Carpe diem – Early Bird on Saturdays – Frühaufsteherin am Samstag

Standard

waschetrockner

Guten Morgen!

Ich entschuldige mich nicht, weil ich eine Frühaufsteherin bin, nur damit sich diese besser fühlen, die lieber ausschlafen. Und nein, ich stehe auch nicht „mitten in der Nacht“ auf, wie sie meine Gewohnheit nennen, weil ich die preussische Lebensweise als die einzig richtige anschaue. Ich sage nicht, dass Ausschläfer faule Nichtsnutze sind. Und nein, ich bin nicht unausgeschlafen und in der zweiten Tageshälfte zu müde zum Arbeiten. Ich gehe früh ins Bett, weil ich nach Sonnenuntergang müde werde, aber ich bin nach acht Stunden Schlaf parat, um den Tag zu packen.

Auf dem Bild mein Wäschetrockner, den ich nur empfehlen kann: billig, langlebig, wartungsfrei, immer einsatzbereit, langlebig, platzsparend, flexibel und im Winter gleichzeitig ein Luftbefeuchter. Ich habe noch in jeder Wohnung einen Platz für ihn gefunden, wogegen ich beim besten Willen nicht wüsste, wo ich einen Tumbler hinstellen sollte. 🙂

Sodeli, nach der kurzen Pause beim zweiten Kaffe, geht’s weiter mit Haushalten.

I do not apologize for being an early bird just to make feel the ones better who like to get up late. And no, I don’t get up „in the middle of the night“ as they call my habit, because I am stuck with the Prussian ideas that people sleeping in are lazy. And no, I am not sleep deprived and tired at work later in the day. I go to bed early because I get really tired after sunset, but I am ready to seize the day after eight hours of sleep. 

Good morning! I’m having my second cup of coffee before I go on with housework. On the picture you can see my dryer which I recommend highly for people in non subtropical and tropical climates all over the world. It’s cheap, doesn’t need maintenance, works without electricity, doesn’t need much space, works in- and outside of the house. In dry periods of the year it’s also an air humidifier (again cheap, works without electricity, no maintenance, lifespan over 50 years) 

verlinkt mit Andrea Samstagsplausch 2.17

 

Advertisements

»

  1. Ich liebe es, früh aufzustehen. Ich hatte mal einen Vortrag eines Schlafforschers gelesen – es gibt es Lerchen und Eulen. Ich gehöre auch zu den Lerchen und gehe abends eher mit den Hühnern ins Bett. Alles gut, wie es ist. Am frühen Morgen freue ich mich über die noch vorherrschende Ruhe und dass der Tag so ganz langsam in Fahrt kommt. Ich genieße dann die Stille drinnen wie draußen und erfreue mich bei einer Tasse Kaffee am Klimpern der Tasten am PC beispielsweise. Auch Hausarbeit geht mir viel leichter von der Hand, wenn ich gleich frühmorgens damit beginne.

    Genieße du diesen und jeden anderen Morgen, lass es dir gut gehen und hab einen feinen Tag.

    Alles Liebe und Herzensgrüße ♥ Anni

    P.S. Ein Wäscheständer steht bei uns auch immer irgendwo rum. Im Sommer am liebsten draußen, sonst manchmal auch im Wohnzimmer. Ich kenne das…

    • Ich gehöre ja ganz klar zu den Eulen. vor 9.00 bin ich nicht ansprechbar und überhaupt mit Zurückhaltung zu genießen. Aber den Gedanken mit dem Wäschetrockner finde ich spannend. Gibt es da keine Gefahren, dass sich Feuchtigkeit in Wände absetzt?

      Nächtliche Grüße,

      Rabin

      • Das ist bei mir nie passiert, aber ich habe auch nie in einem Haus gewohnt, wo Feuchtigkeit ein Thema ist. Im Winter ist es in unseren Breiten trockener als im Sommer, dazu noch die Heizung. Viele Leute brauchen einen Luftbefeuchter. Meine Freundin hat einen Wintergarten mit Orchideenhaus, da ist es immer zu feucht und sie braucht einen Lufttrockner. Für sie ist der Wäscheständer natürlich nichts. Liebe Grüsse am Sonntagmorgen. 😉

      • So, es ist nach 9 Uhr, da kann ich dich anschreiben… 😉 Grins. Ich bin froh, dass wir in der Familie alles Lerchen sind, sodass es da selten zu Spannungen kommt. Obwohl… der Schüler entwickelt sich gerade zur Eule. Grummel, grummel… 😉

        Bisher hatten wir noch keine Schwierigkeiten mit Feuchtigkeiten in den Wänden. Es kommt sicherlich darauf an, wie oft/wie viel Wäsche du daran aufhängst und ob die Heizung an/Fenster zum Lüften auf ist und so. Ich denke, wenn du das ab und zu mal machst, dürfte das keine Auswirkungen haben. Wir haben insgesamt eine sehr niedrige Luftfeuchtigkeit in unseren Wohnräumen, daher ist es bei uns für unser Raumklima eher gut, ab und zu mal feuchte Wäsche aufzuhängen. Aber das musst du vielleicht einfach mal ausprobieren.
        Viele Grüße von Anni

  2. Guten Morgen Regula,
    ich kann das total nachvollziehen. Ich gehöre auch eher zu denen, die früh ins Bett gehen und dann auch wieder früh in den Tag starten. Aber, das muss jeder für sich entscheiden. Mir ist es gleich, wie andere das handhaben 🙂
    Ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende, bei mir hängt die erste Ladung Wäsche auch schon auf dem Ständer. Die zweite folgt in einer halben Stunde.
    LG
    Yvonne

  3. Ich gehöre auch eher zu den Lerchen, obwohl ich heute mal bis 7.45 Uhr geschlafen habe. Das ist für mich sehr lange!
    Und auch ich werden nach meiner heutigen Blogrunde gleich mal haushalten!

    Gruß Marion

  4. Hach was isse wieder für ein Vorbildweib! 😉 Einen Trockner kannst Du auf die Waschmaschine stellen, ist die Waschmaschine ein Toplader, dann muß die Waschmaschine auf den Trockner und Du stellst Dir eine Leiter daneben, ist doch ganz einfach!Ich finde nach oben hin nutzt man den bezahlten Wohnraum viel zu wenig. Nee im Ernst derzeit stehen hier auch Wäscheständer hin und wieder vor den Heizungen, ich freue mich schon auf die Gartenzeit wenn meine Wäsche draußen flattern kann, jetzt im Winter, wenn die Sonne scheint kann ich auch im Handumdrehen den Ständer auf die Terrasse stellen.(Hihi ich werde immer komisch angeschuat wenn ich auf meine preussische Erziehung und Herkunft hinweise, meistens in Bezug auf Pünktlichkeit)deshalb fand ich Deine erwähnte preussische Lebensweise so herrlich erfrischend…juchhuuu ich bin nicht allein! Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir, LG Petra

  5. Ja, das ist genau auch mein Trockner…………. grins. Aber nur im Winter und wenn es regnet. Auch bei arktischer Kälte, wovon es bei mir eigentlich nur in diesem Jahr etwas gibt, trocknet es draußen immer noch am besten…………. Auch eisiger Wind trocknet Wäsche……….. lach.
    Und ich bin auch nicht grade ein Langschläfer, meistens bin ich auch schon vor sieben Uhr wach, obwohl ich spät schlafen gehe……………..

    Baci, Monika

  6. Bei mir kommt die Wäsche kurz in den Trockner und wird danach aufgehängt, durch das KURZE Antrocknen im Trockner brauche ich weder Weichspüler (hier ist extrem kalkhaltiges hartes Wasser, 24 dH) noch Bügeleisen.
    herzlich Margot

    • So hat jeder seine Trickli. Ich brauche auch keinen Weichspüler, mir ist es egal, wenn die Wäsche auch ein bisschen kratzt. Dann braucht es auch kein Hautpeeling. 🙂 Schönes Wochenende wünsche ich dir.

  7. Als ich heute um halb zehn mein Telefon in die Hand nahm fragte meine Mann, wen rufst du am WE so früh an! Also ich als Eule staune immer wieder wie die Lerchen das alles machen.
    Aber ist doch gut gibt es beide, wie in der Natur.
    L G Pia

  8. Ja diesen Trockner kenne ich, habe ich auch. Grins. Ich schlafe gerne länger, aber das geht in der Woche natürlich nicht. Wenn ich sehr früh aufstehe, gehe ich aber nicht früher ins Bett. Ich habe manchmal eben auch mit Schlaflosigkeit zu kämpfen.
    Dir ein schönes Wochenende. Herzlichen Gruß Sylvia

  9. Auch ich geniesse die frühen Momente, wo ich langsam wach werden kann. Mein Lieblingsmann ist aber doch ein bisschen geschlagen mit dem früh aufstehen. Morgens um 5 Uhr ist für meinen Geschmack doch noch mitten in der Nacht. Aber so gibt es halt Eulen und Lerchen…
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    lg Gabriele ☼

  10. Manchmal beneide ich die Frühaufsteher. Im Sommer fällt es mir mit früher Helligkeit auch viel leichter. Aber wenn es draußen noch so finster ist… Dabei bin ich am Wochenende viel früher aus dem Haus als die Nachbarschaft, denn der Hund wird sonst ungemütlich…
    Wir trocknen die Wäsche im Keller, dort steht auch ein (vor 20 Jahren gebraucht gekaufter) Trockner, der aber nur in alleräußersten Notfällen mal benutzt wird (Großfamilie im Anmarsch o.ä.).
    Liebe Wochenendegrüße
    Andrea

  11. Ich bewundere das, wenn man so früh und frisch in den Tag starten kann. Bei uns geht es morgens für mich, bedingt durch meinen Sohn, mittlerweile auch immer früh los, aber ich merke auch immer wieder, dass das meinem eigenen Rhythmus eigentlich überhaupt nicht entspricht.
    Schönes Wochenende!

  12. Ich bin auch eine Frühaufsteherin und ich mag das. Wenn alle faul im Bett liegen, bin ich schon in der Stadt oder auf dem Markt unterwegs. Ich mag das, wenn es noch so schön leer in den Geschäften ist.
    Schönes Wochenende.
    lg
    Katja

  13. Da schlag ich glatt ein. Auch ich bin der Frühaufsteher. Und das auch noch gerne. Ich genieße es alles am Morgen schon fertig zu haben. Und oder die Ruhe zu genießen.
    Haushalt fällt heute zu gunsten eines sehr ausgiebigen Frühstück aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

  14. Ein gutes neues Jahr an die Frühaufsteherin! Ich kann dich gut verstehen – jeden Morgen läutet um viertel vor sechs mein Wecker, damit ich noch ein bisschen Morgenstille habe. Wunderschön und es arbeitet sich gleich leichter. LG Viola

  15. Hallo,
    ich stehe auch gern früh auf – alledings ungerner wenn ich zur Arbeit muss – heute morgen bin ich auch schon um 7.00 raus hab den Schneeflocken zugeschaut – übrigens es schneit immer noch – mich abgeduscht ich dusche ja jeden Morgen kalt nach Kneipp und mir einen Tee gemacht.

    Einen schönen Sonntag – Wäschetrockner hab ich auch keinen – meiner is schon ne ganze Weile kaputt und ich bin zu kniggerig um mir für 500- 700 Euro einen zu kaufen.
    Geht auch so,
    LG
    Ursula

  16. Mir geht es ähnlich. Zur Zeit kann ich auch selten mal bis um 8 schlafen, aber sobald die Tage wieder länger werden wache ich gerne auch schon um 5 Uhr auf und kann dann weder nochmal einschlafen noch länger liegenbleiben. Ich finde es herrlich, wenn ich was vom Tag habe. Wenn es im Sommer früh schon hell ist, der Garten von Tau bedeckt und ich das schon genießen kann, während so viele noch schlafen.

    So einen Wäscheständer habe ich auch und ich nutze den auch sehr gerne zum Luft befeuchten, komme ich doch im Winter selten über 40%, meist sind es nur 35 oder weniger. Da hänge ich manchmal Sachen extra abends auf die Heizung zum trocknen. Zum einen, um sie am Morgen anziehen zu können, zum anderen, weil ich dadurch mal 2% mehr Luftfeuchtigkeit erreichen kann :-). Im Sommer kommt die Wäsche oft auch nach draußen.

    Liebe Grüße
    Birgit

  17. guten Morgen 🙂 ich sehe und halte das auch genauso wie du und wenn der Körper eben mal ab und zu etwas mehr Schlaf braucht, bekommt er den dann auch.

    Übrigens habe bei dem Bild gerade schmunzeln müssen, ich stelle nämlich auch diverse Dinge gern kurzzeitig auf meinem Wäscheständer ab.

Thanks for stopping by and your comment. Danke fürs Reinschauen und für deine Nachricht.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s