Visiting Day at School – Samstags offene Türen

Standard

Zeitpunkt

I’m a bit confused due to holidays and shorter weeks. It’s time to have a look at the calendar because I don’t want to be stressed at the end of the school year. Hahaha. If that is possible anyway. 

I realized the other day that I didn’t have a clue how many regular weeks were left until summer break in July. Time to check and make a plan, no need to stress out the students at the end of the year, too.

Today is visiting day at school, which means one lesson to teach. I’m hoping that many parents will show an interest in their children’s learning even if it means a little stress for me. There is also an exhibition of the oldest students‘ projects, that I had the pleasure to visit shortly yesterday. Firstly, It’s heart warming to see what kind of person the youth have grown into and secondly, what they have achieved. 

I’m so proud of them!

Lange Wochenenden, freie Tage: Ich bin verwirrt und auch ein bisschen erstaunt, dass ich so gar nicht weiss, wieviele Wochen es noch dauert, bis wieder Ferien sind. Früher führte ich Buch. Heute muss ich oft studieren, welcher Tag überhaupt ist. Ich werte das als gutes Zeichen. Ich scheine weniger verplant, mehr im Moment zu leben. Mehr da, nicht dort.

Und doch musste ich gestern die Wochen zählen, bis wieder Ferien sind, bis das Schuljahr zu Ende geht. Noch dreieinhalb Wochen bis Auffahrt, dann zwei bis zur Sonderwoche, dann noch eine bis zu den Sommerferien. Es gilt, fünfeinhalb reguläre Wochen gut einzuteilen und zu schauen, wer wo unbedingt noch eine Chance für eine Durchschnittsnotenaufbesserung braucht, damit die Zeugnisse am Schluss einigermassen fair sind.

Aber heute ist jetzt erst Mal Ausstellung der Projektarbeiten unsere abgehenden Schülerinnen und Schüler. Ich durfte gestern schon eine erste Runde drehen und ich komme zum Schluss, dass ich an einer schönen, gesunden Schule unterrichte. 🙂 Heute vor Publikum von 8 bis 8.45 h. Open doors!

Willkommen am Besuchstag an der Sekundarschule Tobel.

 

Verlinkt mit Andrea Karminrot. Hoch die Kaffeetassen!

»

  1. Diese Woche mit dem Feiertag mittendrin kam mir der Donnerstag immer wie Montag vor, und das, obwohl ich derzeit so sehr verplant bin, dass ich mir sogar Zettel schreiben muss, damit ich keine der vielen kleineren Erledigungen vergesse, die alle „auch noch“ sein müssen, wie z. B. Überweisungen, Änderung von Daueraufträgen und ähnliches.
    Ich hoffe darauf, dass es demnächst bei mir wieder ruhiger wird und ich wieder bei mir ankomme. Bis dahin liebe ich es, bei dir zu lesen und auch immer wieder in älteren Einträgen zu stöbern, weil ich bei dir immer das wunderbare Gefühl bekommen, geerdet zu sein, eng verbunden mit der Natur und Mutter Erde und dadurch herrlich entspannt.
    Danke für alles, worüber du schreibst. Es tut mir unglaublich gut.
    Alles Liebe für dich
    die Mira

  2. Ja, die vielen Feiertage können einen schon durcheinander bringen, mir geht es auch immer so. Aber ich genieße auch jeden einzelnen, wenn dann der weltbeste Lieblingsmann auch frei hat. 😉
    Viel Spaß heute bei eurer Ausstellung in der Schule und ein schönes WE wünscht Catrin.

  3. Wie gut es deine Schüler haben, eine Lehrperson die vorausschauend denkt und plant und nicht alles noch in den letzten 14 Tagen reindrückt.
    L G Pia

  4. Liebe Regula, ja das kenne ich auch. Aber es ist ein gutes Zeichen, dadurch bist Du entspannter. Natürlich ist es gut die Zeit einzuteilen, damit man jemanden noch eine Chance geben kann, seine Noten zu verbessern. Aber Du hast es doch im Griff. Heute wünsche ich Dir viel Freude beim Tag der offenen Türen.
    Genieße das Wochenende. Lieben Gruß Sylvia

  5. Ich finde es gut, dass du nachschauen musst. das zeigt doch ein bisschen Entspannung im Alltag.
    Die einen schönen Tag heute.

    Gruß Marion

  6. Guten Morgen,
    ich kenne das nur im Urlaub, dass ich plötzlich nicht mehr weiß, welcher Tag ist. Aber das spricht dann dafür, dass der Urlaub gut ist, denn letzten Endes ist es im Urlaub egal, ob wir gerade Montag oder Donnerstag haben.
    Ich wünsche deinen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg!
    LG
    Yvonne

  7. Da kann man schon mal durcheinander kommen. Ging mir auch so. Nur, dass mich diese freie Zeit auch lähmt.
    Du kannst bestimmt stolz sein, auf deine Zöglinge. Schade, dass ich mir die Ausstellung nicht ansehen kann.
    Lieben Gruß
    Andrea

  8. Liebe Regula,
    nicht verzagen, den Kalender fragen.

    Ich weiss auch oft nicht, welcher Tag ist und dann frage ich auch den Kalender, aber ich bin froh, dass es nichtnur mir so geht.

Kommentare sind das Salz in der Suppe. Your comment makes me happy. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s