Samstags 28/2021 – Mehr Regen – More Rain

Standard

Hört der Regen denn niemals auf? Der Wetterbericht sagt nein.

1815, vor mehr als 200 Jahren ist ein Vulkan auf Tambora ausgebrochen und hat Europa im folgenden Jahr in eine graue, nasse, kühle Welt verwandelt und zu einer Hungersnot und massenweisen Auswanderung und geführt. Später kamen die Staub- und Regenwolken nach Nordamerika und brachten die Getreidebörse zu Boden und die Finanzwelt zum Einstürzen. In jenen trüben, regenschweren Tagen haben nicht nur William Turner diffuse Bilder und Caspar David Friederich Bilder mit rotstaubigem Himmel gemalt, sondern auch Mary Shelley, aus lauter Langeweile und von der traurigen Stimmung inspiriert, die Erzählung Frankensteins Monster geschrieben. In Frankreich, wurde das Fahrrad, der Knochenschüttler, erfunden. Es brauchte kein Futter.

Nun, in Tabellen habe ich die diesjährigen und die damaligen Regen- und Flutmassen verglichen gesehen …

Will this rain never stop? The weather forcast says no.

I’m reminded of the heavy rains after vulcano Tamobra on the island of Sumbara in Indonesia had broken out in April 1815. The dust clouds had an impact on the whole world. Europe was hit hard first: there was no harvest. People ate grass and starved to death, not even in Ireland due to the rotten potatoes in two following years. The Europeans immigrated to Northamerica which was hit shortly afterwards. The stockmarket broke down and many who invested in grain to feed Europe lost their money. There were good things, too. The bicycle was invented because it didn’t need to be fed. Mary Shelley wrote Frankenstein’s Creature out of boredom in those rainy and grey days and William Turner and Caspar David Friederich were inspired by the diffuse light due to the air pollution.

Mir geht es gut. Meine kreativen Säfte fliessen, denn es gibt im Nähzimmer, im Haus und in der Scheune viel zu tun. Ich habe einen ganzen Stapel Bücher und keine weiteren Ferienpläne für die nächsten vier Wochen. Ich bin im Trockenen.

I’m fine. I won’t write horror stories though or start painting. However, I have a pile of books I’m going to read, a stash of fabric and boxes of yarn to turn into something useful. As I’m staying around the house anyway for the next four weeks of holidays. I am good and thankful to be in a cosy home and feel safe. My thoughts go out to those who have lost their homes and even loved ones.

Verlinkt mit Andrea Karminrot.

»

  1. Ja, es ist ganz tragisch, was diese vielen Wassermassen angerichtet haben und die Not, in die die Menschen davon gekommen sind berührt mich sehr. Trotzdem, deine Regenfotos sind wunderschön!
    Liebe Grüße
    Ingrid

  2. Today we’ve had a warm and sunny day for the first time in weeks! I don’t mind the odd rainy day, but enough is enough. Even an avid reader like me gets tired of books sometimes …
    But I guess we have to look on the bright side: at least we aren’t victims of those terrible floods! xxx

  3. Beim ersten Satz des englischen Teils deines Posts {ups, so viele Genitive} fiel mir ein Song von CCr ein, drängte sich richtig auf.
    Deshalb hier der Link

    Freilich sind viele unserer Katastrophen von Menschen verursacht, aber alles auf die Umweltsünden der letzten 100 Jahre zurückzuführen, ist m.E. auch unrealistische, denn, wie Eva schon meinte, es gibt ja auch keine Dinos mehr. Und DARAN kann der Mensch nicht schuld sein.
    Ich finde schon, dass es gut und richtig ist, aus allem das beste zu machen.
    und ich wünsche dir ein gutes Gefühl mit dem Roten Pullover.
    Liebe Grüße
    von Mira

    • Ich bin voll der CCR Fan. Und nein, am Aussterben der Dinos war der Mensch nicht beteiligt. Eine Erderwärmung ist aber auch nichts Neues, und auch daran war vor zig 10000 Jahren auch nicht der Mensch schuld. Es bleibt spannend.

      Schönen Sonntag!

  4. Es ist interessant, dass du den Vilkan Tambora erwähnst. Diese Naturkatastrophe hülte auch Württemberg ins Dunkle und Königin Katharina gründete hier viele Dinge auch die Württ. Sparkasse und König Wilhelm I. gründete das Cannstatter Volksfest. Alles damit die Menschen fröhllicher werden konnten.
    Ob das alles nun mit einer Klimakathastrophe zusammenhängt, wird gerne von der Politik gesagt, aber ich denke, die Welt verändert sich immer wieder und deshalb gibt e auch keine Dinos mehr. Ich denke auch, dass die Menschen sich verändern usw. Ob das nun alles mit dem Klima zusammenhäng??
    Solange die anderen Staaten weiter so hausen und immer neue Kraftwerke bauen, die Deutschen das einschränken, solange geht es nicht.
    Es wird gereist, es wird mit dem Auto gefahren usw. Was alleine die Massentierhaltung an Umweltschäden hervorruft ist schon grandios. Ich muß mich hier auch rügen, denn auch der ganze Klamottenmarkt schädigt die Umwelt. Auch die Stoffherstellung ist nicht so ungefährlich. Eines zum anderen. Das Beste aus der Situation zu machen ist auch nicht immer das Beste.
    Ich wünsche dir ebenso frohe Ferien, wir wollten heute eine große Tour machen und nu regnet es, aber morgen ist auch noch ein Tag und außerdem bin ich diesen Monat schon einiges auch abgeradelt.
    Liebe Grüße Eva

    • War grad bei meiner Schwester, die noch eine Tageszeitung hat. Auf der Front dieses Bild mit dem eingesackten Acker, runter gerissen vom überschwemmten Fluss. Was war da unter dem Acker? Eine Aufschüttung? Ja, die Katastrophe ist zu einem grossen Teil menschengemacht. Und mit Gewalt schlägt die Natur zurück. Wir sind es nicht mehr gewohnt.

      Liebe Grüsse von Regula

    • So Regula jetzt bin ich es nochmals,
      Katastrophe natürlich ohne „h“. Das Beste aus der Situation machen ist immer so ein Schlagwort, ich mag das gar nicht hören, denn man gibt sich ja mit der Situation zufrieden.
      Die Welt unterliegt nun mal einem Wandel, allerdings, wenn ich höre, dass man das Wetter beeinflusst, da kann ich auch nur den Kopf schütteln.
      Nehmen wir mal den Deutschen Wald. Kein Mensch geht darauf ein, wenn ich schreibe, was die Deutschen nach dem Krieg an Reparationsleistungen an die Sieger haben bezahlen müssen. Ganze Wälder wurden abgeholzt. Ich habe Bilder gesehen, da stand teilweise kein Baum mehr. Was hat man gemacht, man hat Fichten gepflanzt, die schnell wachsen. Das war ein Fehler, denn meist sind sie heute krank und, dass man nun eben um einem Baum, der gesund ist, ein besseres Wachstum zu ermöglichen, fällt man eben die nebenstehenden Bäume, die ihm Luft, Wasser und Sonne nehmen.
      Ich habe lange genug im Forst gearbeitet um ein klein wenig Bescheid zu wissen.

      Ich wundere mich immer und immer wieder, wenn Unterstufenlehrerinnen sich so aufspielen, als wären sie das Gelbe vom Ei und hetzen, dabei hetzt die Gegenseite nur allzu gut auch. . Auch kann ich mich nur wundern, wie manche einem nach dem Mund reden, nur um gut dazustehen.

      Aber, es ist auch so, dass der Mensch an der Umwelt sehr viel kaputt gemacht habt. Jeder will Ski fahren und und und. Reisen und Vergnügen. Ich habe neulich in einem Post gelesen, dass man es sich auch zuhause schön machen kann und ich frage mich auch, warum müssen die Menschen immer wegfahren.
      Corona hat es möglich gemacht, dass sie endlich ihre Gegend kennenlernen.
      Manchmal frage ich mich auch, warum halten es die Menschen zuhause nicht aus???
      Kein Mensch denkt daran, dass diese Batterien, die man nun für die Stromautos braucht AUS Südamerika kommen und kein Mensch denkt daran, was das für dieses Land für -eine Belastung ist und teilweise auch noch mit Kinderarbeit verbunden ist, kein Mensch denkt daran.
      Naja, die Dame der Grünen sagt ja, der Strom kommt aus der Steckdose!!!???
      .

      https://www.deutschlandfunk.de/lithium-abbau-in-suedamerika-kehrseite-der-energiewende.724.de.html?dram:article_id=447604

      Die Welt wird sich verändern, das ist meine Meinung und die Menschen werden so wie vieles auch aussterben und es wird einen Neuanfang geben.
      Ich werde das nicht mehr erleben und Schlagworte wie
      „passt auf die Welt auf, wir haben nur die eine“ das ist mir einfach zu abgedroschen.

      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, die Sonne scheint und nun geht es gleich auf das Rad.

      Liebe Grüße Eva
      die im Moment nur ko… könnte, ob soviel Mist.

    • Mein Cousin ist Forstingenieur, was mich schon als Jugendliche fasziniert hat. Peter Wohlleben ist dir sicher auch ein Begriff. Dass er gegen Gewinnoptimierung in der Forstwirtschaft ist, macht ihn zu einer persona non grata. Davon gibts nich viele mehr in ganz anderen Bereichen. Die Politik refet lieber von Klimawandel, um von den Versäumnissen und Fehler abzulenken. Zudem kann man auch mit dem Klimaf.sch.m.s die Menschen knechten. Wir werden das erleben. 100 pro. Elektromobilität als DIE Lösung anzupreisen, ist auch keine Lösung. Schönen Sonntag! Hier güxelt die Sonne durchs Einheitsgrau.

  5. Mir geht es Gott sei Dank auch gut, aber trotzdem hätte ich gerne Sommer. Ich teile deine Einstellung und mache auch das beste aus der Situation. Schöne Ferien wünscht dir, Pia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s