Archiv für den Monat Dezember 2015

Mein Grossvater und ich – My Grandfather and Me

Standard

Grossvater

Ich erinnere mich nicht an meinen Grossvater, denn kurz nachdem dieses Foto gemacht wurde, ist er an Lungekrebs gestorben. Er war Schuhmacher von Beruf.

I don’t remember my grandfather because he died of lung cancer shortly after this picture was taken. He was a traded shoemaker. 

RedShoe

Aber hey, Schuhmacherin bin ich auch. Zwar nicht mit eidgenössischen Fähigkeitszeugnis aber trotzdem immer besser und besser.

But hey, I’m a shoemaker too. Not a traded one though. But steadily getting better and better.  Leraning by doing’s the secret. 

Advertisements

Domestic Crisis – Häusliche Krise – Episode 1 to 3

Standard

Topflappen

Epsiode one:

Luckily, it’s Monday. After a long night awake (the fifth in a row), I have an hour to kill. But now I’m off to work: Filling the wood box and solving a domestic crisis.

Folge eins:

Zum Glück ist Monatg. Aber nach einer langen durchwachten Nacht (die fünfte in Folge), ist es immer noch dunkel. Trotzdem will ich die Zeit sinnvoll verbringen, bevor ich die häusliche Krise angehen kann.

 

Husten

Episode two:

As soon as the drugstore’s open, …

Folge zwei:

Sobald die Apotheke offen hat, …

 

Topflappen_2

Episode 3:

Looking forward do a quiet and peaceful night. But for now:

Happy Crocheting!

Folge 3:

Ich freue mich schon auf einen ruhigen und tiefen Schlaf. Aber erst mal:

Fröhliches Häkeln!

Samstag-Sonntag – Bialetti Special Edition – Saturday-Sunday

Standard

Bialetti

Good Morning, everybody!

How are you today?

Das ist nicht irgendein Samstagskaffee, das ist ein ganz spezieller. Die Bialetti mit Blümchen hat mir meine Schwester zu Weihnachten geschenkt, damit wir dann in Australien in unserem High Top Autöli am Morgen gemütlich Kaffee trinken können. Das Espressomaschineli, gestern eingekocht und heute zum ersten Mal richtig verwendet, steckt also voller Verheissungen und Vorfreuden. In gut zwei Wochen fliege ich nämlich schon wieder ab. Hach, wie schön!

Aber vorerst geniesse ich jetzt die Tage zu Hause, lasse Weihnachten ausklingen. Heute ist Samstag-Sonntag, immer noch Weihnachten. Ich werde 8000 Schritte tun, meinen Boots eine Brandsohle verpassen, zwei oder drei Stündli mit unbekanntem Ziel aus dem Haus gehen.

My sister’s Christmas gift is this flowery Bialetti coffee maker. It’s a special edition as she has added lovely flowers. It will be very useful on our journey in Australia. Yes, in about two weeks I’m down under, which is so exciting. This special edition coffee maker comes with a lot of anticipation. My sister and I will have coffee every morning and sit there companionably and very quietly, because she isn’t a morning person like me. 😉

But for now I am enjoying this after-festivity-day. No big plans, but walking 8000 steps today, sewing the soles onto my leather boots and going out  for two or three hours, destination uncertain. 

Und hier ein Link: How are you today?

Verlinkt mit Samstagsplausch.

 

Liebe Anna – Dear Anna

Standard

Anna Slippers

Es gibt sie noch, die kleinen Mädchen, die fürs Leben gerne basteln und nähen. Gestern war Anna bei mir zu Besuch und fühlte sich gleich wohl zwischen meinen Lederresten, dem Leim und der Nähmaschine. Als sie wieder gegangen war, habe ich mich sofort hingesetzt, um ein Schlärplischnittmuster für sie zu zeichnen. Nur … musste ich doch zuerst ausprobieren, ob das Muster auch stimmt und am Ende ein passendes Produkt resultiert. Während ich die Teile zuschnitt, dünkte es mich dann auch recht kompliziert mit innen und aussen und den drei Lagen Stoff. Anna müsste noch eeeewig warten, bis sie sich die Schuhe selber nähen könnte.

Und deshalb habe ich mich an die Nähmaschine gesetzt, in der Restenkiste nach pinker Wolle gewühlt. Hach!

Liebe Anna, es war mir eine grosse Freude!

There still are little girls who love crafting and get excited when they see a sewing machine. I had a vistior yesterday. Anna. She was happy between my leather pieces, the soles and the glue. She wanted to know about my shoemaking. Right after she had gone home, I drew a pattern for slippers. Of course, I had to try out whether there would be a satisfying product in the end. While cutting the pieces together I found it quite complicated for a little girl. There is a left and a right shoe, there is the top and back and filling. Anna would have to wait for ages until she is able to sew slippers herself.

That’s why I couldn’t help but sewing and looking for leftover yarn. Bliss!

Dear Anna, I loved sewing these slippers for you! 

Die Schlärpli sind aus einer alten Jeans genäht, haben ein Barchentfutter, eine Kunstledersohle und eine warme Innensohle aus einem Stück alter Wolldecke. Ich habe sie hier schon einmal gemacht (Muster und Anleitung). Die Bölleliborte gibt’s hier

I used old jeans, a flannel sheet for the filling and arifical leather sole. For more warmth I made a woolen sole. Find the pattern and instructuions for the slippers here and the pompom lace here.

I’m linking with Life and Yarn or Yarn and Life.

Ich bin Bernina – I’m Bernina

Standard

Monsters_4Ahhhhh! „Why is this happening? Why now? I’m almost done with present making. What about my forth monster?“

My sewing machine broke down this morning, more precisely the foot pedal. Finally.

But then I realized I am Bernina. At least a part of it. And therefore it was easy to solve the problem and make a forth monster. Here they are amicably united.

ich-naehe-mit-bernina_250x150

Bernina Bischofszell.

Monster-Collage-2

Ahhhhh! Warum passiert das? Warum jetzt? Ich bin fast fertig mit Weihnachtsgeschenke nähen. Aber was ist mit meinem vierten Monster?“

Meine Nähmaschine ist endgültig kaputt, genauer das Fusspedal. Jetzt ist Funkstille. Aus.

Und dann kam mir in den Sinn, dass ich ja Bernina bin. Jedenfalls ein Teil davon. Und so war es ganz einfach, das Problem zu lösen. Hier sind die vier, in Freundschaft vereint.

Bernina Bischofszell.

ich-naehe-mit-bernina_250x150

 

Saturday’s Pleasures – Samstagsvergnügen

Standard

Unglaublich wie einen bevorstehender Besuch zum Aufräumen, Entsorgen und Erledigen längst überfälliger Dinge motiviert. Letzte Woche war in dieser Hinsicht eine gute Woche. Dafür geniesse ich jetzt ein umso ruhigeres Wochenende, obwohl heute noch ein offizieller Fototermin ansteht. Samstagsvergüngen? – Mann, das stresst! 🙂

I’ve been very motivated to to clean and empty the house and shed and rearrange things due to the visit. I’ve been very good last week. But now I am looking forward to a quiet weekend. Firstly, there is an official photo session though and I am a bit stressed. Which blouse to choose? Saturday’s pleasures? – Oh, man! 🙂

Monsters-Collage

Aber erst mal Kaffee mit meinen drei neuen Freunden, das Neuste aus meiner Wundertüte. Die Ankunft des vierten Monsters wird täglich erwartet.

I’ll have a cup of coffee with my new friends. Can’t wait to get a forth one soon!

Bärundich

Und hier noch ein nicht offizielles Föteli von mir. Toronto, CN Tower shop.

And finally, a non-official photograph. Toronto, CN Tower shop.

Samstagsplausch, friends meet friends und Sonntagsfreude.

Monstrous Company – In guter Gesellschaft

Standard

Monströs

Heute Morgen trinke ich meinen zweiten Kaffee in guter Gesellschaft. Sogar meine Monster sind nett. Und ich kann ein selbstgemachtes Weihnachtsgeschenk ahaken.

I’m drinking my second cup of coffee with lovely company. Even my monsters look nice. Anyway, 4 selfmade Christmas presents: one down. What are you doning today?