Nadelgeplapper No. 3 – Share a Little Kindness

Standard

Es wird schon dunkel, obwohl die Wiese weiss ist vom Schnee. Bei mir kommt Feierabendstimmung auf, die Lust mit einem Strickzeug in die Stube zu sitzen, nachdem ich heute Nachmittag dies und das aufgeräumt und versorgt habe. Dabei ist mir eine seit Monaten, wenn nicht Jahren ausgedruckte Strickanleitung in die Hände gefallen, die eine nette Abwechslung zum Socken stricken darstellt.

Da jetzt sozusagen die schwierigste Zeit des Jahres beginnt, bin ich froh um eine Arbeit, die mir kein zusätzliches Kopfzerbrechen beschert.

Schnell ein paar Restenwollen aus der Kiste gezupft, die passenden Nadeln gesucht und es kann losgehen. Dabei halte ich mich nicht ans Muster, sondern beginne grad verkehrt rum. Unten. Das wird schon, und sehr lange wird es wohl nicht dauern, bis das Kerlchen fertig ist.

Wie kommt ihr durch die dunkle Zeit? Kerzen, Kekse, Wein vielleicht?

Macht’s euch nett!

It’s getting dark outside already although we’ve got a little bit of snow. Just in time I changed the weels on my car. 🙂 Wednesday afternoon means no school for me, so I had time to go through stuff, put it away and reorganize the book shelves on the upper floor. I came across a knitting pattern I have had for months if not years. So cute. It’s time to get going because I feel like having a break from sock knitting.

Furthermore, I find this time of the year the most challenging and I am very much interested in things that don’t require to much thought and thinking.

It didn’t take long to find some leftover yarn in the box. And I think that it doesn’t take long either to finish this little guy.

How are you managing to go through the dark season?

Candles, cookies, wine maybe?

Have a nice evening!

 

verlinkt mit Nadelgeplapper

bei Andrea

 

»

  1. Das sieht ja goldig aus liebe Regula. Ja, stricken tue ich auch und dabei Ingwertee trinken und Musik hören dass gefällt mir. Ich wünsche Dir eine schöne und besinnliche Adventszeit, bleib gesund.

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

  2. What an adorable little fellow! I’m reading more at this time of year, now that I’m not distracted by my garden and its never-ending but enjoyable tasks! xxx

    • I‘m too tired in the evening to read more than a few pages. So maybe during Christmas days. There are some books waiting …. patiently though.

  3. So adorable!!! This is my busiest time of year at work, and working from home only makes it a tad more challenging. So thankful, though, to be working from home, and I look forward to down time in January!!! Although, if it stays this busy, I can’t complain. So, so thankful to have a job!!!

  4. ich stricke gemütlich vor mich hin, sitze immer vormittags am spinnrad, backe unser brot selber und denke ab und zu über weihnachten nach. nicht zu viel, sonst werde ich „putzverruckt“ (freiburger ausdruck für wütend werden 😉😎). eigentlich habe ich mir geschworen, nie werde ich ein kleines püppchen oder monster oder so stricken. aber du hast mich angestupft, liebe regula. meine 2 jüngsten enkelkinder könnten vielleicht freude haben an so einem monster. danke für die idee!!
    geniess die adventszeit und die gemütlichen stunden. häb sorg. liebe adventsgrüsse aus dem muetenbiet, katharina 😍🕯☕️🎄🙋‍♀️

  5. Stricken statt Zeitung lesen, Puzzlen statt Tagesschau gucken, das Haus dekorieren, im Brocki Weihnachtsschmuck kaufen (aber nur das wirklich schöne Zeug) und natürlich: die Weinration mindestens verdoppeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s