DIY: Geschenkverpackung – Wrapping Gifts

Standard

LittlePocketsRibbons

I’m the only one at home right now, which is lovely. I have all the time of the world, drinking a second cup of coffee, having a late breakfast, no cooking, no caring, Just me and silende. I haven’t even put on some music yet.

Nur ich zu Hause und zwei schnarchende Katzen, weil ihre Bäuche vollgeschlagen sind. Ich habe alle Zeit der Welt für eine zweite Tasse Kaffee und ein spätes Morgenessen. Heute wird nicht gekocht, niemand braucht meine Hilfe. Es ist wunderbar still, nicht einmal Musik habe ich aufgelegt.

LittlePocketsJapanese

I’m organizing my studio, which is taking a bit more time than I thought it would.  Actually I wanted to put away stuff like ribbons, buttons, yarn, papers, old jeans. There are boxes in the attic for these things you know. But than I figured that the pockets of these jeans combined with the ribbons and buttons would make some pretty gift bags. You may remember my Japanese Flowers, the snowflakes and the little felt project

Ich räume mein Zimmer auf, was ein bisschen mehr Zeit braucht, als ich dachte. Ursprünglich wollte ich Sachen versorgen: Bänder, Knöpfe, Wollknäuel, Papier und alte Jeans, die in Papiersäcken vergessen in den Ecken stehen. Auf dem Estrich gibt es Schachteln für diese Dinge. Aber dann fand ich, dass die Bänder und Spitzen mit den alten Jeans kombiniert, doch nette Geschenkverpackungen ergeben würden. Dazu ein einsames Japanisches Blümchen, eine Schneeflocke und ein kleines Filzblümchen, and die du dich vielleicht erinnern kannst.

LittlePocketsBlume

There are gifts that are quite welcome and usefull like coupons, money, but don’t look very gift-like. I remember the time as a child while the whole family was crawling around the Christmas tree on their knees looking through piles of torn wrapping paper and envelopes for missing money from god-fathers and grandmother. 

Es gibt Geschenke, die zwar sehr beliebt und nützlich sind, zum Beispiel Gutscheine, Noten, Schokotafeln, die jedoch nicht viel hermachen und leicht verloren gehen. Ich erinnere mich an meine Kindheit, als die ganze Familie auf Knien um den Christbaum rutschte und in Stapeln von zerrissenem Geschnkepapier und leeren Couverts nach Nötli von Götti und Grossmutter suchte.

LittlePocketsSnowflake

 

I’m sure you will have some nice ideas too once you start recycling used jeans. Just cut out the pockets along the seam. You may want to use your zig-zag scisors but not necessarily. And than add what you have at hand. It’s a lovely projet for children too. If you don’t want to sew, use glue. 

Ich bin sicher, du hast noch viele andere Ideen, wie du ausgeschnittene Hosensäcke zu netten Geschenkbeutelchen aufhübschen kannst. Zum Ausschneiden kann man die Zickzackschere benützen, aber das ist nicht einmal nötig. Wer nicht nähen will, verwendet Leim. Bestimmt auch für Kinder ein lustiges Ärbetli.

 

LittlePockets

Happy crafting! 

Fröhliches Werkeln!

Die Idee habe ich irgendwo gesehen. Wenn es auf deinem Blog war, sag es mir bitte.

Und weil die Dingerchen so hübsch sind, stelle ich sie zu Ninas Sammlung von Upcycling-Dienstag.

»

  1. ….and I LOVE the name of your blog!! Hello Regula, so nice to stop by here and find such a colourful place! Im particularly inspired by the fact that you translate most of your posts – and with such good English too! I speak German but find it a trifle harder to write in a coherent fashion and so often don’t bother. My relatives just have to use the Google translate button and make do with an even worse translation!!
    Im going to have a long look around here because I have the feeling that we might have some things in common😉

    • Hey Evi

      that’s what I’ve thought too. Your blog is so familiar.🙂 I have many English speaking friends in Canada and all over the world (second language). I love to speak and write English and use it every day. I’m an English teacher in secondary School here in Switzerland. Thank you for stopping by!🙂

  2. Hallo Regula,

    danke für die nette Idee – wird doch glatt bei mir umgesetzt.
    Ich habe nämlich auch noch einige ausgediente Jeanshosen.
    Hab noch eine schöne vorweihnachtliche Zeit.
    LG von Heike

    • Wirklich toll. Ich habe übrigens eins der Täschchen seitlich auf eine Jeans aufgenäht, damit ich mein i-Phone praktischer mit mir herum tragen kann. Ist’s in der hinteren Hosentasche, sitzt man ja immer drauf.🙂 lg Regula

  3. Sie sind wunderschön, liebe Regula. Und dieses Gefühl der Stille manchmal – unbezahlbar. Sei herzlich gegrüßt. Möge Dein 2015 Glück bedeuten. Nina

    • Danke fürs Kompliment. Eine Verpackung habe ich mir aufs Hosenbein genäht, damit ich nicht immer aufs I-Phone hocken muss, eine zweite ziert ein Tischset. In die Tasche kann man das Besteck schoppen*. *Schoppen meint nicht einkaufen, sondern hineinstecken auf gut Schweizerdeutsch. lg Regula

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s