Samstagskaffee mit Lekman

Standard
Lekman

Manchmal fällt einem ein Buch in die Hände, das einen total gefangen nimmt. Das ist mir schon ein Weilchen nicht mehr passiert. Aber heute ist ein Tag, da bleibe ich grad noch ein bisschen länger im Bett (das heisst, ich gehe nach dem 1. Kaffee wieder unter die Decke zurück), um noch ein bisschen weiter zu lesen.

 

Eine Freundin hat mir schon vor ein paar Wochen das Buch „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes gegeben. Und es passt. Die Geschichte lässt mich nicht mehr los. Krank sein, sterben wollen, sterben und leben. Weiterleben. Dazu passen auch die Schlabberpyjamahose, der Schlabberpulli (gestern neu alt gekauft) und der Umstand, dass ich sturmfrei habe und die Katzen schon gefüttert sind.

 

Eigentlich wollte ich den Estrich ausräumen (damit anfangen), weil bald die Zimmerleute kommen, Akmans zusammenbauen und Wollknäuel einsortieren, aber das muss jetzt noch ein bisschen warten … Noch ist auch keine Zeit für Ninas Samstagskaffeerunde. Ich bin bei Lou und Will.

 

Today I’m staying in bed a little longer. The time – a little snow on the fields already, alone at home, the cats fed – is just perfect for a relaxing start into this Saturday.

 

A friend of mine gave me a book a while ago and I started reading it the day before yesterday. I’m totally into it, totally hooked. What a beatiful read: „Ein ganze halbes Jahr“ by Jojo Moyes. I’m reading it in German. 

 

I wanted to empty the attic, put together Lekmans and move my yarn stash. But there are more important things to do first. I’m anxious to read how Lou and Will get along with eachother. 

 

Have a nice and relaxing weekend, my dears!

»

  1. Das Buch hatte mir eine meiner Töchter geschenkt, es hat mich auch nicht losgelassen, mich sehr bewegt und ist mir immer noch präsent (was mir bei Romanen höchst selten passiert…) Lieben Gruß in den Sonntag – Ghislana

    • Leider ist mein Arbeitspensum, das ich mir selber auferlege, immer zu gross. Aber ich arbeite daran. Gestern war ich erfolgreich! Was ich tun wollte, konnte ich erledigen, und das Buch habe ich auch fertig gelesen. Es hat mich nicht mehr losgelassen. lg Regula

    • Ich musste einfach fertig lesen und ab und zu nach dem Taschentuch greifen, was schon lange nicht mehr passiert ist. Das Buch ist aber keine Schnulze, es trifft eifnach genau meinen momentanen Ton. lg Regula

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s