Samstags offline – No WiFi for a While

Standard

img_4624

Es ist, wie sich nach kurzer Zeit herausgestellt hat, gar nicht so einfach, den Internetzugang zu kappen. Dass Mensch in seinen Gewohnheiten festgefahren ist, wird offensichtlich. Aber das ist nicht die grösste Herausforderung. Vieles in unserem Alltag ist so eingerichtet, dass wir es online erledigen: das Wörterbuch, die Bankgeschäfte, Briefkontakte, der Terminkalender, um nur ein paar zu nennen.

Klar, bei der Arbeit „läuft das Internet“. Nur bin ich da jeweils so beschäftigt, dass keine Zeit dafür blieb. Und als der Arbeitstag schliesslich zu Ende war, zog es mich nach Hause. Den laptop hab ich in der Schule gelassen, um die Hürde zu erhöhen, schwach zu werden und zu schummeln.

Heute Morgen frage ich mich nun, ob mir gestern noch jemand ein Mail geschrieben hat, ob am Dienstag ein Konvent stattfindet und wann die Sitzung zur Besprechung der neuen Gemeindebesprechung stattfinden wird.

Mein Mann und ich haben uns nun auf ein kleines „Fenster“ am Samstagmorgen geeinigt, so dass er seine Französisch Vokabeln abgleichen und ich euch, den Frauen von der Samstagsrunde, Hallo sagen kann.

We have cut the wifi for a while, but it’s an experiment that proofs to be more tricky than expected. It seems life depends on the internet connection: e-banking, telephone, calendar, social contacts by e-mail and work related duties.

We, my husband and I, agreed on a small window today, him synchronising hisbFrench vocabulary, me saying hello on the blog.

I left my laptop at work to enforce the obstacles of getting weak and cheat. 😊

Verlinkt mit Samstagsplausch bei Karminrot.

»

  1. Liebe Regula, wow, toll wenn Du dies schaffst. Durch die Arbeit schaffe ich es oft garnicht in das Netz rein. Ist mir dann einfach zu viel.. auch von mir herzlichen Glückwunsch nachträglich.
    Hab morgen einen guten Start in die neue Woche. Lieben Gruß Sylvia

    • Ja, an den Schultagen verfliegt die Zeit. Am Abend möchte ich nur noch nach Hause. Und noch früher aufstehen ist auch unsinnig. Das WE fürs Bloggen und Kommentieren ist eben schon praktisch. Liebe Grüsse von Regula

  2. Ohne Internet…. echt schwierig. Trotzdem führe ich dieses Jahr, ganz altmodisch, ein Terminplaner/ Tagebuch. Handgeschriebene Notizen. Kurze Reflektionen. Ich habe gemerkt, dass meine Handschrift sehr gelitten hat durch das viele Tippen. Daran möchte ich arbeiten.
    Liebe Grüße
    Ivonne

  3. Ich sag mal so: Ohne Inet würde ich auch nicht mehr sein wollen (dann würden wir uns hier jetzt auch nicht austauschen!), obwohl ich es sehr bedenklich finde, wieviel Zeit sehr viele Menschen dafür investieren und wie wirklich abhängig sie sind. Trotzdem hat es doch ausgesprochen viele positive Seiten; schlussendlich hängt es an jedem einzelnen, wie er mit der ganzen Sache umgeht!
    Selber hab ich das wirklich gut im Griff und verbringe heutzutage viel weniger Zeit vor dem Computer als auch schon. Ich hab kein Smartphon, dadurch regelt sich da schon vieles ganz von alleine! ;oD
    Nachträglich noch die besten Wünsche zum Geburtstag, hab einen gemütlichen Sonntag und ganz herzliche Grüsse!

    • Guten Morgen aus der Schule. Wir haben den Versuch gestartet, weil wir schauen wollen, ob ein Leben ohne WLAN und Sim-Karte funktioniert, weil wir Fernsehgbühren bezahlen müssen, auch wenn wir nie konsumieren. Bloggen ist ja zum Beispiel etwas Kreatives, das auch nur mit Internetzugang möglich ist. Ich müsste also meine Beiträge offline schreiben und dann in der Schule posten, aber fürs Kommentieren bleibt immer noch sehr wenig Zeit. Liebe Grüsse von Regula

  4. Ein schönes Wochenende auf jeden Fall Euch!
    Ja, das offline-Sein, daran übe ich mich auch immer wieder, wenn ich merke, wie abhängig das Berufs- und Privatleben vom online-Sein immer wieder ist …
    Gar nicht so einfach!
    Herzliche Dir,
    Ev

  5. Ups, das würde ich am Wochenende überhaupt nicht schaffen, schließlich skypen wir am WE immer mit der Tochter in den Staaten, oder erledigen Dinge, zu denen wir in der Woche nicht kamen.
    Respekt, wenn es Euch gelingt.
    Liebe Grüße
    Andrea

  6. Puh, so ganz ohne Internet, geht das denn überhaupt noch, liebe Regula? Ich kann es mir absolut nicht vorstellen, ich würde max. für einen Vormittag in der Woche verzichten wollen und ihr wollt es nur an einem Vormittag nutzen? Die dienstliche Nutzung ist ja nun noch einmal etwas anderes und so wie du schreibst, man macht so viele Dinge online. Aber ich finde euer Vorhaben super und bin sehr gespannt, wie ihr das hinbekommt. Bitte halte uns auf dem Laufenden.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Catrin.

  7. Liebe Regula,
    zuerst noch nachträglich meine herzlichsten Glückwünsche zum Geburtstag! Alles Liebe und Gute! Hut ab vor deinem Vorhaben. Ich finde es echt auch bedenklich, wieviel ich mir für mein iPad Zeit nehme. Natürlich bleibt anderes dabei auf der Strecke – z.B. ein gutes Buch lesen.
    Wünsche dir ein gutes Durchhaltevermögen und ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Ingrid

  8. dadurch dass wir hier mitten im wald hocken & D. ein schlechteres netz als pakistan hat (!) musste ich die offline-erfahrung schon mehrmals unfreiwillig machen. ehrlich – FREIWILLIG niemals. gerade das nachschlagen – sei es im wiki, eine adresse oder öffnungszeiten von behörden oder läden etc. – fehlt dann richtig. bankgeschäfte gehen auch nur noch online. und unsere ARBEIT wäre ohne netz gar nicht zu machen!
    vom sozialen aspekt mal ganz abgesehen…..
    xxxx

    • Seit eineinhalb Jahren haben wir nicht mehr swisscom Internet, sondern einen privaten, halbprivaten? Anbieter, der uns ein Glasfasernetz ans Haus geliefert hat. Unsere Ehe ist gerettet!!!!!! Es war ja nicht zum Aushalten. Allerdings hat der Spass 1400 Franken gekostet. Jetzt erfahren wir, dass auch swisscom Glasfaserkabel in unseren Weiler zieht …. Internetzugang gibt es in der Schule … Deshalb liebe Grüsse am Montagmorgen. Regula

  9. Nee so ohne Internet möchte ich auch nicht sein. Aber ein bisschen weniger kann ich schon verstehen. Ich denke aber, dass ich das noch ganz gut im Griff habe!

    Ein schönes Wocheneende für dich!
    Marion

    • Internetzugang haben wir ja bei der Arbeit. Da kann ich ja ein bisschen früher kommen und ein bisschen später gehen, wenn es unbedingt sein muss. Wäre ja schade, nicht zu kommentieren, oder? 😉 Liebe Grüsse von Regula

    • Uns ärgert eben, dass man Fernsehgebüren bezahlen muss, wenn man bloss ein mobiles Telefon besitzt (wir schauen NIE fern). Wir wollen schauen, ob es ohne SIM Karte und ohne WLAN (zu Hause) überhaupt geht. Bloggen gestern habe ich sehr vermisst …. Liebe Grüsse von Regula

  10. Nee, ohne geht absolut nicht! Durch meine Behinderung komme ich nicht so oft aus dem Haus und WhatsApp & Co. KG helfen Kontakte zu pflegen und auch neue zu knüpfen… eine feine Sache!

    Habe ich Dir zum Geburtstag gratuliert!? Das Gedächtnis lässt auch zu wünschen… und dann einfach noch mal: Happy Birthday 🎁 to you !

    Vorfrühlingshafte Grüßle zum Wochenende von Heidrun

    • Auf jeden Fall hat der Zugang zum WWW grossen Wert. Ich habe das Bloggen gestern sehr vermisst, dafür eine lustige Hose genäht. Die zeige ich bei Gelegenheit …. Liebe Grüsse von Regula

  11. Hallo,
    erstmal alles Liebe zum Geburtstag nachträglich.. 😉

    Also Hut ab, wenn das klappt mit dem offline.

    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
    illy

  12. Ja, liebe Regula,
    das Internet. Ich lasse oft mein Handy zuhause, weil ich auch mal „nicht präsent“ sein will und ich habe mir zwei Stunden täglich auferlegt im Net zu sein, bislang habe ich es geschafft und hoffe, dass es so bleibt. Ich will von dem Teil nicht abhängig sein und wenns dann mal nicht gehen sollte, dann gehts halt nicht. Sooo lebenswichtig ist es für mich nicht.
    Hab ein schönes Wochenende und liebe Grüße Eva

Kommentare sind das Salz in der Suppe. Your comment makes me happy. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s