Samstags kuschelig – These Cosy Feelings

Standard

teetrinkerin

Nach den Ferien wieder daheim überkommt mich wie üblich ein Unrast, denn wo ich hingucke, sehe ich etwas zu tun. Ich muss die Spuren der Abwesenheit beseitigen: Das Haus auf angenehme Temperatur erwärmen, den Holzvorrat aufstocken, Katzenhaare entfernen, Briefkasten leeren, die Hühner kontrollieren, den Kühlschrank füllen.

Temperaturen unter Null und Schnee sind Zeichen, dass es Winter ist, und bedeuten, dass gewissen Arbeiten einfach doppelt so viel Zeit in Anspruch nehmen. Schnell in den Finken aus dem Haus geht nicht. Ich überlege, ob ich nicht am besten einfach drinnen bleibe und den Einkauf auslassen soll. Und doch. Wie es wohl den Hühnern geht? Haben sie genug Körner? Ist das Wasser eingefroren?

It’s snowing and freezing. I don’t feel like going out now that we are safely home from our trip to Baden-Baden. I see there are chores to do, like heating up the house, fix a proper meal for the driver (my husband), go through the mail..

It takes time to put on a winter coat and thick boots, mittens and a hat. However, I should look after the hens, which don’t like snow at all. Do they have enough food and water? What about the stack of logs to keep the house warm and cosy?

I’d rather stay inside and read or have a cup of tea. 

 

Have a nice wintery weekend!

 

Verlinkt mit Samstagsplausch 1.19

 

 

»

  1. Liebe Regula,
    zuerst einmal auch Dir ein wundervolles neues Jahr! …und vielen Dank für all Deine Kommentare auf meinem Blog.
    Wie sieht es eigentlich z. Zt. bei Euch aus? Kannst Du überhaupt noch einkaufen gehen? Oder seid auch Ihr von der Welt abgeschnitten?
    Der Schnee müsste einfach besser verteilt sein. Dann hätten wir vielleicht auch welchen…und Ihr nicht ganz sooooo viel…Ich drück die Daumen ganz fest, dass es nicht zu größeren Katastrophen kommt!!!
    Alles Liebe
    Heidi

    • Nein nein, nicht eingeschneit. Der Bus ist nur nicht mehr gefahren, weil es extrem rutschig war. Der Schnee ist scho schön. Heute haben unsere SuS Igloos gebaut.

  2. Die Unrast ergreift mich viel zu oft. Dann nehme ich mir vor auf dem Sofa zu bleiben und dann ist da wieder etwas, dass ich unbedingt machen muss…
    Chill mal, kommt dann von meinem Monsterjungen (wenn er da ist)
    Liebe Grüße
    Andrea

  3. Die Hühner unseres Nachbar konnten gestern und heute nicht nach draussen. Ich sollte es den Hühner gleicht tun. Trotzdem stampfte ich gestern durch den Pflutsch ins Kino.
    L G Pia

  4. Oh ja, schääääre Entschdung. Also wäre dir in deinen wunderbaren bunten Stulpen noch ein bisschen die Hände und gehe später raus1

    Gruß Marion

  5. Umsonst richtete die Natur nicht den Winterschlaf ein… und da darf der Mensch getrost mithalten. In diesem Sinne wünsche ich Dir ein gutes neues Jahr mit Gesundheit und Glück 🍀
    Liebe Grüße von Heidrun

  6. Was bitte sind denn Finken . . . grübel.
    Meinst du damit Hausschuhe ?
    Danke dir für deinen lieben Kommentar bei mir.
    Du hast Hühner, das ist ja toll.
    Aber da muss man sich natürlich kümmern, egal bei welchem Wetter.
    Noch ein gutes neues Jahr wünscht Jutta

  7. hää , liebe Regula, das Vogelfutter habe ich gestern auch vergessen, einzukaufen.
    Gottseidank habe ich keine Hühner, die hätte wohl auch nichts zu futtern. Ich habe mir gestern auch überlegt, nicht einkaufen zu gehen, aber der Kaffee war alle und das brauche ich einfach.
    Habs fein und alles liebe Eva

  8. Liebe Regula ich wünsche Dir ein schönes und glückliches neues Jahr. Bei uns war es hier heute wie Frühling. Von Schnee und Kälte keine Anzeichen. Genieße das Wochenende und gewöhne Dich wieder an den Alltag. Lieben Gruß Sylvia

    • We don’t live in a dangerous place like the mountains, but there are crazy people on the road. I’d better stay home. The house has wormed up. There is enough wood and tea for a cosy night. 🙂 All the best to you. Regula

  9. Hier geht es ja noch, mit den „Finken“ zur Nachbarin, der Friseurin, oder dem Floristennachbarn zu laufen. Ein bisschen mehr Winter hätten wir hier schon gerne, dann wäre das Grau aufgehellt.
    Einen guten Start in den Schulalltag und überhaupt ein gutes Neues Jahr!
    Astrid

Kommentare sind das Salz in der Suppe. Your comment makes me happy. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s