Samstags 5/2021 – Ordnung schaffen – Rearrangement

Standard

«Wo es um Freiheit, Gerechtigkeit, Menschenwürde geht, tritt Ruhe erst ein, wenn die Forderungen erfüllt sind.»

Hulda Authenriet-Gander (1913–2006)

Ein Riesendurcheinander in meinem Kopf mal wieder, das Herz macht Galopp. Und dann lese ich im Tagesanzeiger obiges Zitat. Aber natürlich geht es dabei nicht im die Beschneidung der Freiheitsrechte, nicht um Gereichtigkeit und Menschenwürde in Anbetracht der Corona-Massnahmen. Ui, da kommen mir ganz viele Fragen, die die Journalisten heutzutage nicht mehr stellen, zu gross ist die Gefahr, ein Idiot genannt zu werden oder gar den Job zu verlieren.

Und sowieso:  Bill Gates droht ja schon mit einem viel gefährlicheren Virus, sollten die Menschen begreifen, dass auch der Mutant aus England, Südafrika, Brasilien oder sonst von einem Ort der Erde nur das ist, was jeder Virus ist: eine veränderte Form des in etwa Gleichen. Nun, Bill Gates muss es wissen! Er sagt auch, dass diese Pandemie erst 2022 zu Ende sein wird.

Heute also (fast) keine Corona-Schlagzeile im Tag, nein es ist die Frauenfrage im Vordergrund, auch weil die Frauen ruhig bleiben, wenn sich ihre Männer in der Impfschlange vordrängeln. Sollen sie doch! Vielleicht sind die Frauen die klügeren Menschen, vorsichtigeren Menschen und haben gelernt, dass die ersten die letzten sein werden und sich Geduld oft auszeichnet. Vielleicht merken von den vielen Frauen einige immerhin, dass hier ein Versuch läuft, den man sonst an armen Mäusen durchführt? Lotta hat übrigens den Faktencheck gemacht.

Item, der heutige Samstag lässt sich nicht so toll an … Ist ja auch noch früh am Morgen, vielleicht brauche ich einfach noch ein bisschen Zeit, bis die Synapsen geschmiert sind. Kaffee hilft, ein Konfitürenbrot, das Gewürzgestell abstauben und neu ordnen.

Ja, hier, in meiner gemütlichen Küche, hat jedes Döschen, jedes Gläschen seinen Platz. Wie schön, wenn sich dann die Gedanken wieder in Reih und Glied gestellt haben und das Herz im Gleichtakt schlägt. Baumnüsse helfen. Und stricken hilft. Den Schnee hat es übrigens weggeputzt.

Wouldn’t it be nice if I could rearrange the world like a shelf of spices in the kitchen? Dust out what is bad and take down the „kings“ from the top shelf to the bottom to all others and make them equal? I can see now that my shelf is wrong. There should be one long board evenly shown by the light of the lamp.

I know the world has been upside down for a long time. I just haven’t payed it the attention I should have. And if this Corona-Virus isn’t going to have the desired effect on humanity and society , we are already threatened by a more dangerous virus. Bill Gates said so. He must know it. You don’t belive me? I don’t want to believe it either. 

What a mess in my brain! I must rearrange my thoughts as I did the spices, dust out what makes my unhappy. this morning. I must control my heart beat. Walnuts may help and knitting.

I’m glad it’s the weekend.

Verlinkt mit Samstagsrunde bei Andrea in Berlin.

»

  1. Good day.

    I read your post with interest.

    My answer:

    When we talk about freedom
    what do we mean by justice
    human dignity to all of us
    the bad and the good

    what a rest
    addressed to whom

    what would that be
    if all demands
    whose it’s diversity
    of all of us human beings
    are fulfilled

    i can myself
    this question
    dont answer

    the fourth estate
    the scribes
    i have them all
    canceled
    so that I do not
    a mess
    in my head
    get me with my kind
    must justify

    I’d rather be an idiot
    than me theirs
    journalistic confessions
    in my broom closet
    in my spice cabinet
    their empty words
    lined up in order
    to have to classify

    i am your bacillus
    followed over seventy years
    and have with me
    unnecessary days
    in daily reading
    with a lot of nonsense
    and little for
    Insight
    spent with it

    the elite for more than 170 years
    in the Swiss parliament
    the majority in the government
    the simple life cares little
    they care about their own
    and inherited property
    Money, prestige and power

    what do women have
    among the bourgeois majority
    and that until today
    as an equal person
    women in their dignity
    (Women’s right to vote, etc.)
    suffered until today

    the men, I think
    mean again today
    the woman belongs at the stove
    to have children
    a „sevenfold“ still today
    claimed publicly
    the woman is for use

    I can face the evil
    do not complain of others
    I have it every day
    into old age
    to weed my weeds
    in myself
    in my garden

    it’s not working
    the way of my failure
    of my guilt
    my own sins
    I don’t give anyone
    ready to confess am over

    the world is good
    only the arrogance seems to me
    us from the gut
    through the vagus nerve
    risen in the head
    to be

    Walnuts, vegetables, fruits
    a simple meal
    can help

    the repentance
    is only possible in the me
    my dark side
    not the others
    work on it

    Best regards
    Hans Gamma

    ***

    Guten Tag.

    Ich habe Ihren Beitrag mit Interesse gelesen.

    Meine Antwort:

    Wenn wir von Freiheit reden
    was meinen wir mit Gerechtigkeit
    die Menschenwürde uns allen
    den Bösen und den Guten

    was für eine Ruhe
    an wen gerichtet

    was wäre das
    wenn alle Forderungen
    deren es der Vielfalt
    von uns allen Mensch gibt
    erfüllt sind

    ich kann mir selbst
    diese Frage
    nicht beantworten

    die vierte Gewalt
    der Schreiberlinge
    ich habe sie alle
    abbestellt
    damit ich nicht
    ein Durcheinander
    in meinem Kopf
    bekommen mich mit meiner Art
    rechtfertigen muss

    ich bin mir lieber ein Idiot
    als mir deren
    jornalistischen Bekenntnisse
    in meiner Besenkammer
    in meinem Gewürzschrank
    ihre Worthülsen
    in Reih und Glied
    einordnen zu müssen

    ich bin ihrem Bazillus
    über siebzig Jahre gefolgt
    und habe dabei
    unnötig Tage
    beim täglichen Lesen
    mit viel Unsinn
    und wenig zur
    Einsicht
    damit verbracht

    die Elite seit mehr als 170 Jahren
    im schweizerischen Parlament
    in der Regierung die Mehrheit
    kümmert das einfache Leben wenig
    es geht ihnen um ihre eigene
    und den vererbten Besitz
    Geld, Ansehen und Macht

    was haben die Frauen
    unter der bürgerlichen Mehrheit
    und das bis heute
    als gleichwertiger Mensch
    die Frauen an ihrer Würde
    (Frauenstimmrecht, etc.)
    bis heute gelitten

    die Männer, so denke ich
    meinen heute wieder vermehrt
    die Frau gehört an den Herd
    zum Kinderkriegen
    ein noch heutiger „Siebenfalt“
    behauptete öffentlich
    die Frau sei zum Gebrauch

    Ich kann zwar dem Übel
    von anderen nicht klagen
    habe ich tagtäglich
    bis ins hohe Alter
    mein Unkraut zu jäten
    in mir selbst
    in meinem Garten

    es geht nicht
    der Weg an meinem Versagen
    an meiner Schuld
    meinen eigenen Sünden
    die ich niemandem
    zu beichten bereit bin vorbei

    die Welt ist gut
    nur scheint mir der Übermut
    uns vom Gedärm
    durch den Vagusnerv
    in den Kopf gestiegen
    zu sein

    Walnüsse, Gemüse, Obst
    eine einfach Malzeit
    können helfen

    die Umkehr
    geht nur in dem ich
    meine Schattenseite
    nicht die der anderen
    daran arbeite

    Herzliche Grüße
    Hans Gamma

  2. Oh, da werde ich direkt daran erinnert, dass meine Schublade auch mal neu sortiert werden müsste .. die mit den Gewürzen meine ich *kicher
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Ivonne

  3. Ordnung, ob im Schrank oder im Kopf hat etwas Beruhigendes…auch mir fehlt heute etwas die Ordnung im Kopf heute…ich schiebe es darauf, dass ich heute später als sonst aufgestanden bin…damit kann ich nicht gut umgehen…das lässt sich aber schnell wieder in ordnung bringen morgen *zwinker

    liebe Grüße und ein schönes Wochenende

  4. Ich gehöre auch eher zu denen, die bei dieser Impfung erstmal abwarten. Grundsätzlich bin ich keine Impfgegnerin, bei den altbewährten Impfungen seh ich den Piks im Verhältnis zur Erkrankung als das kleinere Übel an.
    Aber diesmal ging mir die Entwicklung zu schnell. Da ich eh noch lange nicht dran bin, warte ich entspannt ab.
    Inzwischen gibts auch ganz vielversprechende Ansätze für Medikamente.
    Hab ein feines Wochenende.
    LG von TAC

  5. schön, deine gewürze!!! mein schränkchen hätte auch eine auräumete nötig!!!!
    Impfen, das ist auch nicht unser ding!!! sollen due sich vordrängeln, die lust dazu haben.
    ig wünsche dir äs guets wuchenänd, gniess dini gmüetlichi chuchi!! lg usäm friburgbiet, katharina 👍🥰🌧🌧

  6. Da sagst du was, die Gewürzer zu sortieren und neu zu ordnen und auch gleich zu schauen, was ich nachkaufen möchte, das steht für dieses Wochenende auch bei mir auf dem Plan. Da ich aber derzeit täglich am räumen bin, und dabei vom Hundersten ins Tausendste komme, werden die Gewürze wohl erst morgen an die Reihe kommen.
    Hab ein schönes Wochenende
    Mira

  7. Liebe Regula, wie ordentlich Deine Gewürze im Regal stehen. Meine sind in der Schublade, da sie in Glasbehälter sind, und ich doch oft nicht richtig greife und das Serankochfeld geht dann eventuell zu bruch. Heute habe ich ein tolles Rezept von Pia bekommen, sie hat es von Dir, den Apfelkuchen werde ich heute mal probieren. Ich werde Dir berichten, wie er geschmeckt hat. Hab ein schönes Wochenende. Lieben Gruß und sperr die Gedanken mal aus. Sylvia

  8. Hallo Regula,
    was für einer schöner Gewürzschrank. Das sieht total heimelig aus. Meine Gewürze stehen unsortiert in einer Schublade. Gerade heute Morgen habe ich mal wieder ewig nach Majoran gekramt. Da muss ich mir echt mal was einfallen lassen.
    Impfen lassen sollen sich gerne die, die das wollen. Meine Eltern haben auch schon gesagt, dass sie lieber abwarten und ihnen das gar nicht geheuer ist. Da bin ich so froh drüber, dass die nicht an vorderster Front dabei sind. Ich hätte ihnen zwar nicht rein geredet, da sie alt genug sind, um selbst zu entscheiden, aber als sie mir das sagten, da habe ich innerlich erleichtert aufgeatmet. Ich selbst warte sowieso erstmal ganz entspannt ab. Grippeimpfungen sind gar nicht mein Ding und aus meiner Sicht ist die Civid19-Impfung nichts anderes, als ne Grippeimpfung. Na, warten wir mal ab, wie das noch alles weiter geht.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    LG
    Yvonne

  9. Ja, die ist es und ich habe mal geschaut, wie man mit dem RAd da von Radolfzell hinkommt.
    Es sind nur 50 Kilometer mit dem Rad und dann muß ich mal schauen, wie ich zurückkomme.
    Da klappt dann schon. Die müssen ja irgendwann mal wieder lockern.
    Lieben Gruß Eva

  10. Ohhaaaa, bei mir stehen die Gewürze in einer Schublade und die wird dauern geputzt. Ich weiss nicht, woher der Schmutz immer kommt? :-))
    Tja, wenn ich den Impfgenerator im Internet betätige, komme ich nächstes Jahr dran, aber ich bin gerne auch bereit, meinen Termin zur Verfügung zu stellen. Sollen die sich doch vordrängen, die das wollen und auch viel Geld dafür bezahlen, um dann früher dran zu kommen. Ich habe es nicht eilig.
    Jo, das war denn und ich will jetzt einfach nur noch raus, raus und stundenlang radeln, denn das ist auch Stress abbauen, mir geht das Wetter auf die Nerven.
    Habs fein und liebe Grüße Eva, die sich eventuell am Bodensee auf eine Treffen mit dir freut.
    Bei Winterthur soll es eine tolle Burg geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s