Söndagssidan – Sunday Side – Samstags mit Blick auf die Sonntagsseite

Standard

Samstagskaffee1620

Anlässlich einer Feier, die angesichts des zu feiernden Grundes sehr bescheiden ausfiel, auswärts zum … Kaffee … Sekt … trinken bei einer Freundin. Ich meine: Ein Hoch auf Freundinnen und: Wow! Ein Master-Diplom! Herzliche Gratulation! Du darfst stolz sein!

Da sassen wir also gemütlich auf der Hollywood Schaukel ohne Polster, neben uns auch auf der Bank Kaffee, selbstgebackenes Knäckebrot (Rezept siehe unten), Wasser, Dessert vom Dorfbeck Nyffeler Hosenruck und später ein Glas Sekt aus Mammern am Bodensee. Kennt ihr Tröpfel? Dieser Schaumwein ist alkoholfrei, aber den Nachhauseweg habe ich dann trotzdem fast nicht gefunden. Ich sage euch, Überlandstrassen, Autobahnen, Wegweiser: ein heilloses Durcheinander, zu viel für ein Landei aus Oberheimen.

Woche 20 war kurz, da der Montag noch ein Sonntag war. Sie war kühl, weshalb ich im Haus hockte. Sie war produktiv, weil ich gegen Kälte- und PMS-Depression bunte Stücke genäht habe (hier und hier). Es hat mässig gewirkt, aber mittlerweile nehme ich mich nicht mehr soooo ernst, betrachte mich sozusagen aus der Metaebene beschreibend. Denn gibt es einen vernünftigen Grund, im Auto zu heulen, nur weil ein guter Song im Radio läuft? Irgendwie haben diese tränenreichen Ausbrüche mit dem Unterwegs sein zu tun. Wie gesagt, nur nicht zuuuuu ernst nehmen. Tee trinken, Blümchen pflücken, abwarten. Es kommen wieder bessere Tage, und an den Mützen und Hosen habe ich schampar Freude.🙂

Woche20

Heute schaue ich schon wieder voll auf die Sonnenseite des Lebens. Oder auf die Sonntagsseite meines Knäckebrotes. Ja, ihr hört richtig. Knäckebrot hat eine Sonntagsseite, behaupten die Schweden und erwähnt die Gault Millot bepunktete Köchin im Knäckebrotrezept in der Coop-Zeitung. Die Sonntagsseite ist die mit den Vertiefungen, weil da besonders viel Butter reinpasst. Und viel Butter gönnt man sich doch nur am Sonntag.

Ich schaue also auf die Sonntagsseite (söndagssidan) meines Knäckebrotes, denn nach der Kostprobe heute Morgen zu Kaffee und Sekt – somit schliesst sich der Kreis – musste ich das Rezept sofort ausprobieren. Zuerst war ich skeptisch. Ob der total heterogene, Pfützen bildenden Teig finalement Knäckebrot ergeben würde, schien mir sehr fraglich. Nach 15 Minuten Backzeit, sah das Ganze aber schon recht vielversprechend aus. Weitere 45 Minuten später verzeichne ich einen hundertprozentigen Erfolg. Statt Anis habe ich Schwarzkümmel genommen und die Kürbiskerne weggelassen.

Knäckebrot 2

Hello, my dears. As always on Saturdays, I’m telling about Coffee & Co. This morning coffee came with nice company, self-made crackers, sweets and a glass of champagne. There was a reason for such frivolities: My friend has been awarded with a Master of Education. I mean: Wow! Congratulations! 

My friend has made „Anis-Sesam-Knäckebrot“, which you can see on the first photograph.  As my husband is a huge fan of all things crackerish, I wanted to try the recipe immediately and mixed all the ingredients. Although I had been very skeptical at the beginning, the crackers turned out great. 

Have you known, that the Swedish call one side of crackers Sunday side (söndagssidan)? It’s the one with the pits, because there is space for a lot of butter. A treat only on Sundays. :-)  

Happy Weekend! 

Verlinkt mit Andreas Samstagskaffee und Sonntagsfreude (ich liebe Butter).

»

  1. Das ist wirklich ein guter Grund zum feiern, einen Master-Abschluss. Toll, meine Glückwünsche unbekannter weise.
    Das Knäckebrot-Rezept muss ich mal probieren. Das sieht sehr lecker aus.
    Schönes Wochenende und bleib schön fröhlich.
    LG Betty

  2. Guten Morgen,
    ich wünsche dir viele sonnige Knäckebrottage und nur ganz wenige traurige Tage, auch wenn die auch ihre Daseinsberechtigung haben.
    Einen wunderbaren sonnigen Sonntag wünsche ich dir
    Yvonne

  3. Na das sieht ja oberlecker aus auf dem oberen Foto! Und herzlichen Glückwunsch zum MasterDiplom, welches offensichtlich deine Freundin bestanden hat.
    Und herzlichen Glückwunsch auch zum Knäckbrot. Das habe ich auch schon probiert, aber meines ist nicht gelungen :-((

    Gruß Marion

  4. Wenn auch ohne Kissen und Alkohol…Herzlichen Glückwunsch! an die Freundin.
    Deine Heimfahrt war wohl anstrengend. Ich bin langsam froh diese Gefühlsausbrüche hinter mir zu lassen. Dafür fließen Wasserbäche nun meinen Rücken hinunter. Was da jetzt besser sein soll…
    Ich werde das Rezept mal probieren. Ich liebe Knäcke.
    Einen schönen Sonntag,
    Andrea

  5. Die Sonntagsseite des Knäckebrotes, das gefällt mir!!! Vielleicht sollte ich mal wieder welches probieren…
    Und das kam mir bekannt vor: Im Auto sitzen und zu einem Song weinen, oder auch sonst, schnell berührt zu sein – kenne ich gut. Und sehe ich heutzutage auch viel gelassener als früher.

    Ich sende Dir sonnige Grüße,
    Helga

  6. Hm dein selbstgebackenes Knäckebrot sieht lecker aus.
    Gefühlsausbrüche, manchmal sind es Tränen oft ist es lachen, gehören doch einfach zu unserm Leben dazu…gestern wieder heulend vor dem Fernseher gesessen…;-)
    Geniesse den wundervollen Sonntag.
    Liebe Grüsse
    Angy

  7. Hallo Regula und alle Wechselgeplagten!
    Mir hat Cimicifuga (pflanzl. Tabletten) wunderbar geholfen! Und ein wenig Homöopathie. Weg waren Schweissausbrüche und Gefühlschaos! Toll!
    Liebe Grüsse und schönen Sonntag!
    Susanna

  8. ach, das kenn‘ ich nur zu gut, rauf und runter geht’s mit den emotionen. herrlich lecker schaut dein knäcke aus !!!
    einen wundervollen restsonntag wünsch ich dir
    lg anja

  9. Lustig, dass mit der Söndagssidan hat mich auch gefesselt. Ich habe ja in Norwegen gelebt und trotzdem war das neu für mich. Macht aber irgendwie Sinn.HiHI
    Wünsch Dir eine tolle zeit und ja, das sich nicht zu ernst nehmen oder auch das Leben nicht zu ernst nehmen…daran arbeite ich auch manchmal.
    liäbs Grüessli vom Bodesee.

    • Nein, es war sonnig und warm. Heute ist schon eher wieder Mützenwetter. Aber dafür bin ich ja vorbereitet. Eine gute Woche wünsche ich dir. Regula

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s