Ich mag … – Fotoreise 3/52 – do not distrub

Standard

versteckt

Es schien mir schon länger, da tue sich was im Blätterwerk unserer Rebe. Ich guckte von unten, konnte aber nebst immer üppigerem Laub nicht viel mehr sehen als die dicken Stängel der Pflanze an der Hauswand. Ich entschloss mich zu einem Perspektivenwechsel.

For days now I’ve been watching a grey-brown bird sitting under the willow tree on the fence, moving up and down its tail. When ever I got too close to the window, it felw into the trees. Sometimes I would see it disappear behind the leaves of the vine on the wall. This morning, I took a closer look, but couldn’t see much. Maybe I should change my perspective?

Vögelchen

Vom Schlafzimmerfenster aus hob ich zwei drei Blätter an und …. schau, schau, wie herzig! Da liegen kleine Vögelchen im Nest, versteckt vor neugierigen Blicken. Meistens jedenfalls. 🙂

I went into the bedroom, opened the window we almost never open and looked down. What a surprise! There are these tiny birds in a beautiful nest close to the house wall and perfectly hidden. Do not disturb!

 

 

Verlinkt mit

Sonntagsglück

Fotoreise bei Martin im Blogzimmer

Martin sammelt heute für die Fotoreise 52 Bilder zum Thema „ich mag“, wenn man schön der Reihe nach geht. Ich mag Vögel seit mich mein Lehrer in der 3. Klasse der Primarschule mit dem Vogelvirus angesteckt hat.

Ich mag ja auch Corona. Seit dem aktuellen Wahnsinn noch viel mehr.

😉

»

  1. Ohjeee liebe Regula,
    ich wollte dir schon am Samstag schreiben, ich habs nicht geschafft, aber ich mache es heute.
    Das ist absolut goldig, ich habe das hier noch nie gesehen und ich habe aber schon gehört, dass die Vögel in unseren Holzdecken auf dem Balkon Nester bauen. Das mag ich nun gar nicht und habe die Löcher zugestopft, Das ist wohl nicht so gut. Aber so am Fenster oder in der Hecke, da hätte ich nichts dagegen.
    Sicherlich nett, wenn das Elternpaar seine Kinder füttert.
    Ich wünsche dir eine gute Woche und sende dir einen lieben Gruß Eva

  2. Wie schön, das würde mir auch gefallen, so ganz in der Nähe. Dem Nest würde dann mein erster Blick gehören, wenn ich aufstehe. beste Grüße von Rela

  3. Ich mag die Natur auch und bin immer wieder begeistert über die vielen tollen Vogelbilder. (freu)
    Sooo ein tolles Bild, na da haben die Eltern auf jeden Fall alle Hände äh Flügel voll zu tun. (grins)

    Hab noch einen tollen Sonntag und viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea

  4. Ach, wie süüüß! Gefährlich wird es erst, wenn sie das Fliegen lernen. Da hab ich schon so meine Beobachtungen gemacht…
    Liebe Grüße
    Ingrid

    • Ich weiss eben nicht, was für Vögelchen es sind. Eventuell Grauschnäpper. Die Gartenrotschwänzchen haben oft Pech und werden, kaum flügge, schon gefressen. Böse Katze!

  5. Jöh, so schön! Und ein guter Platz, da werden sie von Räubern nicht so schnell entdeckt!
    Im Stall haben wir schon die erste „Legi“ Jungschwalben, 5 Stück. Gemeinsam mit ihren Eltern entdecken sie gerade die Welt, nur abends, wenn sie zurückkommen, scheucht sie Mama alle ins Nestli. Was für ein Gedränge! Es ist schön, Tiere beim Aufwachsen zu beobachten. Es wird bestimmt noch eine zweite Brut geben, die Schwalbeneltern sind so fleissig! Und ich staune immer wieder, was diese kleinen, zierlichen Geschöpfe den ganzen Sommer über leisten.
    Einen schönen Sonntag, herzliche Grüsse!

Kommentare sind das Salz in der Suppe. Your comment makes me happy. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s