Sonntags Spätsommer vom Feinsten – Late Summer Days and Nights

Standard

Zeitgleich mit der ersten längeren Sonnenphase dieses Sommers wurden die Menschen, inklusive mir, super aktiv. In unserer politischen Gemeinde feiern wir ein gross(artiges) Jubiläum. Da kann es schon mal vorkommen, dass 24 Stunden am Tag zu wenig sind, weil uns das Leben mitunter Unvorhergesehenes vor die Füsse wirft. Aber auch das hat sich einigermassen geklärt.

Bis anhin kein grosser Fan von Jubel-Trubel-Heiterkeit-Festivitäten bin ich total begeistert vom Einsatz meiner Mitmenschen. Es ist einfach schön zu sehen, wie Gross und Klein einander hilft, wie die Kleinen von den Grossen lernen, sei es beim Servieren des Mittagessens im Festzelt, bei der Turnvorführung oder beim Musizieren auf der Bühne.

Und erst die Feste: Es ist berührend zu sehen, wie sich ehemalige Klassengschpänli nach 50 Jahren beim Wiedersehen umarmen. Ich durfte so viele interessante Begegnungen erleben, während ich an der Fotoausstellung den Stand mit der wunderschönen Dorfchronik „Wuppenau gestern-heute-morgen“ hütete.

Heute, am dritten Tag, steht jetzt noch der grosse Umzug mit der Bevölkerung bevor. Ich muss mich beeilen, um bei den Vorbereitungen unserer Präsentation zu helfen. Zuerst aber noch ein stärkendes Birchermüesli im Sonnenschein, mit den Früchten und Beeren aus dem eigenen Garten bei Sonnenschein gepflückt.

Freut euch des Lebens!

Sometimes 24 hours a day are not enough. These days and nights are the best! I am happy that the sun fills us, the people, with a lot of energy. We are celebrating the anniversary of our community. So many people have worked for so long and los many hours. I think the sun is the proper reward.

Today is the third day of the festivities. I am ready to jump to the next event. Hopefully I can take some photographs to show you about this wonderful day filled with joy and happiness. This is the meaning of life: coming together and feel connected.

In all the hurry I was able to pick some berries and fruits to make a tasty bircher muesli. I’m feeling very fortunate once more.

Verlinkt mit Andrea Karminrot

»

  1. Es ist so schön, deine Begeisterung für dsa Fest zu lesen. Ich binm auch keine Freund dieses Kleinstadtfeste, wo sich alle mehr oder weniger zum Trinken treffen. Aber mache Feste sind richtig schön und berührend, wie unser Ancient Trance zum Beispiel. Und auch Feste in diesem Jahr, wo sich die Mensche so sehr freuen, einander wiederzusehen und umarmen zu dürfen. Ich habe das Gefühl, es gibt derzeit viel mehr Umarmungen als je zuvor.
    Aus der Ferne umarme ich dich.
    Viel Spaß noch auf dem letzten Festtag.
    Die Mira

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s