Samstags mit dem Feuer spielen – Making Fire in the Morning

Standard

KaffeeAnzünderIch liebe Feuer und denke mir, dass in mir eine Pyromanin steckt, die ich, Holzherd sei Dank, sehr gut in Schach halten kann. Wenn die Tage grau und nass werden – dieses Jahr am 28. Oktober – hält mich der Gedanke an ein wärmendes Feuer bei guter Laune. Gut kann ich mich an Zeiten erinnern, in denen ich keine Feuerstelle im Haus hatte. Es waren nicht die besten.

Heute Morgen hat es gefühlt länger gedauert, bis es im Haus endlich warm geworden ist. Aber weil ein Holzherd auch Arbeit bedeutet, kommen die Muskeln und die Lebensgeister in Bewegung und schon macht sich körpereigene Wärme breit. Nur der Aufenthalt im Badezimmer ist nicht der komfortabelste. Elektrostrahler? Nein, nicht, wenn die Sonne nicht scheint, an Regen- und kurzen Wintertagen.

Im Idealfall befüllen wir den Ofen vor dem Schlafengehen, dann muss man nämlich nur „ritsch“ ein Streichhölzchen anzünden und an den Zündwürfel halten. Diese wachsgetränkten Holzwollerugel sind die besten. An Weihnachten denkend (noch siebeneinhalb Wochen), kommen mir aber die selbergemachten Anzündhilfen in den Sinn, die ich dieses Jahr allen guten Freunden verschenken werde.

I love making fire, and I am happiest that our heating system involves real fire every day in the cold season, of course. Although I have work for it, I wouldn’t want it differently. I never complain that I have to get into gear until the warmth spreads through the house even if I am tired in the evening. Ideally, we fill the fireplace with wood before going to sleep, at least make sure there is enough wood stashed in the kitchen corner.

I think I am a pyromaniac under controll thanks to our heating system. I remember times without a fire place, they weren’t the best in my life. And I also remember the time when my parents bought the house they still live in. I the morning after the first night in this house, I got up and started a fire. I’ve know how to make one for ever.

By the way, I am planning on making fire starters as Christmas presents. It’s been a loooong time since I have made these little helpers.

 

Willst du sehen, was andere in Andrea Karminrots Samstagsplausch tun?

»

  1. Hallo Regula,
    ich liebe Holzöfen. In meiner ersten eigenen Wohnungen hatte ich nur Holzöfen und sogar einen Badeofen aus Kupfer.
    Natürlich war ich zuerst etwas überfordert., kam ich doch aus einem Haushalt mit Zentralheizung. Aber die Wärme ist wirklich anders, gemütlicher. Ich habe auch auf einem Holzofen gekocht und gebacken. So ein alter Küchenherd. Das war abenteuerlich 🙂 aber ich möchte diese Zeit nicht missen.
    Als wir dann unser Haus gebaut haben wusste ich, dass ich auf jeden Fall einen kleinen Ofen im Wohnzimmer möchte und ich liebe es, ihn im Herbst und Winter anzufeuern.
    Viele Grüße
    Ivonne

  2. Ein Holzofen find ich toll vor allem in der Küche. Ich kann mich gut an Omas Herd erinnern mit Feuer. Das ist eine ganz andere Wärme und so kuschelig. LG
    Ursula

  3. Dafür muss man geboren sein! Meine Mutter – vor Flucht& Vertreibung eine Großstädterin mit zentralbeheizter Wohnung – hat, verschlagen in die tiefste Provinz, das Heizen mit Öfen gelernt und 66 Jahre durchgehalten, bis sie ins Heim musste.
    Ich fürchte das Feuer, kann es nicht entfachen, weiß seine Wärme allerdings zu schätzen.
    Frohes Zündeln dann weiterhin!
    Astrid

  4. One of the things I miss at our house is a real fire. We’ve booked a cottage over the border in Holland in a week’s time and as we’ve been there before, we know there’s a wood burner. Already looking forward to cosy evenings by the fire! xxx

  5. Hallo liebe Regula,

    so ein Ofen ist schon was feines obwohl ich noch nie einen hatte aber ich stelle es mir sehr gemütlich vor. Heute war nach langer Zeit mal wieder ein schöner Herbstag, trocken und mit Sonne.

    Liebe Grüße
    Burgi

  6. klingt äusserst gemütlich!
    und was für eine hübsche tasse!
    wir heizen ja ausschliesslich mit einem (einzigen) kachelofen – 3 räume – küche, des BWs zimmer und meines. im bad steht ein kleiner eiserner ofen – aber der wird nur angeschmissen wenn es unter -5° ist – damit die leitungen nicht einfrieren.
    und ja – ofenheizung macht 2x warm 😀
    und der dreck macht keinen unterschied zum sommer, wo ständig jemand mit schmutzigen gartenfüssen in die küche rennt…..
    einen gemütlichen sonntag zu dir! xxxxx

  7. Hallöchen,
    ja so ein Feuerofen macht irgendwie eine schönere Wärme als eine Heizung. Ich mag das auch sehr…
    Nur den Dreck nicht… nun ja..gehört offenbar dazu..
    Auf die Fellmütze bin ich gespannt 😉
    Liebe Grüße
    illy

  8. liebe regula, da hat’s heute ein bisschen zeit gebraucht, bis ich meinen kommentar hier durchbringen konnte … geantwortet hatte ich dir daher erstmal bei mir auf deinen lieben kommentar 🙂
    jetzt weiß ich, wie ich wordpress überlisten kann 😉
    lg anja

    • Bei manchen Blogs funktioniert kommentieren nur mit Firefox, bei andern nur mit Safari. Das ist ein bisschen lästig, aber immerhin gibt es einen Weg. Liebe Grüsse zu dir und danke für deinen Besuch. LG von Regula

  9. Klar, das ist nachvollziehbar… so ein echtes Feuer ist eine wohltuende Wärme, unvergleichlich. Und Deine Tasse ebenfalls.

    Herbstbunte Grüße aus Augsburg von Heidrun

  10. Hallo Regula,
    so ein Ofen ist schon eine schöne Sache und ich genieße es auch sehr, wenn ich ihn anheizen kann. Bei mir bollert er auch gerade. Aber ich bin auch froh, dass ich die Gastherme habe und bei Bedarf diese zuschlaten kann. So hat man dann immer ein warmes Badezimmer.
    Hab ein wunderbares Wochenende
    LG
    Yvonne

  11. My first two homes had heating systems that needed a real fire. I loved it. I’ve known how to light fires since I was young because of that! I didn’t have gas central heating until I moved to my current home, and whilst it’s convenient sometimes to just flick a switch to heat the radiators, I’d love to have the old way back of needing to light a fire to heat the radiators! I do still have a fire here as well though, it wouldn’t be a home with a fire for me!

  12. Wahrscheinlich ist es mittlerweile wohlig warm bei euch, bei uns wärmt die Sonne und der Wintergarten gerade recht schön.
    L G Pia

  13. Liebe Regula,
    so ein Ofen im Haus ist eine feine Sache! Wir machen meist erst am Abend Feuer und es beim Sitzen schön warm zu haben. Deine Anzündhilfen sind richtig toll und nachahmenswert ;-). Danke für die schöne Idee!
    Wünsche dir ein schönes Wochenende und grüße herzlich
    Ingrid

  14. Guten Morgen liebe Regula, ja ein kaltes Badezimmer ist nicht sehr schön. -;))
    Tolle Idee mit den Anzündhilfen. Genieße das Wochenende und arbeite nicht so viel. Lieben Gruß Sylvia

Kommentare sind das Salz in der Suppe. Your comment makes me happy. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s