15 Swiss francs. I needed 3 hours of work. The most time consuming parts were the edging of the sleeves, the edging of the cut in the back and the neck line. I’m alsways amazed how fast sewing is. 

There is not much fabric left of the red and white one. However, the brown fabric with the little flowers would not look nice as a skirt. I think it is too sturdy. Therefore, I am not quite sure if I can make another dress with the left overs. I might draw a different pattern though or find some new fabric.🙂

Kleidchen2b

 

»

    • Ich arbeite dran! Situation ist immer noch die selbe. Es braucht Stamina! Argggggg. Aber mogen ist jetzt erst mal nähen mit der Freundin angesagt. Darauf freue ich mich.

  1. Hallo Regula!

    Wow, nur 3 Stunden? Das finde ich aber voll schnell. Ich bin scheinbar viel langsamer beim Nähen. Zuletzt habe ich eine Hose genäht, da habe ich ewig rum gemacht, alleine schon beim Zuschneiden habe ich sicher 1,5 Stunden zugebracht.

    Ist voll schön geworden!

    lg
    Maria

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s