Samstags 20/29 – Ernte – Harvest

Standard

Ernte19.Juli

Zwei Wochen Ferien sind rum. Ich nutze sie vor allem, um Liegengebliebenes zu erledigen und vorausschauend Neues anzupacken. Dazwischen gibt es immer wieder Pausen. Mindestens einmal pro Tag überfällt mich eine spontane Idee, dich ich sofort umsetzen kann. Das ist das Schöne an Ferien.

Dieses Jahr bleiben wir zu Hause, auch wenn reisen grundsätzlich wieder erlaubt ist und Grenzen geöffnet wurden. Ich sage: Maske nein danke! Du musst wegen mir keine Maske tragen. Es ist nämlich absolut sinnlos, sich einen Stofflappen vors Gesicht zu binden, weil die superkleinen Viren ungehindert mit dem Luftstrom durch die Webware dringen, die innert kürzester Zeit sowieso versifft und warm eine Brutstäte für Bakterien wird.

Jede Woche unternehmen wir trotzdem etwas Besonders und so fuhren wir gestern für einen Übernachtbesuch in den Schwarzwald. Wir wurden von unseren Gastgebern im mit viel Herzblut hergerichteten, wunderschönen Haus herzlich willkommen geheissen. Die Zeit mit bereichernden Gesprächen verging wie im Flug. Das Essen war leckerst. Der kleine Nachtspaziergang durch das Städtchen animierte uns, bei Tageslicht die Gleiche Runde in umgekehrter Richtung nocheinmal zu machen. Es war einfach nur schön, ein Erlebnis, das für immer in Erinnerung bleibt.

Wieder zu Hause durfte ich gleich ernten: die ersten zwei Zucchetti dieser Gartensaison und vier frischgelegte Eier.

Summer break is not really remarkable this year as we are staying at home. Howerver, I plan a special event each week. Therefore we went to the Black Forest for a one-night visit. We had a wonderful time with a lot of talking, very good food in a beautiful house. The Black Forest is one and a half hour away from where we live. I wonder why it hast taken so long to see such a lovely place. It has made our summer break remarkable after all.

🙂

Home again I’m filled with new energy to take on what the future will bring on. First of all, there are the first zucchini and four eggs. Thank you, Andrea and Hajo. We had a wonderful time.

 

Jetzt aber ab zum Samstagsplausch bei Andrea in Berlin, zu dem ich mich ein bisschen später als üblich geselle.

»

  1. We are staying mostly at home as well, and have booked a week away inside Belgium for the first week of September, when schools have restarted and there’s less of a crowd. In a small country like ours, it’s crowded almost everywhere. As for the masks, I am not a fan of wearing one, and I’m not totally convinced it is helpful either, but who can tell? Besides, it is compulsory to wear one in shops and other crowded inside places here in Belgium. Obviously, I won’t be wearing one for a walk in the park! xxx

  2. Liebe Regula,
    was, ihr hattet schon zwei Wochen Urlaub? Unsere Sommerferien beginnen erst Ende Juli und die Kinder können es kaum erwarten. Wir fahren wieder ans Meer, die Ferienwohnung ist ja schon seit letzten Sommer reserviert. Als Schutz haben wir uns vorsorglich FFP2 Masken gekauft, für die Fähre und den Zug. Jetzt kann man sie ja wieder überall bekommen. Damit fühlen wir uns relativ sicher und schützen damit auch die anderen. Aufpassen muss man trotzdem und so wird das auch wohl noch eine ganze Weile bleiben. Ich wünsche dir auch weiterhin schöne Ferien und macht es euch nett.

    Liebe Grüße
    Annette

    • Nun ich bin einfach überrascht, dass Du das Virus und die daraus resultierenden Vorsichtsmaßnahmen nur als Ablenkungsmanöver von anderen Interessen (Überwachung? Datenabsauge? Missbrauch durch den Staat? ) betrachtest. Bis jetzt sah ich diese Absicht nur von der Wirtschaft. Unser Gesundheitsminister ist ein sehr vertrauenswürdiger Mann, in meinem Heimatbezirk ist eine Ansteckung, ein Cluster, sodass in der engeren Umgebung Maskentragen und bei Gruppen, in denen Menschen angesteckt wurden, Quarantäne verordnet wurde. Auch Schulen wurden wieder gesperrt.

    • Ich schreibe von den Stoffmasken und den Viren, die dadurch nicht abgehalten werden. Ein Virus hat die Grösse von 0.06 bis 0.14 micrometer. Die „Löcher“ der N95-Maske sind 0.3micrometer. Rechne. Die Maske wirkt nicht, aber noch schlimmer ist, dass sich darin ungesunde Bakterien vermehren, weil es warm und feucht ist (in Waschräumen verwenden wir zum Händeabtrocken Papier, aber eine Makse klatschen wir uns dirket ins Gesicht. ?)

      Wenn es soweit kommt, wie unser Amt für Volksschule ankündigt, werden wir an unserem Teamtag in der Schule Maksen tragen, am Abend in der Beiz beim Essen jedoch nicht. ?

      Lies Statisktiken: Ansteckungen im Verhältnis zu den Tests, oder Verstorbene im Verhältnis zur Bevölkerung oder Grippetote in den letzten Jahren zu den Grippetoten in diesem Jahr usw.

      Die Medien machen das nicht. Sie schreiben absolute Zahlen. Sie sprechen von Kranken und nicht von positiv Getesteten, was ja eigentlich positive Tests sind, denn es werden pro Person manchmal mehr als ein Test gemacht.

      Nur weil Schulen geschlossen werden, weil massenhaft Menschen in Quarantaine gesteckt werden, nur weil gesagt wird, es seien viele angesteckt worden, heisst das nicht, dass das Virus grassiert und sehr gefährlich ist. Die Massnahmen sind nicht begründet. Es gibt dafür in der Geschichte andere Beispiele.

      Es ist Zeit aufzuwachen und die bittere Pille zu schlucken: In dieser Corona-Geschichte ist etwas faul.

      Es geht mir übrigens auch um die Wirtschaft, um die katastrophalen Folgen, die der Lockdown noch haben wird. Wieviele Arbeitslose hat Deuschland im Moment? Wieviele Menschen in Kurzarbeit? Wer soll das bezahlen?

      Es geht auch darum, dass eine Schule, die ihre Schüler und Schülerinnen nach Hause schickt, eine ungerechte Schule ist, weil dann nicht alle den gleichen Zugang zu Bildung haben.

      Es geht aber auch darum, dass die Lösung im Sieg über einen relativ harmlosen Virus in einer gefährlichen Impfung gesehen wird. Ich bin kein Impfgegner, aber ich finde es gefährlich, eine aus dem Boden gestampfte Impfung ohne Prüfung (die Entwicklung eines Impfstoffes dauert in der Regel 10 Jahre), die darüber hinaus auf die Gene einwirkt, über mich ergehen zu lassen. Übringens habe ich das alles nicht erfunden. Man liest es einfach nicht in den gängingen Medien und im Staatsfernsehen.

      Liebe Grüsse zu dir.

  3. Eigentlich sind diese ganzen seltsamen Maßnahmen völlig unsinnig, wenn man sie mit gesundem Menschenverstand betrachtet. Aber leider sehen das immer noch zu wenig Menschen und so lässt sich eben durch die Hintertür (un)heimlich eine Diktatur installieren. Unsere Rechte werden nach und nach ausgehebelt, aber die Angst hält leider viele Menschen davon ab, das zu erkennen. Nicht nur die Angst vor dem „Virus“ sondern auch vor dem Erkennen, was hier weltweit geschieht.
    Es ist schon sehr merkwürdig, daß es „gute“ und „schlechte“ Demonstrationen gibt. Sowas aber auch, dieser Virus muss sehr schlau sein, daß er da unterscheiden kann.
    Eigentlich ist das alles sehr leicht zu durchschauen, sofern man sich nicht jeden Tag die Massenmedien reinzieht, wo konstant die Angst in die Köpfe gehämmert wird.
    Mal sehen, welche Sau morgen durch´s Dorf getrieben wird. Mit Steigerungen ist zu rechnen. 😉

  4. Auch uns geht es so, dass ich meine Viren dann doch lieber für mich behalte. Wir werden im Umkreis unserer Stadt bleiben. Aber trotzdem besonders Schönes machen. Außerdem sind mir die Highlights unserer Republik im Moment so dermaßen überlaufen, dass ich dazu auch keine Lust habe.
    Der Schwarzwald ist nebenbei gesagt, eine Reise Wert. Ich möchte auch bald mal wieder dort hin.
    Lieben Gruß
    Andrea

    • In der Schweiz ist das genau so. Heute Nachmittag werden wir aber trotzdem an den Bodensee fahren und den schönen Pusteblumenbrunnen, den Pia zeigt, bewundern. Romanshorn ist nicht wirklich als Highlight bekannt. Einen schönen Sonntag dir. Regula

    • Romanshorn kenne ich auch. Meistens haben wir die Stadt vom Hafen aus besucht. Ich habe die Orangenlimo geliebt. Ob es die noch gibt. Zuckersüß

  5. Bingo, jaaa, ganuso ist das und wer nicht nur Mainstreammedien verfolgt, der weiss das auch.
    Viele gehen jetzt auch in diese Richtung, nur gegen sie es nicht zu und das finde ich so erbärmlich.
    Für mich ist das eine Kontrolle des Volkes und ich kann immer nur an das 3. Reich erinnern.
    Mein Vater hat sich dagegen gewehrt immer wieder und als es dann spitz auf Knopf kam, hat jeder sein verstecktes Parteiabzeichen unter dem Revers hervorgeholt. Mein Vater hatte keines.

    In der Gartenwirtschaft und im Lokal brauchst keine Maske, wenn du etwas konsumierst, das ist ja gerade das, was ich so umwerfend finde.

    Tja und weißt du was Masken nähen bedeutet? Das ist Beschäftigungstherapie und Opium fürs Volk. Die meinen mit der Maske wären sie geschützt ein Stückchen Stoff, schützen tun nur ganz bestimmte Masken. Naja, schon alleine der Glaube versetzt ja Berge.
    Da fällt mir ein, dann gibt es ja noch die, die gar keine Maske tragen müssen, mit Attest, da gab es auch welche im Zug. Ich lass mir jetzt zwecks meine Asthma auch ein Attest geben.
    Das ist alles so komisch und unglaublich, wie wir alle hinters Licht geführt werden.

    Liebe Grüße Eva

    • Ich werde demnächst übers Maskennähen blogen. 😉 Es ist ja mit Stoffmasken so, wie wenn man ein Moskitonetz aus Maschendraht aufziehen würde.

  6. Doch… zu Hause lässt es sich aushalten – wir haben schöne Landschaften ringsherum. Ich brauche kein Mallorca.
    Die Ernte ist gut? Dann steht einem Ratatouille nichts im Wege.

    Sommersonnige Grüße von Heidrun

  7. Uns ist in diesem Jahr auch nicht nach Reisen. Unter den gegebenen Umständen macht es uns keinen Spaß.
    Genießt den Garten, die freie Zeit und die Ernte.
    Liebe Grüße, Catrin.

  8. Liebe Regula,
    auch ich bin gegen die Masken, das ist der absolute Blödsinn, aber gut es wird verlangt und so mache ich das eben auch. Komisch ist im Lokal muß man sie tragen, wenn man reinkommt und zum Essen abnehmen, dabei gehen dann die Leute doch recht dicht an einem ohne Maske vorbei.
    Es ist sooo blöd.
    Das schlimme finde ich, dass die Leute immer Mainstreamfernsehen gucken. Leider.
    Die Deutschen von Mallorca wurden aufgefordert von einem Reporter Party zu machen, das hat Jemand gefilmt und gerade dieser Augenblick wurde dann von dem Reporter festgehalten.
    Nachher war alles wieder ruhig. So ist das. Ich möchte bloß wissen, was dahintersteckt.
    Wenn ich mir den Sache mit dem Imptstoff ansehe und wie hier mit den Genen gearbeitet wird, dann wird mir Angst und Bange. Sollen die oberen sich doch erst impfen lassen, damit wir alles sehen können, was sich dann verändert. Am schlimmsten ist dann dieser Immunitätsausweis, der kommen wird, ich habe heute eine Petition dagegen unterschrieben und wenn wir hier alle mitmachen, dann wird das auch was.
    Ich wundere mich auch immer wieder, dass Niemand bei diesen Demos gegen Rassismus krank geworden ist. Da trug keiner eine Maske und Abstand nein danke. Da müssten doch dann einige erkrankt sein.

    Ich finde es gut, dass du so zu deiner Meinung stehst und ich stehe auch dazu und inzwischen sind wir doch eine ganze Menge und wenn wir das durchziehen, dann wird das was.

    So kann das nicht weitergehen.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße Eva
    die die Maske selten trägt nur zum einkaufen o.ä.

    • In der Schweiz sind es mittlerweile etwa 33 Prozent, die die Massnahmen zu drastisch finden. Leider gibt es bereits zwei Kantone, die Maskenpflicht in Berufschulen und Gymnasien eingeführt haben. Bei uns steht im Newsletter des Amtes für Volksschule, dass sie daran denken, nach den Sommerferien allenfalls Masken in der Sekundarschule einzuführen, wenn sich die Situation ergibt. Es gibt mehr positive Tests, weil noch nie so viele Tests gemacht wurden. 110 Ansteckungen, wie man das dann nennt, ist nichts. Zudem gibts ja falsche Positive. Ich kann einfach nicht fassen, dass man das nicht sehen kann!

      Beim Gedanken an Masken in der Schule, werde ich krank. Mein Mann sagt, es heisse, vor den Schülern müsse die Lehrperson die Maske nicht tragen, nur in den Schulgängen und im Lehrerzimmer. ???? Was für ein Blödsinn. Der Wahnsinn muss ein Ende haben!

      Hinter allem steckt etwas Grösseres. Wer das nicht merkt, steckt in seiner Blase fest. Das ganze Coronazeugs lenkt von den Problemen ab, die jedes Land lösen müsste. Aber es ist ja jetzt ruhig geworden um die Gilets jaune, um die Fridays for future, man spricht nicht mehr von den Waffenexporten, Ausgaben für die Rüstung, den Flüchtlingen, dem Brexit, wirtschaftlichen Problemen, dem drohenden Börsencrash. Für alles, was in Zukunft passieren wird, ist Corona schuld. Das ist doch super! Sag mir nicht, da steckt kein Plan dahinter.

      Man durfte in der Schweiz nicht gegen die Corona-Massnahmen demonstrieren (Anzahl in den 100ern), aber bei BLM hatte es 1000 und es war in Ordnung.

      Es ist unsäglich, was in der Zeitung (Massenmedien) steht: Heute zum Beispiel, dass es anfangs die Alten getroffen habe, aber jetzt die Jungen. Und dass die Maskengegner super gut vernetzt seien. So ein Blödsinn. Es wird immer dreister!

      Wir haben im Schwarzwald nichts konsumiert, nichts gekauft, denn wir haben gar keine Masken. Könnte man im Gartenrestaurant etwas bestellen? Oder muss man die Maske tragen, solange die Bedienung am Tisch sitzt? Wir wollten das gar nicht erst herausfinden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s