Im Garten – Samstags 23/21 – Working Hard

Standard

Heirassa! Was bin ich doch nervös. Ein Glück, kann ich im Garten buddeln. Mein Gemüsegärtchen soll eine zusätzliche Rabatte bekommen, gebaut aus dem, was da ist. Aber erst mal Pause!

Die Schweiz stimmt dieses Wochenende ab. Noch nie war seit 1848 eine Abstimmung wichtiger, denn die Freiheit steht auf dem Spiel. Du findest, ich übertreibe? Wie weit kann die Schweiz sinken, wenn schon die Abstimmungsunterlagen betrügerisch sind, weil nachträglich Artikel eingefügt werden? Es ist die Ent-Täuschung im wahrsten Sinn des Wortes, wenn die Regierung lügt, um die Abstimmung in die gewünschte Richtung zu bringen. Davor dürfen mündige Bürgerinnen und Bürger nicht die Augen verschliessen, nur weil der Schmerz nicht auszuhalten ist.

I’m working hard in my garden as I want to add a bed for flowers around the vegetable patch. This will look great and keep the grass from moving forward. I like to use material that is already available without spending much money and needing much time. These old logs from a fallen prune tree are exactely what I need. Lucky me!

I’m very nervous as we are voting this weekend. It’s probabely the most important voting since 1848. Anyway, whether it will be a won or lost battle (a battle it is), I will either celebrate or derive comfort from being together. A moment for the history books, I’m sure.

Meanwhile, I am working hard and trying not to think too much!

Verlinkt mit Samstagsplausch bei Andrea Karminrot.

»

  1. Vielen Dank fürs Erklären. Ich würde in Deutschland auch gerne mal über wichtige Dinge abstimmen. Aber wie Mirawunder schon sagt, lieber dem Volk keine Stimme geben, es könnte ja anderer Meinung sein.
    LG von TAC

    • Wir waren 46 Prozent, was ein grosses Zeichen ist. Es ist grauenvoll, dass die Schweiz nun zusammen mit Saudi Arabien das schärfste Polizeigesetz der Welt hat. Unfassbar. Die Angst machts möglich.

    • Drei Initiativen: zum CO2, zu Pestiziden in der Landwirtschaft, Trinkwasserinitiatve. Dann zwei Referednen: Polizei und Terror Gesetz, Covid-Gesetz. Die beiden letzteren hebeln das Volk aus und geben der Regierung jede Macht. Sie öffnen der Willkür Tür und Tor. Sie verstossen gegen die Verfassung und die Menschenrechte. Weil es in der Schweiz kein Verfassungsgericht gibt, ist das theoretisch möglich. Hoffen wir, dass das Volk vernünftig entscheidet und diesem unseligen Treiben eine Hürde in den Weg stellt. Vorbei ist der Wahnsinn ja dann noch nicht. Die nächste Tyrannei wartet eh schon um die Ecke. Davor muss man sich in Acht nehmen.

  2. Ein feines Plätzchen für eine Pause hast du dir gesucht.
    Was die Lügen der Politiker angeht, nun, in Deutschland gibt es erst gar keine Abstimmungen, damit nicht womöglich doch mal zu viele Leute anders stimmen, als die Regierung will.
    Ein Zitat: …und die Präsidenten lügen, so als wär’n wir blödes Vieh, doch wir werden un s nic ht fügen dieser Idiotie… Es stammt von Hans-Eckardt Wenzel, dessen Lieder ich derzeit sehr oft höre, eben wegen solcher Texte.
    Genieße trotz allem deinen Garten
    Liebe Grüße
    Mira

  3. Darf ich fragen, worüber genau ihr abstimmt?
    Die deutschen Nachrichten schauen derzeit nur wenig über den Tellerrand…
    Pausen sind gut. Wir machen auch grade eine. Haben Schränke gerückt und einen neuen aufgebaut, für Sohnemann.
    LG von TAC

    • Drei Initiativen: zum CO2, zu Pestiziden in der Landwirtschaft, Trinkwasserinitiatve. Dann zwei Referednen: Polizei und Terror Gesetz, Covid-Gesetz. Die beiden letzteren hebeln das Volk aus und geben der Regierung jede Macht. Sie öffnen der Willkür Tür und Tor. Sie verstossen gegen die Verfassung und die Menschenrechte. Weil es in der Schweiz kein Verfassungsgericht gibt, ist das theoretisch möglich. Hoffen wir, dass das Volk vernünftig entscheidet.

  4. Must du den Nussgipfel teilen, dass ein Messer dabei liegt, schade. Ja im Garten buddeln und dann etwas wachsen sehen, wird am Ende mit etwas feinem auf dem Teller belohnt.
    Schönes Wochenende wünscht dir, Pia

  5. nein, du übertreibst auf keinen fall!! ich wünsche dir und uns, dass die freiheit gewinnt und ich nicht bei den nächsten wahlen fürs parlament abstinent sein muss. ich pflichte dir bei, wir werden dauernd belogen…… so fertig,sonst sinkt meine stimmung ins nirvana. geniess deinen gemüsegarten. ich wünsche dur schöne erträge u drzue de ä guete. schöns wuchenänd!! liebi grüess usäm murtebiet, Katharina

  6. Auch ich habe den gestrigen Tag hauptsächlich im Garten verbracht, um mich nicht mit dem konfrontieren zu müssen, was erwartbar und unausweichlich (wie war nochmal das schon oft benutzte Wort? – „Alternativlos“) schien: Unser Bundestag stimmte für die Verlängerung der epidemischen Lage nationaler Tragweite bis zum 30. September (welchen Jahres?)!
    Äh? Was war nochmal das Ziel, für das wir alle noch einmal kurz die Backen zusammenkneifen und als Gemeinschaft solidarisch zusammenstehen sollten?
    #flattenthecurve? Die Kurve war noch nie flacher als jetzt.
    Herdenimmunität? Könnte längst erreicht sein, wenn nicht heimlich, still und leise die Definition geändert worden wäre, und Herdenimmunität jetzt nur noch durch eine Durchimpfung der Bevölkerung erreicht werden kann.
    Die Inzidenz-Zahlen absenken? Auf unter 100? Oder doch lieber unter 50, sicherheitshalber? Das Robert-Koch-Institut gibt die Inzidenz-Zahl heute mit 18,3 für Gesamt-Deutschland an. Hab‘ ich im Mathe-Unterricht doch mehr verpasst als ich dachte – ich war bisher überzeugt, dass 18,3 unter 50, ja sogar unter 20 liegt. Tja, so kann man sich täuschen!
    Oder war es das Ziel, den Tod zu bekämpfen? Mit welchen Waffen? Masken und einer unausgereiften Gen-Therapie, die einige Menschen auf diesem Planeten noch viel reicher macht, das Gros der Bevölkerung hingegen immer weiter in die Armut treibt, wo sie dann am Ende den Hungertod erleiden?
    Mir liegt nichts daran, mein Leben zu behalten, es aber in Unfreiheit führen zu müssen.
    Die Schweizer haben sich schon einmal gegen die Knechtschaft entschieden. Ob sie es morgen wieder tun werden? Ich bin dann mal im Garten …

    • Meanwhile in Sweden and the United States … Ich hätte niemals gedacht, dass ich „The land of the free“ wieder ohne Zynismus sagen könnte.

  7. Liebe Regula,
    ich mache mir dir ein Päuschen. Ja, mit der Freiheit ist es eben so einen Sache, ich bin mir nicht sicher, ob das alles noch zum Wohle der Volksgesundung ist oder was dahintersteckt. Mein Neffe meinte neulich, dass nach der Wahl alles vorbei ist und die Zahlen werden auch wenn es kühl werden wird, wieder steigen.
    Ich finde es gut, dass du dich so einsetzt. Ich habe es aufgegeben.
    Bei mir ist ein Ende abzusehen aber bei so vielen jungen Menschen nicht.
    Ich wünsche dir alles Liebe und ja doch, ich versuche mal durch die Schweiz zu radeln, dann könnten wir ja……!?
    Liebe Grüße Eva, die sicherlich mal in Kreuzlingen oder Stein am Rhein per Rad unterwegs ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s