Nebelfrischer Morgentee

Standard

Tee

Irgendwie will das nicht so klappen mit Ferien und Entspannung. Deshalb ändere ich jetzt erst mal die Pläne für heute und mache GAR nichts. Auch nichts anderes, wie zum Beispiel am Mittwoch. Geht ja nicht an, schon am Morgen um 5 Uhr gestresst und hellwach im Bett zu liegen. Aber vielleicht habt ihr ja Lust darauf oder darauf?

Vor dem Nichtstun trinke ich noch einen „Taufrischen Morgentee“ aus Schweizer Biokräutern, obwohl die Feuchte draussen kein Tau, sondern dicker Nebel ist, der zu meinem Nichtstunprogramm wunderbar passt.

Und dann schulde ich euch noch ein Bild. Das Hochzeitsfest am letzten Samstag war übrigens rundum schön. Hat mich aber trotzdem ins Grübeln gebracht. All die Hoffnungen, dieses Glück und dann … (Ich werde alt und zynisch …) Die Föteli sind vom Sonntag danach.

BlumenkleidCollage

Mich findet man jetzt bei Ninja

und von Sonntag bis Mittwoch in Koblenz am Rhein.

»

  1. All die Hoffnungen, dieses Glück und dann … das gleiche denke ich auch, bei jede Hochzeit

    so ich mache gerade Pause in nichts tun, ich dachte es ist so sonnig und dann sieht man die spinennetze in jede Ecke im Haus, laufe also mit Staubsauger und sammle was zu sammeln ist, danach will ich aber ins Garten
    liebe Grüße
    Regina

  2. Irgendwie beruhigend zu lesen, dass es anderen auch so bei Hochzeiten geht. Erst ist alles ein Traum und dann kracht man mit dem Hintern auf den Boden das Alltags. Mal härter, mal schwächer. Dein Outfit gefällt mir gut.
    Ich wünsche dir ein angenehmes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Jennifer

      • Mich dünkt, ich habe den Boden des Alltags schon so oft getroffen und träume trotzdem noch. Dazwischen dann aber doch ein paar böse Gedanken. Aber ich kann mit bestem Gewissen sagen: Die sind nicht aus Eifersucht geboren.

    • Nichts tun kann ja auch heissen, das zu tun, was so richtig Spass macht, auch wenn es dann ein bisschen Muskelkraft und Durchhaltewillen braucht. Aber ja, doch doch, hat geklappt. Und jetzt höckle ich auf dem Bett im Hotelzimmer und mache nichts (ausser ein bisschen surfen). lg Regula

  3. Hallo Regula,

    schickes Hochzeitsoutfit🙂.
    Ich wünsche dir schöne Tage in Koblenz.
    NichtsTun war bei mir nicht – habe am Wochenende meinen zweieinhalbjährigen Enkel betreut – es war sehr schön. Leider sehe ich ihn nicht so oft, da er fast 400 km von uns entfernt wohnt.
    LG Heike

    • Na ja, nichts tun …. kann auch heissen, das zu tun, wozu ich ganz spontan Lust habe, auch wenn es dann eigentlich wieder Arbeit ist. Enkel hüte ich noch keine. lg Regula

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s