Samstag 20/50 – Alle Jahre wieder – Joy

Standard

Da sass ich also, ein bisschen enttäuscht, worüber ich selbst sehr erstaunt war, dass der Samichlaus dieses Jahr nicht ins Lehrerzimmer gekommen war. Es sei nicht coronakonform, wenn alle Lehrpersonen aus einer Kiste Nüsse und Mandarinchen schmausen. Ein Cabaret, wenn es nicht so traurig wäre.

Aber warum sollte ich also traurig sein und etwas vermissen, wenn ich es doch selber beschaffen könnte? Voller Freude stellte ich also einzelne Chlaustäschchen zusammen, konnte es kaum erwarten, die Gesichter meiner Kolleginnen und Kollegen zu sehen.

Was doch ein paar Nüsschen, ein Mandarinli und ein Lebkuchen für einen Unterschied machen.

Freude

Da sassen wir um den grossen Tisch, knusperten zufrieden die Nüsschen, angelten die Schöggeli aus dem Säckchen, im Wissen, dass die Mandarinen viel gesünder sind.

Alle Jahre wieder

Santa Clause didn’t come and bring tangerines, nuts and chocolates to us teachers this year due to Corona because it is said to be dangerous if people take from the same basket.

Are you kidding?

I was really disappointed. I missed the surprise and the good whishes from the school president. I wondered whether we had done anything wrong? I missed sitting around the big table chatting, opening peanuts and having a good time.

But then it hit me that I could do something to ease the pain. Why should I be sad? If something’s wrong I can fix it, right? So I went shopping.

It is amazing what difference a few peanuts make. 

Joy

We sat and chatted and crashed peanuts, looked for chocolates knowing that tangerines are much healthier.

The same procedure as every year …

Verlinkt mit Andreas Samstagsrunde

»

  1. Uns hat der Chef ab Montag ins Homeoffice geschickt, obwohl BERUFLICHE Aus- und Weiterbildung geöffnet haben dürfte. Nur ich darf nicht ins Homeoffice, weil ich Freiberufler bin. Mir gegenüber wird derVertrag gebrochen, ich darf gar nicht arbeiten. ANGEBLICH will der Chef kein Risiko eingehen. WIESO hockt er dann zu Mittag mit alles Festangestellten gemeinsam in der Küche am großen Tisch und futtert Lebkuchen aus gemeinsamen Päckchen? Außer mier versteht sich, ich habe in der Zwischenzeit noch die Jahresabschlussarbeiten für die futternden Kollegen erledigt.
    Also, bei diesem Chef stecken eindeutig monetäre Gründe hinter der Schließung des Standortes.
    Dann mache ich es mir eben daheim gemütlich.
    Mandarinen werde ich morgen gleich kaufen. Das ist eine sehr gute Idee
    Liebe Adventsgrüße
    von Mira

    • Die Zeiten sind erratisch. Es gibt täglich neue Beispiele. Man darf sich am Kopf kratzen, oder? Money regiert die Welt schon länger, jetzt wird es offensichtlicher. Eine gute Zeit wünsche ich dir. Regula

  2. Gut gemacht! So sollte es auch sein, das ist der wahre Geist, der Gedanke von Weihnachten. Sich selbst in Bewegung setzen und nicht erst abwarten, ob es vielleicht ein anderer tut. Freue mich…
    …lebkuchenfeine Grüße von Heidrun

  3. Your workmates will always remember your kindness.
    I enjoy reading your blogs and that you are not caught up in the world’s materialism.
    I wish you and your family a Merry Christmas from Australia.

  4. Ach, wie lieb von dir! Du hast nicht nur ein Herz für Schüler/innen sondern auch für Kolleginnen und Kollegen. Eine schöne Idee!
    Liebe Grüße
    Ingrid

  5. Gut gemacht !
    wenn alle abwarten, was der andere macht oder nicht macht, kann man u.U. lange warten.
    Der Hesse Spruch ( oben ) bringt es auf den Punkt.
    Glückliche gemeinsame Zeiten !!!
    Alles Liebe, Angela

  6. Auch ein schöner Inhalt für die Tüten… An was gesundes hab ich gar nicht gedacht… ich hatte eine weihnachtliche Lichtertüte und Geschenkaufkleber und Schoki eingetütet.. ;-). Wir durften auch nicht zusammensitzen.. nun ja..
    Es ist wie es ist.
    Einen schönen 3. Advent wünscht
    illy

  7. Fühle mit allem Leid der Welt, aber richte deine Kräfte nicht dorthin, wo du machtlos bist, sondern zum Nächsten, dem du helfen, den du lieben und erfreuen kannst.
    Hermann Hesse

  8. Guten Morgen Regula,
    danke erstmals für das Mail, das ich noch beantworten werde.
    Eine schöne Idee, die mir auch gefallen würde, prima und ja doch, Madarinen sind gesund.
    Vitamine braucht der Mensch.
    Dir wünsche ich auch ein wunderbares Wochenende und einen schönen 3. Advent und auch wenn die Zeiten hart sind, wir werden sie überstehen auch mit vielen Bösartigkeiten, manche Menschen sind nun mal so, aber ich denke, irgendwann bekommt Jeder sein Fett ab.
    Ganz liebe Grüße Eva

    • Und vielleicht auch nicht. Hauptsache, wir bleiben uns treu. Hier hebt und senkt sich der Nebel, eine Runde in der Natur steht fest auf dem Programm. Liebe Grüsse!

  9. Liebe Regula, was für eine schöne idee!!! da hast du dir und deinen kollegInnen eine grosse freude gemacht. ich wünsche dir ein gemütliches wochenende und eine gute restliche adventszeit. lass dich nicht kirre machen, das tue ich für dich. mein kopf und meine seele mögen grad nicht mehr so recht…..wird auch wieder, irgendwann. liebi grüess usäm murtebiet, katharina 🍀🕯🕯🕯☕️😍🌹

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s