Samstags viel Lektüre – Summer of Books

Standard

Garten

Ein weiterer strahlender Morgen in diesem Sommer. Ich habe noch eine wage Vorstellung, wie sich ein Regentag anfühlt. Aber zur Gewohnheit sind mir die Sonnentage noch nicht geworden.

Natürlich denke ich an die Trockenheit, die sich über ganz Europa zieht. Natürlich denke ich an die, die unter der Hitze leiden. Selbstverständlich ist mir voll bewusst, warum man kein Feuer entfachen darf im Freien. Natürlich bekomme ich mit, dass der Nachbar Heu kaufen muss für seine Tiere und zwei seiner Kühe zur Schlachtbank führt, weil das Futter knapp wird. Ich sehe, dass die ansonsten fetten Wiesen und Äcker dieses Jahr ziemlich mager sind.

Mein Garten ist zum Glück pflegeleicht und braucht kein Wasser. Zudem ist noch ein Rest in der Wassertonne übrig. Und wenn unser Rasen trocken und braun wird und nicht mehr wächst, spart mir das höchstens Arbeit. Und ja, ich denke doch, dass bald die Aufforderung kommt von der Gemeinde, mit dem Wasser sparsam(er) umzugehen.

Another sunny morning. I can’t get enough of them and don’t take them for granted. I fully enjoy the bright side of a summer like this one. 

I know about the negative aspects of these sunny and dry period the whole Europe is facing. I talk to my neighbour who is buying hay because his animals can’t find grass on the pastures. The grass has turned brown and dry. I know that some people can’t stand the heat and suffer. I’m expecting that soon there will be a call for saving water.

I’m glad my garden doesn’t need much care. When the grass doesn’t grow anymore, I have less work. The same with the weed. 

Lektüre

Ansonsten läuft das Leben allgemein auf Sparflamme. Es ist so ruhig geworden während der Ferien. Die Hitze bremst nochmals alles aus. Ich bin froh um die Bäume, die nicht nur Schattenspender sind, sondern auch die Luft erfrischen. Trotzdem waren die Ferien bis jetzt Ereignis reich.

Der Sommer 2018 ist mein Büchersommer. Ich habe schon lange nicht mehr so viel gelesen. Zum Ende der Ferien hin, deutet die Hälfte dieses Stapels bereits wieder auf die Arbeit hin.

2018 is the summer of books. I haven’t read that much in years. Most of the books are second hand, the rest is – now at the end of summer break – work related. I’m not very busy these days. I pick blackberries in the morning, when the temperatures are agreeable. However, I like it hot. 🙂

 

Verlinkt mit Andrea Karminrots Samstagsplausch.

 

Advertisements

»

  1. Auch am Montag plauscht es sich noch sehr nett…

    Regen tut Not, die erhöhte Waldbrandgefahr kommt fast jedes Jahr – diese neue Dürre, eine so hohe Trockenheit jedoch ist wohl ungewöhnlich. Eine bunte Vielfalt an Büchern liegt da wartend.

    …ein herzlicher Sonnengruß zum Start in die neue Woche,
    mit lieben Grüßen, Heidrun

    • Bin grad nach Hause gekommen und habe auf der Fahrt die braunen Wiesen gesehen. Es sieht wirklich alles trocken. Vielleicht kommt heute ein Gewitter … Oder morgen … Ja, lesen im Schatten ist sehr schön. LG

  2. Bei uns ist es ganz ähnlich, liebe Regula. Es hat seit April nicht mehr wirklich geregnet. Felder werden gemäht statt geerntet. Tiere notgeschlachtet. Bäche und Flüsse trocknen aus. Sogar unser Stadtsee ist leer und der Park drumherum geschlossen wegen Brandgefahr, genau wie die Wälder in der Umgebung. Und dennoch, gerade an einem Tag wie heute, sitze ich lesend im Garten und freue über die schönen trägen Tage. Herzliche Grüße aus der Sommerpause, Nicole

  3. Weißt du, liebe Regula, neulich las ich einen guten Satz bei einer Bekannten. Sie meinte, dass es doch beim Wetter nur ganz oder gar nicht gibt und wenn wir uns jetzt Regen wünschen, dann würde es nur noch regnen. Recht hat sie. Ich denke auch an alle Bauern usw., aber wenn ich wählen muss, bleibe ich beim Sommerwetter, auch wenn ich auslaufe und permanent nasse Topps im Garten trage 🙂
    Liebe Grüße von Catrin.

  4. Liebe Regula,
    bei uns wurde im Kreisgebiet bereits gesagt, dass man sparsam mit dem Wasser umgehen soll, da das Wasserwerk nicht mehr so viel fördern kann, wie benötigt wird. Bisher merkt man davon aber noch nichts. Eine Kollegin sprengt sogar ihren Rasen täglich, was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Aber, nun gut…
    Ich wünsche dir ein sonniges Wochenende
    LG
    Yvonne

  5. Liebe Regula, na es gibt immer zwei Seiten. Aber wenn es zu viel regnet ist es für die Natur auch nicht gut. Aber Wasserknappheit ist garnicht gut, da mache ich mir auch schon etwas Gedanken.
    Toll Dein Bücherstapel, fleißig fleißig.
    Genieße die Wärme und habe ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

Kommentare sind das Salz in der Suppe. Your comment makes me happy. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s