Der Samstag vor Weihnachten – Saturday, December 24

Standard

earlymorning

Jeden Morgen geht die Sonne auf …

What a blessing to wake up this morning knowing „I don’t have to get up. Only if I want to.“ I got up early in the morning. As usual, because I love the early morning hours if I can stay inside, light a fire and have a long cup of coffee. 

Ein wunderbares Gefühl, heute Morgen zu wissen, dass ich nicht früh aufstehen muss, sondern früh aufstehen darf. Wie gewohnt bin ich früh aufgestanden, denn ich liebe die frühen Morgenstunden, ich gehe nur nicht gerne aus dem Haus.

Für den heutigen Tag habe ich keine grossen Pläne. Es gibt nicht viel vorzubereiten, weil meine Mutter darauf besteht, dass sie für den Weihnachtsabend, der in unserer Familie bescheiden und gemütlich ausfällt, verantwortlich ist. Ich lasse sie gerne, denn wer weiss, wann es das letzte Mal ist?

Neben aller Freude, dass Weihnachten ist, beschäftigen mich ein paar Dinge, auch wenn unser Schulleiter an der gestrigen Schulschlussfeier gute Gründe gefunden hat, warum wir uns trotz aller Widrigkeiten in der Welt Gutes tun und das Schöne geniessen sollen. Gerade weil Weihnachten ein Fest der Freude und der Hoffnung ist, dünkt mich jedoch das Leid ein umso grösserer Kontrast zu sein. Menschen sterben auch an Weihnachten, sie wollen aus dem Leben scheiden auch an Weihnachten, Unglück ereilt Menschen auch an Weihnachten. Ganz in der Nähe.

Ans Weihnachtsfest heute Abend komme ich mit fast leeren Händen, aber mit einem Herzen voller Zufriedenheit. Ich freue mich auf ein paar Stunden des Zusammenseins. Ich hoffe, es gibt viel zu lachen. Und nein, ich vergesse nicht, dass einige liebe Menschen in meinem Bekanntenkreis zur Zeit viel zu weinen haben.

I haven’t any important plans for today. There isn’t much to do for Christmas Eve at my parents‘ house as my mother is willing to cook and set the table for a unusual small group of family members.

I know that there are reasons why we should have a good time at Christmas even if there is so much wrong in this world. People are dying  right now, accidents and  terrible things happen at Christmas. There are a few things on my mind concerning people I like and love. 

So I won’t bring a lot of gifts tonight but a heart full of contentment and empathy. And if I – hopefully – laugh a lot having a nice meal and good company, I have not forgotten the ones in my life who are worrying and crying these days. 

Angels on your Body

 

verlinkt mit Andrea Karminrot

 

 

 

 

 

 

Advertisements

»

  1. Liebe Regula
    Ich hoffe du hattest gestern Abend einen schönen Weihnachtsauftakt im Kreise deiner Lieben.
    Es ist wichtig, dass man an solchen Tagen auch jenen gedenkt, denen es nicht so gut geht. Andererseits können wir uns auch nicht verantwortlich fühlen für alles Leid das um uns herum auf der Welt geschied. So eine grosse Bürde dürfen wir uns nicht auferlegen.
    Ich wünsche dir noch schöne Festtage.
    lg Gabriele ☼

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s