Blüten und Blumen – 7/52 Fotoreise – Flowers Around The House

Standard

violett

Mist! Heute kam die Auffoderung der Gemeinde, invasive Pflanzen im Auge zu behalten, was soviel bedeutet wie: Hau sie um. Dabei finde ich den Sommerflieder so schön! Die Schmetterlinge lieben ihn.

There aren’t many flowers in my garden, but I am working on it. Butterfly bush is not welcome in our community, however, I love it and the butterflies do to. So I keep an eye on it and take care that it doesn’t spread too much. 

Phlox_2

Da die Rosen im Moment gerade Blühpause machen, darf der Phlox aufs Bild.

As the roses are having a break, I’m showing you my phlox. I got one tiny plant some years ago. Now it’s everywhere in my garden.

Phlox

Noch nicht erblüht, gefällt mir der Phlox auch sehr gut.

Not in bloom yet, but beautiful nontheless.

Pink

Meine Fotoreise 7/52 zum Thema „Blüten und Blumen“ runde ich mit ein Farbnuance von Violett mit ein bisschen mehr Rot ab.

There is a shade of purple-pink with a pinch of red in it.

Andere Fotoreisen kannst du in Martins Blogzimmer finden.

 

»

  1. Is Budleia being considered invasive where you live? Such a shame as it’s a magnet for butterflies which are a joy to watch. The only thing that’s invasive in my book is concrete! xxx

  2. bevor forst und wasser/schiffahrtsamt nicht den staudenknöterich in den griff gekriegt haben, brauchen die hier gar nicht „auffordern“. denn gegen den ist sommerflieder oder springkraut ein witz!
    letzten winter wollten sie im nationalpark eine grosse fläche amerikanischer eichen umhauen – es gab proteste und angesichts des fichten&buchensterbens hat man sich besonnen. besser „fremde“ bäume als gar keine. mit diesem galoppierenden klimawandel ändern sich halt auch die pflanzenwelt……
    schöne blümchenbilder! xxxx

  3. Ich bin ja nicht so die Gärtnerin. Von meinen Eltern weiß ich, dass Flieder wohl sehr wuchert. Deshalb hatten sie ihren seinerzeit auch aus ihrem Schrebergarten entfernt. Ich habe das sehr bedauert, denn ich mag Flieder auch sehr gerne!

    Gruß Marion

  4. Stirnrunzeln, warum soll gerade der Sommerflieder weg . . . die Schmettelinge liebenn ihn !
    Aber natürlich gibt es, wie auch hier, immer ein Pro und contra , man muss halt abwägen.
    Deine Blütenblilder sind wunderschön.
    Liebe Grüße
    Jutta

  5. Ich sah neulich eine Doku über die „fremden“ Pflanzen, auch an Bächen etc. Sie sind ein großes Problem. Beobachtest Du Deinen Flieder nur, oder muß er weg?

    Nana

  6. Nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe, musste ich erst einmal über invasive Pflanzen nachlesen. Ich bin ganz erstaunt, dass auch Lupinen dazugehören. Wir schaffen es kaum sie am Leben zu halten. Dann wurde ich abgelenkt und habe ganz vergessen zu kommentieren. Die Fotos sind toll und dein Beitrag sehr anregend.

  7. Liebe Regula,
    habe ich das richtig verstanden. Der Schmetterlingsbusch wird bei Euch nicht gerne gesehen??
    Das verstehe ich nicht. Die Schmetterlinge mögen ihn doch so sehr.
    Letztes Jahr habe ich soviele Distelfalter daran naschen geehen.

    Einen schönen Abend wünscht dir Eva

  8. Bei uns in Thüringen sieht man Sommerflieder recht selten. Und wenn, ist er voller Schmetterlinge. Schade, wenn er bei euch weg soll. Beste Grüße von Rela

  9. Liebe Regula,
    so viele schöne Blütenfarben rund um Dein Haus :)!
    Als Kind saß ich mit meiner Großmutter oft unter einem blühenden, großen Schmetterlingsflieder und der herbe Duft seiner Blüten ist für mich unverbrüchlich mit dem Sommer verbunden. Ich verstehe den Sinn dahinter nicht, gerade diese Pflanze zu vernichten. Ja, sie ist wie so vieles andere invasiv, so wie alle mögliche andere auf der Welt, aber sollte das Grund sein? Bei uns in D wächst sie auf vielen Brachen, zwischen stillgelegten Gleisen, sieht so viel schöner aus als nackter Schotter und ist zugleich für unzählige Insekten eine wichtige Nahrungsquelle. Ich hoffe, Du kannst den Flieder in Deinem Garten lassen. Bei uns wird Schmetterlingsflieder in Gärtnereien als Zierpflanze verkauft. Ist das bei Euch nicht so?
    Herzliche Dir, Ev

    • Der Schmetterlingsflieder erobert den Alpstein, was natürlich nicht so toll ist. Ich habe auch festgestellt, dass die Kiesgrube nahe unseres Schulhauses voller Sommerflieder ist. Wenn die Pflanzen andere, heimische Pflanzen verdrängen, die Nahrungsquelle für andere Tiere sind, ist das natürlich ein Problem. Im Moment ist das einjährige Berufskraut im Vormarsch. Es erobert die Wiesen. Leider fressen die Kühe diese Blume nicht, weder grün noch als Heu.

      Liebe Grüsse

      Regula

    • Hmm, ja, das sind definitiv Argumente!
      Da die Böden hier so unglaublich furztrocken sind, freue ich mich einfach über alles was blüht.
      Liebe Grüße Dir, Ev

Kommentare sind das Salz in der Suppe. Your comment makes me happy. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s