Like Truman in his Show– Samstags 27/2021 – Am Rand der Blase angekommen

Standard

Nach einer verrückten Zeit sind die Ferien angebrochen, sagt der Kalender. Nach drei Wochen, in denen ich angestrengt versucht habe, den Kopf oben zu behalten – Andrea erzählt Ähnliches –  Ich komme mir vor Truman in der Show: Ich bin am Rand der meiner Blase angekommen, stecke mit einem Bein zwar schon draussen, habe auch eine erste Nase voll Luft genommen, aber der Kopf und Körper sind noch nicht geschlüpft. Trotzdem guten Morgen, guten Mittag, guten Abend und gute Nacht! Warum der Vergleich mit der Truman Show? Ganz einfach, das Openair Kino am Schulschluss ist zwar im Regen untergegangen, aber den Film haben wir trotzdem geschaut. Dazu gab es Wienerli mit Brot und in der Pause ein Pingu-Glacé.

Um im entschleunigten Alltag Fuss zu fassen, mache ich es wie meine Hühner. Ich picke da etwas, scharre hier ein bisschen, laufe in die eine und später in die andere Richtung. Ein bisschen Büsche schneiden, Glas entsorgen, ein Ei mit Peterli essen, einen Kaffee trinken.

Wenn ich absitze, komme ich nie mehr hoch.

🙂

Frohes Wochenende euch allen!

Summer break. Finally although I can’t comprehend the meaning of it. I’m still in the bubble called school house, like Truman was caught in his show. Of course, I‘ knew that there would be the end of „the show“, the end of the semester, the end of all the craziness that comes with the end of the school year. I knew that finally all students would be gone and I could go home, too. However, I don’t actually know what to do now and here. What will I do the next five weeks?

That’s why I am living like my hens right now. Picking here and there, this and that, running in this and in the other direction. Meaning recycling glass, cutting trees and bushes, eating what I find in the fridge and drinking coffee.

I fear I can’t get up again when I sit down.

By the way, we had a movie night in school watching „Truman Show“. That’s when I realized I could stay in school for ever and I have to be brave to meet normal people.

😉

»

  1. Ojeee Regula,
    da tut mir leid, aufsitzen und absitzen, das macht man bei der Feuerwehr.
    Lach.
    Ich hoffe, du erholst dich wieder, ich bin da zuversichtlich.
    Schöne Ferien und liebe Grüße Eva

  2. Liebe Regula, seit ein paar Wochen lese ich das schon verschiedentlich, dass es so mancher nicht so gut geht. Viele geraten an ihre Grenzen und nun auch du. Da bekomme ich glatt ein schlechtes Gewissen, dass es mir gerade {von dem einen ganz großen Gefühl einmal abgesehen} gerade wieder gut geht. Ich habe gerade das Gefühl, wir entwickeln uns umgekehrt proportional. Zu gern würde ich dir etwas von meiner wiedergewonnenen Kraft und Lebensfreude abgeben.
    Deshalb bringe ich dir jetzt ganz liebe Sonntagsgrüße.
    Das hier mal picken, da mal gucken, ist, glaube ich ein guter Weg, um wieder bei dir selbst anzukommen.
    Einen verträumten glücklichen Sonntag wünscht
    die Mira

  3. Living like your hens until you het your bearings and get the schoolroom out of your system doesn’t sound like a bad idea. I’m sure you’ll know what direction to take with your well-deserved holidays soon! xxx

  4. Liebe Regula, ich wünsche dir, dass du bald auch absitzen und wieder hochkommen kannst!!! dann beginnen wirklich deine Ferien. Geniess die Wochen, mach hier was und da was. Viel Freude!!!!
    LIebi Grüess usäm im momänt sunnige Murtebiet!!! Katharina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s