Samstags in Mailand aufwachen – Woken by the first plane

Standard

Capucino in Bergamo

Wer würde vermuten, dass es des Nachts in Mailand so ruhig ist? Aber um 6.45 hat uns das erste Flugzeug mit Zielflughafen Linate aus den Federn geschüttelt.

Letzte Woche machten wir eine kleine Reise. Zuerst gings durch die Zentralschweiz ins Berner Oberland. Dann durch den Lötschberg ins Wallis. Danach über den Simplon nach Italien und weiter nach Genua. Von dort machten wir einen Abstecher nach Bergamo, wo es unter den Kastanienbäumen kräftig nach Herbst riecht, auch wenn die Temperaturen eher sommerlich sind. Am späten Nachmittag standen wir schon vor dem Mailänder Dom. Es ist keine gute Idde, ein Sackmesser dabei zu haben, wenn man den Dom von innen sehen möchte. Dafür wurden wir mit einem schönen Spaziergang durchs Castello, den Park, entland des Kanals entschädigt. Wir kamen auch in den Genuss der Metro.

Hallooooooo in Brienz, Berner Oberland.

Heute fahren wir über den Gotthard an der Teufelsbrücke und dem Suwarow Denkmal vorbei mit einem Halt bei der Tellsplatte nach Hause zurück. Aber erst mal Espresso.

Verlinkt mit Andrea Karminrot.

We made a little trip to Genova, Italy last week. We saw the Swiss mountains, crossed the Alps. Actually we found summer in Italy. Thursday was very rainy but still warm.

We had a nice time.

Yesterday we reached Milano, the metropole of fashion. I’ve never been in this North Italian city except for Milano Centrale, the main station. Therefore, I was very impressed by the splendor of the Dome. Don’t bring your Swiss army knife with you if you like to go inside.

Il duomo di Milano. At least a part of the front.

Advertisements

»

  1. Liebe Regula was für eine schöne Reise. Mailand war ich auch noch nie. Vielen Dank für de Bericht. Musste etwas schmunzeln wegen dem Messer.
    Hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

  2. Ja ein Messer darfst du nicht mehr beihaben, wenn du etwas besichrigen möchtest. Uns ging das mal im Empire State Building so. Mein Vater hat es dann abgegeben und später wieder abgeholt!

    Gruß Marion

    • Mailand ist ja nicht die USA. Trotzdem. Nein, man konnte es nicht abgeben. Also eigentlich schon, aber nicht mehr abholen. Die Messer werden entsorgt. Angeblich. Der Mann hat uns die Kiste gezeigt.

  3. Guten Morgen liebe Regula,
    so schöne Urlaubsbilder bringst du uns mit. Ich liebe ja Mailand sehr. Das erste Mal fuhr ich ganz allein mit dem Nachtzug nach Mailand, das war abenteuerlich. Viele Male bin am duomo di Milano vorbeispaziert. Total schön dieser imposante Dom und auch die umliegenden Geschäfte und die edle Gallerie. Hach, einfach schön. Danke für die kurzweilige Unterhaltung. Musstest du denn das Taschenmesser abgeben? Oder kam gleich die Polizei *lach*. 🙂
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

    Ganz liebe Grüße,
    Annette

Kommentare sind das Salz in der Suppe. Your comment makes me happy. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s