Samstags 20/48 – Engel mit euch! – Angelface

Standard

Heute ist der Samstag der Zugeständnisse. 🙂

Zugegeben, das Bild ist nicht das schönste, aber es zeigt die kleinen Dinge des Alltags, die grosse Wirkung haben. Links oben im Bild seht ihr ein Überraschungsgeschenk, das ich von einer Arbeitskollegin zu ihrem Abschied bekommen habe. Was für ein Unterschied, denn ich werde sie in ganz anderer Erinnerung halten, als ich es für möglich gehalten hätte.

Oben in der Mittte seht ihr den Anfang einer kleinen Bastelei, um die mich mein Schulleiter gebeten hat, auf die ich aber so überhaupt keine Lust hatte, bis ich die zündende, zugeben ein bisschen subversive, Idee hatte.

Rechts oben im Bild steht eine Tasse meines liebsten Morgengetränks, für zugegeben nicht immer einen fairen Preis bezahle, weil mir der fairbioKaffee, der in meine Maschine passt, nicht schmeckt.

Und dieser Gedanke bringt mich zur Mitte des Bildes. Wir stimmen dieses Wochenende ab, ein Recht, für das unsere Vorväter und Vormütter seit der Aufklärung im 18. Jahrhundert gekämpft haben. Wir stimmen zudem darüber ab, dass Schweizer Firmen für ihren Dreck Verantwortung übernehmen muss, auch wenn dieser Dreck weit weg von der sauberen Schweiz liegt. Man würde meine, dass das selbstverständlich wäre.

Im Bild rechts unten seht ihr den Zipfel eines Dings, das mir den Alltag schwer macht. Ich hoffe so sehr auf eine Vernunft geleitete Entscheidung unserer Volksschulleitung am nächsten Samstag.

Engel mit euch!

Angels with you, my ladies and gentlemen!

I’m a bit under the weather as the sun has disappeared some days ago. Nontheless, some nice things happenend.

Firstly, I got a present that changed my way of thinking. Isn’t this box with the paper flower just beautiful? Secondly, we went into the nearby town to walk for peace and freedom and lit a few candles in the dark. Afterwards we spent a lovely time over supper with friends. Thirdly, finally we are voting for the human right of health and prosperity for all people. I hope that the Swiss will be fair and human and respect the dignity of people who work for us all over the world.

Forthly, my headteacher asked me to make him an angel out of facemasks, which I didn’t want to do as – you know – my relationship to masks is difficult. But early this morning I had a sudden inspiration. 🙂

Verlinkt mit Andrea Karminrot.

»

  1. Oh, my goodness, I needed this little giggle today! And every day! Your mask angel is the cutest!!! I still have about 50 masks cut out that I didn’t get made (I finished and gave away more than 100); requests dropped off, so I stopped making them. I was sick of making them! And I’m sick of wearing them!!! (But I do wear one when I go out.) I’m thinking about incorporating the unused mask blocks in a quilt, and I’m even thinking about designing a fabric for the backing with some kind of mask humor. You have inspired me!!!

  2. Wir hatten in der Schule ursprünglich die Idee Schutzmasken für Weihnachtskarten zu verarbeiten, hatten auch diese Art Engel im Programm. Große Ablehnung von Seiten der SchülerInnen: „Diese Karten fasst doch keiner an! Woher sollen die Leute wissen, dass die Dinger nicht benutzt sind?“
    Sie wollten bunte, positive Karten machen und das geschah dann auch.
    Viele Grüße,
    Karin

    • Ja, das sind die frühen Morgenstunden in der Küche. Das ist jeweils alles noch in Ordnung. 🙂 Liebe Grüsse in deinen schönen Wintergarten. Regula

  3. Liebe Regual,
    du hast dich sicherlich über dieses Geschenk gefreut, das finde ich sehr nett. Ich hoffe, dass die Entscheidung zu dieser Zufriedenheit ausfallen wrid.
    Ich finde es schon merkwürdig, dass der Steuerzahler für die Impfschäden auf kommen muß, das zeigt doch auch, dass das Zeug noch gar nicht genug getestet ist. Interessant ist, dass noch gar nicht darüber entschieden, aber es wird wohl eine Notverordnung geben und die wird dann an die die Leute gegeben, die eben gefährdet sind. Dabei wurde je auch gesagt, dass man dann eben beobachten muß, was weiter geschieht.
    Sollen sich alle impfen lassen, ich werde es nicht tun, solange es geht. Nur, wird es so sein, nicht geimpft, darfst du nicht mal mehr reisen oder in eine andere Stadt gehen. Es wird keine Impflicht geben, aber das ist ja schon in gewisser Weise eine Impfflicht. Mit dem Mundschutz, das halte ich aus, allerdings habe ich ihn jetzt ca. 2 Stunden getragen und jetzt ist mir ein wenig schwummerig, aber ich denke an die Menschen, die das immer tragen müssen und auch stundenlange. Hoffen wir, dass sich alles zum Guten wendet und ich bin gespannt, wann man Herrn Drosten wegen seiner angeblichen Doktorarbeit sehen wird und wie die Regierung dann verfahren wird.
    Ich bin gespannt, man hört im Moment wenig, aber es ist Ruhe vor dem Sturm, so sehe ich das.
    Liebe Grüße und viele Freude am Wochenende
    Eva.
    schau dir bitte den neuesten Post der Monatscollage von Lotta (der blaue Himmel) an, das lohn sich wirklich zu lesen.

    • Hoi Eva

      heute bin ich noch nicht richtig zum Bloglesen gekommen. Ich war unterwegs, aber ohne Erfolg. Es ist nicht zu glauben, wie schwierig es ist, ein bisschen Fleisch für das morgige 50 Jahr-Haus-Jubiläum meiner Eltern zu feiern. Da fuhr ich nach Bürglen, um Geld zu beziehen, dachte, dass ich im SPAR einkaufe, aber da waren so viele Autos auf den wenigen Parkplätzen, dass ich zurück in unser Dorf gefahren bin. Immerhin hatte ich Geld in der Tasche. Aber im Dorfmarkt gibt es nur kleine Päckchen Fleisch, niemals genug für eine Grossfamilie. Jetzt muss ich dann nochmals auf die Pirsch. Unglücklicherweise brauche ich noch Acrylfarbe für die Schule am Montag und muss ins Brockenhaus (Dinge abliefern, damit ich Luft bekomme), aber wie da die Jadg nach dem Rindfleisch hineinpasst, ohne zu viele Kilometer zu machen, habe ich noch nicht herausgefunden.
      Lotta habe ich schon gesehen, dass sie geschrieben hat …

      In der Schweiz gibt es keine Impfpflicht, nur ein Impfobligatorium. Hahaha!

      Aber Geduld!

      Einen gemütlichen Samstag dir! Regula

    • Vielleicht ist es ratsam, wissenschaftliche Informationen nicht nur von Facebook zu beziehen, sondern sich mit den Grundlagen dieser Impfung zu befassen und dabei objektive Quellen in Anspruch zu nehmen. Auch eine Redaktion kann nicht schaden.
      Ein leichter Einstieg zu einer echten Debatte wäre dann hier möglich:

      https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-11/impfstoffentwicklung-corona-impfstoff-erbgut-klinische-phasen-forschung/komplettansicht

      Ich hoffe, ihr lest das alle und es entsteht eine echte Diskussion und kein angstbesetztes, populistisches Palaver.

      VG
      Camilla Ratke

    • Wie kommst du auf die Idee, ich hole meine Infos auf Facebook? Meine Quellen sind von Swiss Policy Research, nachdenkseiten, Corona-transition. org, mulitpolar usw.

  4. Liebe Regula, ich bin gespannt wie die Abstimmung laufen wird. Guter Kaffee ist viel Wert. Da achte ich auch sehr drauf. Hab einen schönen ersten Advent, Lieben Gruß Sylvia

  5. Die Verantwortung für ihren Dreck, sollten eigentlich alle Firmen dieser Welt übernehmen. Ich finde es erstaunlich, was geht, wenn man auch als Verbraucher darauf achtet, was man nutzt. Das mit dem Kaffee kann ich aber auch verstehen. Schmecken muss es natürlich auch!
    Mach dir einen schönen Samstag
    Andrea

    • Bestimmt haben auch die Konsumenten eine Verantwortung. Aber genau, wie jeder einzelne Mensch für seine Taten die Verantwortung über nehmen muss, sollen das auch Firmen tun, denn da sind ja auch Menschen in der Spitze, die Entscheidungen treffen. Nun, man sieht ja aktuell, dass auch die Pharmaindustrie bei den Covid-Impfstoffen die Verantwortung für allfällige Schäden auf die Regierungen schiebt. Darf ich mich am Kopf kratzen?

      Ein schönes Wochenende dir.

    • Wir wissen jetzt, dass zu viele denken, Verantwortung gilt nicht für die Grossen. Und Geschäfte mit Kriegsmaterial sind auch i.O. 😦 Gschämig, finde ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s