Kaffee auf halbem Weg – Have a break, have a coffee

Standard

Samstagskaffee

Ich bin wild entschlossen, alles Angefangene und Herumliegende fertig zu machen und die lange Pendenzenliste abzuarbeiten. Wozu hat frau schliesslich Ferien? Zum Glück bin ich in den eineinhalb Tagen nach dem Ausflug ins benachbarte Ausland schon auf halbem Weg zum Ziel. Und das ganz stressfrei. Es ist einfach schön, im und ums Haus was zu wursteln.

1. Vorhang verziert, ein Projekt längst überfällig

2. An einer bunten Mütze die gelbe Borte durch eine rote ersetzt. Gelb macht so blass.

3. Einen roten Kinderpullover endlich endlich fertig gestrickt. Nur der zweite, schon angefangene Ärmel fehlte noch.

4. Neue Matratze und ein Schuhgestell für den Sohn gekauft. Nein, ich ging nicht zum Schweden.

Aber jetzt erst mal Kaffee und Klatsch bei Ninja.

I’m very determined to finish my wips and doing all the chores on my long list. That’s the main purpose of a break, istn’t it? When we came home from our trip to Germany on Thursday, I started right away and got busy as a bee. Since then I have accomplished a few things. I like being at home being my own boss. 

1. Decorated a curtain with doilies, a project with a deadline. 

2. Changed a yellow border on a hat into a red one. Yellow makes me/you? pale.

3. Finished a red sweater that was missing half of the second sleeve. One hour power-knitting, and it was done. Yes!

4. Bought a new mattress for my son, and shelves for his shoes so the cats won’t play with them (and worse) anymore. 

Now that I am half way through the list, let’s have coffee and a nice chat at Ninja’s.

»

  1. Ja, es ist richtig befreiend, endlich einmal alle angefangenen Projekte und Aufgaben zu Ende zu führen. Viel Spaß noch dabei und ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße, Kerstin M.

  2. Was wäre ich froh, wenn ich auch schon mehrere Haken hinter meine Liste machen könnte. Naja, vorm PC sitzen und Blogs lesen ist nicht wirklich effektiv. Aber das braucht’s auch.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Jutta

    • Listen, die nicht auf dem Papier stehen, sind noch viel anstrengender. Aber bis eben habe ich mich in Winterthur toll erholt (sofern man das im Gewühl einer Stadt überhaupt kann). Schönes Wochenende. Regula

  3. Liebe Regula, solch eine Liste gibt es bei mir auch, schön, dass Du Zeit findest das zu erledigen! Bei mir ist es auch bald soweit! Und dann stehen RuckZuck wieder neue Dinge auf der Liste die nie leer wird😉 LG und ein schönes WE, Kathrin*

  4. Helloooo! Danke dir für deinen Kommentar. Die Tasse mit dem Tee in deinem vorherigen Posting – ist die Made in England (also steht das unten auf dem Boden) Hatte so eine ähnliche nämlich mal mit roten Herzen, stehe doch auf solche Sachen ;o)
    Wegen der Handarbeit: ja, ich glaube, viele wissen nicht zu schätzen, wieviel Mühe in der Arbeit drin steckt, von der Zeit ganz zu schweigen. Um so schöner, daß es dann einige andere um so mehr schätzen.
    Dir noch ein feines WE!!

    • Musste grad nachschauen. Ja, auf dem Boden steht in erhöhten Buchstaben Made in England. Ich habe die Tasse im Brocki gekauft. Da kaufe ich eigentlich alles (ausser Lebensmittel und Papiertaschentücher, hehehe), um die Resourcen zu schonen.🙂 Schönes Wochenende auch dir!

  5. ach ja, diese ganzen projekte, die man immer machen will, man dann aber mit seiner zeit doch was anderes macht. aber schön, dass du einige projekte abhaken kannst🙂
    einen schönen blog hast du hier übrigens! lg, doro

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s