Samstags: Was ist denn eigentlich das Problem? – What’s The Problem?

Standard

RingelsockenGranit

Der erste Tag der Herbstferien, womit der Sommer nun tatsächlich zu Ende gegangen sein dürfte. Obwohl auch gestern wieder ein so wunderschöner Tag war und in mir die Frage aufstieg, ob es vielleicht doch möglicherweise dieses Jahr nicht Winter wird?

Vor dem Winter, den dunklen, kurzen Tagen habe ich jeden Herbst eine Heidenangst, die ich rational gar nicht erklären kann. Wieso sollte ich den Winter nicht überleben? Wir leben im 21. Jahrhundert, in einem der sichersten Länder der Welt. Wir haben Zentralheizung und tonnenweise Brennholz im Haus. Ich kann mir jederzeit noch einen zusätzlichen Winterpullover, eine Jacke, dicke Stiefel kaufen. Es gibt genügend kalorienreiches Essen, um die Körpertemperatur bei 36.5 Grad zu halten. Und wenn ich erst mal fünf Kilometer in meinem Auto gefahren bin, wird es auch bei Minustemperaturen leicht wärmer. Und tatsächlich scheint auch im Winter immer mal wieder die Sonne, ist der Nebel der 80er und 90er Jahre Geschichte. Was ist denn eigentlich das Problem?

Ich betreibe Symptombekämpfung, plane dem Überlebenskampf: Ringelsocken, ein interessanter, aber nicht zu dick bepackter Terminkalender. Höhepunkte, auf die ich mich freuen kann: ein Konzert, ein Essen mit den Arbeitskollegen. Eine entspannende Fusspflege (heute Nachmittag), nette Gesellschaft. Lachen. Nein, ich schiebe keine Depression.

Heute gibt’s also Sonne und bekömmliche Temperaturen zum Ferienanfang. Im Ofen brennt ein Feuer, der Kaffee schmeckt wunderbar. Wir bekommen Besuch und dürfen uns auf zwei interessante Wochen freuen.

Fall is here: Today is the first day of fall break. I don’t feel exhausted at all except that I’ve caught a cold. I’m glad that the sun shines, I’m happy that my socks are ready to wear. I’m very pleased how the new kitchen counter turned out. Yesterday the finishing touches were added: the glass wall behind the counter. I’ve chosen the perfect colour, a creamy white that matches the kitchen cabinets. 

So far so good. If only there wasn’t THE fear. I don’t feel good when the summer is over. I really have to fight winter. I know, there isn’t any explanation: We have central heating and tons of wood logs in the barn and at the neigbours‘ ready to be delivered if we needed more. The foggy days of the 80s and 90s are over, there have been lovely periods with sun in the last winters. I can buy a sweater or two if the temperatures would drop more than expected and make me freeze to the bone. Even my car gets warmer after five miles in action. I have many shawls to warm my neck. What’s the problem?

I’ve already packed my survival kit with happy socks, some highlights in my  social life, a massage now and then, a pedicure this afternoon to have a head start. And no, I am not depressed. 

I wish you all the best! Safe travels! 

 

Verlinkt mit Samstagsplausch bei Andreas Karminrot.

Advertisements

»

  1. Oh me too!!! I really have troubles in winter! Every Autumn I think ‚oh it won’t be so bad this year because I’m more aware/able to understand/have better coping strategies in place‘ but by mid winter I feel gloomy and dull. We are just coming into spring here in Tasmania, Australia and I’m still feeling the effects of the dark months. Give me sunshine and warmth and I’m feeling groovy! 😉 I really haven’t worked out how to feel better about the winter, so cant help you out at all xxx

  2. Hallo Regula, es ist wunderbar deine tollen Socken anzuschauen… es macht gleich Lust auf Sockenstricken, Wolle ist genug da.
    Die dunkle Jahreszeit ertrag ich besser mit viel Kerzenlicht und einer heißen Tasse Kakao oder Chai schön mit Zimt.
    LG Heike

  3. Die Ringelsocken gefallen mir und sind so farbenfroh.
    Gerade jetzt finde ich die Temperaturen so angenehm, das Wetter könnte gerne so bleiben;-)
    Ich halte mich immer ganz fest an den 21.12, da geht es mit der dunkelheit wieder aufwärts…
    Liebe Grüsse
    Angy

  4. Liebe Regula,
    deine Socken sind so farbenfroh, da muss das Wetter schlagartig einfach besser werden! Und, zack – es hat geklappt. 🙂 Ich wünsche die einen schönen sonnigen Sonntag.

    Herzliche Grüße,
    Annette

  5. Liebe Regula,

    die Socken sind großartig, sie sehen kuschelig und richtig farbenfroh bunt und fröhlich aus. Ohhh, das mit der Dunkelheit, das kenne ich auch. Ich glaube ein bisschen, das kommt tatsächlich – böööööses Wort – mit dem Alter. Als junges Mädel hat mir das gar nichts ausgemacht, es war mir einfach wurscht, ob es hell oder dunkel war. Jedes Jahr mehr aber geht mir die Dunkelheit echt ans Nervenkostüm. Gegen Kälte kann ich mich warm einpacken, aber diese ewige Dunkelheit am Morgen oder früh schon am Abend… Bäääääh. Vor allem die (nebel-)grauen Wintertage machen mich ganz kirre. Aber es gibt ja oft genug auch richtig tolle Wintertage. Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und das bei klirrender Kälte, wenn der Schnee unter den Füßen knirscht. Lass uns diese Tage herbeisehnen und uns freuen. Und an den anderen machen wir es uns drinnen gemütlich (du mit dem Feuer im Ofen, ich auf dem warmen Fußboden dank Fußbodenheizung), Tee trinken und bei Kerzenlicht gemütlich rumlümmeln. Und weißt du was? Kaum haben wir das gemacht, wird es wieder Frühling. So schnell geht das!

    Herzensgrüße

    Anni

  6. Angst brauchen wir wirklich nicht zu haben. Klar, du sitzt da oben auf deinem Berg, aber dir geht es besser als so manch anderem, der nicht mal ein Scheit Holz hat. Also, Kopf hoch und ab durch die dunkle Jahreszeit.
    Lieben Gruß
    Andrea

  7. Es wird schon noch schnell genug Winter. Wir wollten eigentlich nächste Woche in den Süden, aber dort soll es drei Tage regnen. Also müssen wir es um 2 Wochen verschieben. Also, immer langsam mit der Kälte, bitte erst im November!
    Liebe Grüße
    Andrea

  8. Ha genau die Gedanken hatte ich auch schon die letzten Tage – mir wird es einfach zu früh dunkel und es wird noch dunkler, nein depressiv oder so bin ich nicht aber irgendwie….obwohl ich ja Winter und Schnee mag. Aber bei Schnee ist es ja automatisch heller…

    Letztes Jahr fand ich es besonders schlimm mit der Dunklen Jahreszeit.

    Die Socken sind klasse.
    LG
    Usula

    • Genau, am Morgen in die Dunkelheit hinaus ist echt nicht lustig. Es hat zudem viele Wildtiere auf der Strasse, die ich um keinen Preis überfahren möchte. Ich klebe hinter der Scheibe und starre in die Nacht. Nicht schön, aber jetzt erst Mal zwei Wochen Pause. 🙂 LG

  9. Liebe Regula, die Ringelsocken sehen doch so fröhlich aus, da ist Angst vor dem Winter unbegründet. Aber ich kann es verstehen, ich mag Herbst und Winter, aber nur solange der Tag hell und freundlich ist.
    Liebe Grüße von Catrin.

  10. Mit der Dunkelheit habe ich Gott sei Dank keine Mühe, aber mit dem geballt gefüllten Kalender bis zum Jahresende.
    Schöne Ferien wünscht, Pia

    • Zu Hause bleiben, wenn immer es geht, ist meine Devise. Da ich schon den ganzen Tag ausser Haus bin, finde ich das am schönsten. Ein Buch, ein Tee, der Ofen wärmt. Liebe Grüsse.

  11. Guten Morgen liebe Regula,
    ja das kenne ich auch. Die Dunkelheit macht einen einfach Angst. Aber wir steuern gut dagegen, und Du bist ja da nicht allein.
    Die Socken habe ich ja schon geschrieben finde ich toll.
    Schöne Ferienzeit und ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

  12. Liebe Regula,
    die Socken sind sehr schön geworden. Manchmal sind unsere Ängste und Befürchtungen schon sehr irrational, das kenne ich auch. Aber schön, dass du da gegensteuern kannst. Ich bin sehr gespannt, wie der Winter wird. Nachdem wir ja so einen extremen Sommer hatten würde ich mir auch mal einen etwas extremeren Winter wünschen. Wir hatten hier oben in Norddeutschland seit Jahren keinen richtigen Schnee zu Weihnachten und das wäre mal wieder sehr schön.
    Hab ein schönes Wochenende
    LG
    Yvonne

  13. Was für wunderbar fröhliche Ringelsocken! Und ja die Angst vor dem Winter. Ich glaube, das ist eher das Gruseln, vor der langen Dunkelheit. Obwohl das in der Adventszeit ja sehr schön ist, mag ich es trotzdem nicht, wenn ich im Dunkeln zur Arbeit fahre und im Dunkeln wieder nach Hause komme!

    Nun genieße deine freien Ferienwochen!
    Marion

    • Ich kenne eine, die zündet immer alle Lichter an im Haus. Nur, mich plagt dann das ¨Okogewissen“. 😉 Deshalb würde ich im Winter auch nicht schnell nach Thailand fliegen. LG

  14. gut, dass du keine depression schiebst. 👍😉 geniess einfach deine ferien und lass dne dunkleren herbst so richtig kommen. alles wird gut, oder wie sagt man so schön 😉😉 dein programm hört sich gut an. und deine ringelsocken sind sehr schön geworden.
    liebi grüess usäm bewökte friburgbiet vor katharina

    • Vermutlich habe ich Vorfahren, die vor 150 Jahren im Winter erfroren sind. Sie warnen mich. Nur so lässt sich mein ungutes Gefühl „erklären“. 😉 LG von mir

  15. Na bitteschön, da brauchst du doch keine Angst zu haben.
    Im Dunkel wird es auch wieder hell und spätestens am 21. Dezember geht es wieder aufwärts.
    Schöne Socken, wenn ich das nur auch tragen könnte.

    Lieben Gruß Eva

Kommentare sind das Salz in der Suppe. Your comment makes me happy. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s