Wer sagt mir, was ich schreibe? – Who tells me what to write?

Standard

Eine Frage beschäftigt mich seit längerer Zeit. Warum hat ein Post zu einem hundskomunen Birchermüesli mehr Klicks und Kommentarte als ein Beitrag zu einem wirklich existentiellen Thema wie Corona-Massnahmen und ihre Auswirkungen?

Vor zwei Tagen erklärte mir eine Leserin, ich sollte besser über Handarbeiten bloggen oder sie werde nicht mehr bei mir lesen.

Aber wisst ihr was? Es ist mir egal. Es gibt genau eine Person, die mir sagt, was ich schreibe, und das bin ich.

There is one question which I’m mulling over again and again. Why is it that a post about a common bircher muesli hast more likes, klicks and comments than the post about a topic that concernes everybody on this planet, the corona politics?

Two days ago a reader told me to get back to handcraft and threatened she wouldn’t be a reader any longer.

You know what? I do not care! There is one person who tells me what to write and that is me.

When cocid-19 was discussed in school back in January or early February, I said to my students: „Think about it. There are 3 billion of Chinese people and a 100 are sick? This is nothing“. Early March I said to my husband: „I think I was wrong. There is something going on with this corona disease.“ When schools closed mid March I said to my colleague: „This is going to be really hard. Our school will be different when we reopen it. Imagine all our students losing loved-ones, grandmothers, maybe parents to covid-19.“ But then I read about hospitals sending personell home because there was nothing to do, nobody had to go to the hospital, nobody needed help or treatment. They had turned the hopsitals into covid-treatment-centres, cancelled surgeries. Furthermore, people didn’t even go to the doctor anymore and stayed home. They’d rather suffer than get sick from covid-19. That’s when I started to look at the statistics myself. I saw that the peak had been reached before the lock-down. Still some got sick but only a few died. Thankfully, none of our students or my colleagues lost a loved-one. Meanwhile the media opt for panic. The politicians cry for harder measurements. Everybody, even little children have to wear masks all the time some even in the outdoors.

Als meine Schüler im Januar oder Februar anfingen, von Covid-19 zu erzählen, sagte ich: „Es gibt 3 Milliarden Chinesen und 100 sind erkrankt? Da ist nichts.“ Anfangs März sagte ich zu meinen Mann: „Ich glaube, ich lag falsch. Das ist was mit diesem Corona-Virus.“ Als die Schulen Mitte März geschlossen wurden, sagte ich zu meinem Kollegen: „Das wird richtig hart werden. Wenn die Schule wieder losgeht, werden soviele unserer Schüler und wir Lehrer jemanden verloren haben, Grosseltern, vielleicht Eltern.“ Aber dann las ich über leere Spitäler, Personal in Kurzarbeit. Sie hatten die Spitäler in Covid-19-Behandlungszentren umfunktioniert. Das Kantonsspital Frauenfeld hatte kurz vorher den neuen Bettentrakt eröffent, wollte mit den Abrissarbeiten des alten beginnen, hatte dann aber eine Abteilung weit weg von anderen Patienten für Covid-Kranke eingerichtet. Geplante Operationen wurden abgesagt. Die Leute blieben auch lieber zu Hause und litten, als zum Doktor zu gehen aus Angst, sich mit Covid anzustecken. Da begann ich, die Statistiken selber anzuschauen, motiviert von Bekannten, die schon länger an der Verhältnismässigkeit der Corona-Massnahmen zweifelten. Ich sah, dass der Peak der Infektion schon zu Ende war, bevor der Lock-down ausgerufen wurde. Noch immer wurden einige krank und wenige starben auch. Glücklicherweise hat von unserer Schule niemand einen Toten zu beklagen. Aber die Medien schüren weiterhin Panik, die Politiker schreien nach härteren Massnahmen.

Meine Leserin hat sich vor allem daran gestört, dass ich so gar keine Ahnung hätte und verlangte, dass ich wissenschaftliche Recherche betreibe. Das mache ich selbstverständlich auch, und wenn sie sorgfältig gelesen hätte, hätte sie auch meine Refernezen gesehen: Sucharit Bhakdi, Bodo Schiffmann und andere Ärzte, die wissen, wovon sie reden, und das Masketragen bezüglich ihrer Wirkung bei Virenverbreitung und Virenschutz in Frage stellen. Darüber gibt auch die Statistik Auskunft.

Die obige Grafik (Quelle Swiss Policy Research, du kannst die Sprache wählen) zeigt das sehr typische Beispiel Frankreichs. Andere Beispiele sind Kalifornien, Florida, Hawaii, Argentinien, Peru, die Philippinen, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Israel, Japan, die Schweiz und viele mehr. In Frankreich wurde im Juli Maskenpflicht in Räumen eingeführt. Wenn Maskentragen eine Wirkung hätte, hätte die Kurve nach unten sinken müssen. In Frankreich und in vielen Staaten nahmen die Infektionen nach Einführung der Maskenmandate zu. Ein Beweis, dass die Maske nichts nützt, ist Schweden, das nie Maskenpflicht eingeführt hat. Trotzdem sind die Anzahl Infektionen jahreszeitenbedingt von alleine zurückgegangen. Nach 12 bis 14 Wochen ist jede Virus-Welle vorbei.

My reader said I hadn’t done thorough research, which isn’t true. I just don’t read the mainstream media and belive in the panic they make. I also doubt the effectivnes of wearing masks because I have listened to people who have the better arguments than the mass media. I’v also checked the statistics like the one above. In many states, infections began to increase after mask mandates were introduced. The chart shows the very typical example of France. Other examples include California, Florida, Hawaii, Argentina, Peru, the Philippines, Spain, France, the UK, Israel, Japan, Switzerland and many more.

Furthermore, Sweden got over covid-19 with no mask mandate. They didn’t have a lock-down. They haven’t had more death than other countries. The covid-19 wave was over like any virus-wave after 12 to 14 weeks.

Corona wird zurückkommen, ganz klar, aber erst anfangs Dezember. Was soll dann sein, wenn die Medien und die Politik jetzt schon Panik schieben, wo kaum jemand stirbt? Gibt es einen zweiten, noch verherenderen Lock-down? Denn die Massnahmen sind so viel schädlicher als das Virus selber. Es sterben vor allem Menschen mit Vorerkranungen und über 85 Jahre alte Menschen. Statistisch gesehen sind die Corona-Toten noch älter als das durchschnittliche Sterbealter.

Also bereite dich vor. Iss gesund, schlaf genug, atme sauber Luft, trage nicht dauernd eine Maske, bewege dich, triff deine Freunde. Nimm Lebertran und Vitamin D. Und vor allem, stell den Fernseher ab und lies die Zeitung nicht mehr. Suche deine Informationen zum Beispiel bei KenFM oder Swiss Policy Research. Rede mit den Menschen, die deine Meinung nicht teilen. Diskutier, stell Fragen. Schau dir die Videos von Marco Rima an und lach dich gesund.

Corona will be back early in December, no question. But what will be then when politicians and the media cry already? A second lock-down, more devastating than the first? Look at the numbers of people who have lost their jobs already. Not the virus is dangerous. People who have died are statistically more than 85 years old or are really sick. Did you know that nobody dies of influenza anymore because „it’s just corona“?

Live healthily: get enough sleep, eat healthily, don’t smoke, get active, breath fresh air. Don’t wear a mask. Turn off the tv, don’t read the newspaper anymore. Do some reasearch or listen to people who don’t share the common oppinion. There are more than you thing.

»

  1. Dankeschön für diesen Beitrag. Sehr lesenswert und informativ und deine erste Botschaft, dass du der Entscheider über deine Beiträge bist, gefällt mir auch sehr gut. Bitte weiter so.
    Herzensgrüße
    Anni

    • Ich könnte grad wieder losheulen. Grrrrrrrrrrrr! Haben die jetzt immer noch nicht gemerkt, dass das Corona-Virus nicht zu stoppen ist, auch wenn sie tausendmal und tausendmal öfters sagen, dass wir Masken tragen müssen? Meimeimei, ihr ward nicht brav, deshalb jetzt halt nochmals „ohni Znacht is Bett.“ Die Strategie „Mehr vom Gleichen“ löst Probleme nicht. Jetzt dann gleich die Pressekonferenz des Bundesrates …
      Die Medien kochen die Suppe „Deine Gesundheit gegen die böse Wirtschaft“, suggerierend, dass Geld nicht soooo wichtig ist. „Ohni Znacht is Bett“ gilt ja schon für einen grossen Teil der Menschheitsfamilie, wenn das so weitergeht, auch für uns hier. Was muss noch passieren, damit die schlafenden Häklerinnen und Dekoköniginnen erwachen? Liebe Grüsse und DANKE. Es ist ein bisschen einsam da (draussen oder) drinnnen.

      Regula

      Die Wahrnehmung ist so verdreht ….

    • Es gibt schon sehr unterschiedliche Grade der Verbreirung, hier in Deutschland zum Beispiel immer noch recht niedrig. Daher zu sagen, das lässt sich nicht stoppen oder eindämmen so nicht richtig. Die Sinnhaftigkeit all der oft panisch getroffenen diversen oft widersprüchlichen Massnahmen ist eine andere Frage, aber viel Abstand zu halten unbestritten sinnvoll und wirksam.

  2. I’m so glad you have the courage to write what you feel and what you believe. I wear a mask when it’s required because it’s required. I do not believe for one minute they are stopping anything. If anything, they are keeping your own bacteria in your system and, if not handled and washed properly, spreading even more germs.

    I hate what our world has become in this environment, but I will go forward in faith things eventually will get better. I’ve heard and suspect they will get worse before they get better, but I’m doing everything I can to shield myself from the panic, the toxic politics and mass media. They are more dangerous than the germs, in my opinion.

    Never stop writing what you believe or what you feel!

    • I totally agree.
      It’s good to knwo there are reasonable people everywhere. It’s unbelievable what (and what not) the mass media tell us. All the best for election 2020 and all that comes after. I’m deeply concerned.

  3. Of course, it’s you who decides what to write, as it’s your blog! Whenever ones writes about more serious matters, and particularly Covid-19 these days, there will always be people who disagree or are offended. I’m interested in your opinion, and I often agree with you, but not always. That doesn’t mean I’ll stop following you. I’m trying to keep my blog „lighter“, which perhaps might be considered shallow, but it’s my way of coping. Plus, it’s my blog, so I’ll write what I want 🙂 I don’t think the last word has been said or written about Covid-19 in a long time! xxx

  4. Liebe Regula,
    ich dachte, ich lese nicht richitg. in Berlin hat das Gericht die Sperrstunde gekippt.
    Begründung: Die Zahlen des Kochstudios geben eine Bewilligung der Sperrstunde nicht her.
    Ich hoffe, die kommen jetzt drauf, dass das was nicht stimmt.
    Liebe Grüße Eva

  5. Guten Morgen liebe Regula,
    ich bin erst seit Corona auf deine Seite gestossen und lese gern deine Beiträge, egal ob es Corona betrifft oder nicht.
    Im privaten Umfeld oder der Arbeit, halte ich mich mittlerweile aus Diskussionen raus, egal ob pro oder contra für die Maßnahmen.
    Ich bin der Meinung, alle die panische Angst haben, sollten eine FFP2 Maske tragen um sich selbst zu schützen und alle anderen sollten frei entscheiden können was sie machen.
    Das dann für 1 Woche und dann sieht man ja nach spätestens 3 Wochen was es bringt.
    Menschen sterben nunmal, gerade wenn sie ein gewisses Alter erreicht haben.
    Ich lag vorletzte Woche mit Grippe flach, das kommt davon wenn man ohne Jacke draußen rumläuft… weder war ich beim Arzt noch hab ich mich testen lassen.
    Jetzt geht es mir wieder gut. Klar hab ich mir mal 5 Minuten Gedanken gemacht ob es Corvid sein könnte… aber es ist Herbst… also was soll es sonst sein außer einer Grippe?
    Auch ist in meinem Umfeld niemand in Panik verfallen deßwegen.
    Bitte schreib weiter kritische Posts zu diesem Thema, wer dich oder andere deßwegen verurteilt, hat eher ein Problem mit sich selbst.
    lg Linda

    • Genau, dsd wäre noch, wenn wir plötzlich in der Coronastatistik auftauchten wegen eines falsch positiven Resultates. Der pcr Test schlägt auch an, wenn jemand Fragmente des Virus trägt, sprich Covid hatte und jetzt immun ist, was wir ja erreichen wollen, nicht? Komischerweise dürfen ja dann auch diese Menschen nicht mehr uneingeschränkt reisen, müssen in Quarantäne. Voll bescheuert! Solange es keinen Test gibt, der Immunität nachweist (wie damals in der Schule mit Tuberkulose), ist die Testerei nichts wert, ja schädlich. Also aufhören zu testen und die Pandemie ist zu ende. Leute werden krank, bleiben im Bett, gehen zum Arzt, werden meistens wieder gesund. Einige sterben, wie immer in der Grippesaison. Das ist tragisch, unter Umständen, aber natürlich. In der Statistik wird nichtd Auffälliges zu lesen sein. Punkt. Punkt. Amen. Ein gutes Gesundheitswesen kann eine Grippewelle auffangen. Wenn das nicht so ist, ist das Gesundheitswesen am Aяsch. Zum Beispiel sehr am A in Italien, den USA, England. Zu wenig Personal. Und vermutlich ist die Fallpauschale bei covid-patienten nicht ausreichend???? Liebe Grüsse zu dir

  6. liebe regula, ich bin nicht die grosse schreiberin, aber ich lese gerne, und ich lese deine beiträge sooo gerne. bei den beiträgen über covid19 bin ich ja genau auf deiner linie, wie ich dir schon geschrieben habe. lass dich nicht abhalten, das zu schreiben, was DU willst. bleib so wie du bist!
    ich wünsche dir einen guten freitag und ein schönes wochenende!! lg aus dem murtenbiet, katharina 👍😍

  7. Liebe Regula,
    du kennst mich inzwischen und kennst auch meine Meinung. Rechnen ist nicht Jedermann Sache, meine auch nicht, aber ich kann zumindest rechen, was die Statistik des Kochstudios sagt. Da stimmt was nicht. Auch ich habe Followrer verloren, aber sie gucken trotzdem noch und die Zugriffszahl auf meinen Blog ist höher denn je. Kommenare, eher nicht mehr soviele, aber sind sie wirklich das Haar in der Suppe??
    Viele denke inzwischen gleich, nur sind sie leider zu feige, ihre Meinung zu sagen oder zu schreiben.
    Das Maske trage ist so komisch. Wenn ich z.B. im Einkaufszentrum bin, muß ich Maske trage. Sitze ich aber in dem gleichen Einkaufszentrum, in dem auch gerade in der Fußgängerzone ein Lokal ist muß ich keine Maske tragen. Dasselbe gilt auch für Gaststätten. Nun muß man auch in der Fußgängerzone bis zu einem Strich Maske tragen dann nicht mehr. Radfahrer müssen das nicht, ist ja gut. Meine Schwester hat inzwischen Pickel im Gesicht, der Hautarzt hat gemeint, das kommt von der Maske, nun hat sie ein Attest bekommen. Aber bislang hat sich noch Niemand dran gestört, dass sie keine Maske trägt. Ich habe im Einkaufszentrum schon viele Menschen ohne Maske gesehen, kein Mensch stört sich dran.
    Jedes Menschenleben ist wertvoll, aber irgendwann ist es eben mal zu Ende und der Mann einer Bekannten ist jetz mit 90 Jahren an Herzschwäche gestorben. Irgendwann ist es nun mal vorbei, ich frage mich, wovor die Menschen Angst haben.
    Ich lebe gerne, aber wenn es mich erwischt, dann ist das nun mal so.
    Macht dir keinen Kopf, Menschen kommen und gehen, die Reisende soll man nicht aufhalten.
    Geh deinen Weg und deine Lieben bewundern dich dafür.

    Liebe Grüße Eva
    hab einen schönen Tag

    • Noch was:
      Wie kommt es, dass die Grippe oder die grippealen Infekte fehlen, mir wurde gesagt, dass das wegen der Maske so ist.
      Ähem, aber woher kommt denn dann das Virus, wenn wir alle brav Maske tragen, dann passiert doch hier nix mehr, sind den die anderen Ärzte doof, oder was.
      Warum haben ein vermeintlicher Doktor, der vielleicht gar keine ist und ein Tierarzt so das sagen.
      Unser Kretschmerle ist narred, weil das Gericht das Beherbergungsverbot nicht durchgelassen hat und ich bin sicher, dass da noch mehr kommt. Man muß einfach abwarten. Eine alte Dame im Altenheim hat geklagt und recht bekommen. Es läuft was liebe Regula, spätestens nach bestimmten Wahlen sehen wir weiter.
      Grüßle Eva

    • Zum Glück gibts Ärzte, Anwälte und Lehrer für Aufklärung in Deutschland. Die Schweizer bücken sich noch zu stark vor Gesslers Hut. Vermutlich schon zu lange her. Die Schweizer sind selbstgefällig und sich sicher, „Wir sind die Guten“

    • Ich habe noch was vergessen, hast du noch nie gemerkt, dass es immer dieselben sind, die auf den Blogs schreiben und sich gegenseitig anbiedern. Manchmal wird mir fast schlecht Denn anders kann ich manchen Kommentar nicht mehr nennen.
      Wer sowas braucht, der hat einen großen Mangel an Selbstbewußtsein. Man muß nur mal zwischen Zeilen lesen und das kannst du liebe Regula und ich auch.
      Grüße Eva
      einen schönen Gruß von meinem Freund, Topflappen häkeln ist nicht alles. :-)))

    • Ja, dieses sich gegenseitig auf die Schultern klopfen ist kötzelig, wenn es das Denken ausschaltet. Uch sage immer, glaube mir nichts, recherchiere selber. Aber dann lesen die Leute die Massenme(r)dien und vertrauen blind.

    • Ja es dünkt mich je länger je mehr, dass die Medien nicht die Welt abbilden, in der wir Menschen leben. Auch die Politiker und Regierungen haben, so scheint es, den Bezug zu den Menschen verloren. Wo leben diese Leute ? Umso wichtiger ist, dass wir nicht aufgeben. Liebe Grüsse!

  8. Liebe Regula, ich lese hier schon lange mit, bei allen Themen.
    Ich selbst fühle mich sehr unsicher in Bezug auf meine Meinung zu dem Virus und den Maßnahmen. Nach dem, wie es am Anfang hieß, hatte ich befürchtet, alles würde viel schlimmer, mehr Menschen erkranken, mehr sterben. Natürlich bin ich froh, dass es eben nicht so ist. Manche Maßnahmen befürworte ich. Dazu gehört Abstand halten und Grundhygiene.
    Bei den Masken verstehe ich nicht so recht, wieso man im Grunde alles nutzen darf, was man hat. Ich hab Menschen gesehen mit Lace-Schal vor dem Mund… Müssten alle FFP-Masken tragen, würde ich das ja noch verstehen. Jemand in meinem Umfeld sagte jetzt: Stoffmaske : Virus = Fußballtornetz : Mücke. Ob dieser Größenvergleich stimmt, weiß ich nicht. Und genau das verunsichert mich.
    Ich trage Tuch, weil ich es muss, nicht aus Überzeugung, dass es nützt.
    Also bleibe so, wie du bist. Hinterfrage und lass uns an deinen Gedanken teilhaben.
    LG von TAC

    • Ja, ein Glück, dass es nicht so schlimm kam, wie zuerst prognostiziert. Wenn man krank ist, zu Hause bleiben, finde ich auch eine sehr gute Massnahme, Hände waschen. Ich bin sehr vorsichtig geworden, nähere mich Menschen nicht mehr ungeniert. Wir waren ein paar Tage im Hotel, sich im Frühstücksraum zu begegnen, ist ein Eiertanz.

      Ich war noch nie glücklich mit dem Küsschen, Küsschen, aber so reserviert vorsichtig, ist es sogar mir zu frostig.

      Ich bin immer froh, wenn ich merke, dass mir von früher her als vernünftige Menschen bekannte Leute, ebenfalls Fragezeichen haben. Es ist wie eine Eichlatte.

      Viele Massnahmen sind auch gegen das Gesetz, zum Bespiel das Vermummungsgesetz: Es steht im Strafgesetzbuch, jemandem eine Gesichtsverhüllung aufzuzwingen ist Nötigung. Also werden wir doch jetzt alle genötigt? Es ist auch so, dass ja im Moment auf Verordnungsbasis regiert wird. Verordnungen sind aber den Gesetzen untergeordnet, das heisst, sie erklären genauer, können ein Gesetz aber nicht verschärfen. Das passiert aber andauernd. Ich weiss nicht, wie das in Deutschland ist, aber ich stelle mir vor, ähnlich. Ein Glück gibt es die Anwälte für Aufklärung. Markus Haintz ist grossartig.

      Liebe Grüsse von Regula

  9. Liebe Regula, Du hast meine volle Zustimmung. Lass Dich nicht entmutigen, Du stehst mit Deiner Meinung und Deinem gesunden Menschenverstand bei weitem nicht allein da!
    Fühl Dich von Herzen umarmt.

    • Hoi Claudia, danke herzlich für den Zuspruch. Es ist zum Verzweifeln. Lleider höre ich grad, dass alles noch viel übler wird. Stricker TV auf yourtube. Psychopathie! Wann hört der Irrsinn auf? 😦

  10. Wie viele Menschen welchen Alters müssen sterben, um Infektionsschutzmaßnahmen einzuleiten? Was wäre nach Ihrer Meinung angemessen?
    Jeder hat es selbst in er Hand, in welchem Maße er welche Medien konsumiert. Dass Panik herrsche. habe ich in meinem Umfeld nicht erlebt. Dieses Wort wurde erst durch die Kritiker in die Diskussion eingebracht und seit dem frage ich mich, was für unglaubliche Verhältnisse anderswo wohl herrschen mögen. Natürlich gibt es viele Fragen und Ungereimtheiten, doch Gerichte arbeiten und offene Worte sind in der Politik als auch medienmäßig in Talkrunden etc. möglich.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass viele der Menschen, die die Schutzmaßnahmen ablehnen, die ersten gewesen wären, die protestiert hätten, wenn nichts unternommen worden wäre. Dann hätte es geheißen, man ließe die eigene Bevölkerung verrecken, während für Flüchtlinge genug Geld da sei.
    Umvolkung, Umvolkung…
    Abstand halten, Hygiene, Maske, wenn Gedränge, ist doch wohl menschenmöglich und verhindert zumindest das man mit den Ausscheidungen anderer direkt konfrontiert wird.
    Inwieweit Masken für Kinder in Innenräumen tatsächlich etwas bessern, ist sicher strittig. Jedoch wäre ich als Elternteil empört, wenn eine Lehrerin eigenmächtig Entscheidungen bezüglich ihrer Schüler träfe, die den Anordnungen zuwider laufen.
    Ich möchte auch nicht von Maskengegnern zwangsumarmt und mit ‚Maske runter`-Rufen traktiert werden. Es kann nicht sein, dass das Tragen einer Maske nicht als Schutzmaßnahme in eigener Verantwortung gesehen, sondern als Statement politischer Hörigkeit verpönt wird.
    Im Übrigen gibt es viele Menschen, die aus beruflichen Gründen als Schleifer, Lackierer, Schweißer, in der Nahrungsmittelproduktion… während der Arbeitszeit ca. 8 Stunden noch ganz andere Masken tragen und oft Schadstoffen ausgesetzt sind. Da habe ich noch nie Mitleidsbekundungen etc. wahrgenommen, deren Dienste werden zum eigenen Vorteil hingenommen.

    Es grüßt Sie P.Oe.

    • Alle, die wollen, dürfen eine Maske tragen. Ich sage nur, sie schadet mehr, als sie nützt. Und noch einmal verweise ich auf Schweden. Liebe Grüsse!

    • Ihre Eingangsfrage st müssig, weil ja keine Übersterblichkeit besteht. Es ist der Lauf des Lebens, dass Menschen sterben. Für die Zurückbleibenden ist das schlimm, keine Frage.

Kommentare sind das Salz in der Suppe. Your comment makes me happy. :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s