Äs polderet a d’Türe

Standard

chlausundich

6. Dezember

Es polderet a d’Türe,
de Samichlaus isch da.
Ich fürcht mi nöd, ich weiss es,
er isch en liebe Ma.

Ich säg em fründli Grüezi
und luege zuenem ue:
«Wo häsch Du dänn Dis Hüsli?
Wer putzt Dir Dini Schueh?

Vo wem häsch d’Spanischnüssli?
Wer sticht Dir d’Guezli us?
Und – wachsed d’Mandarinli
im Gärtli vor Dim Hus?»

De Samichlaus muess lache:
«Du Läcker, mit Verlaub,
das dörf ich Dir nöd verrate,
susch wird mis Eseli taub.»

Advertisements

»

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s