Das Richtige tun – Samstags 41 / 21 – Doing the Right Thing

Standard

Guten Morgen, meine Lieben

Der Tag ist angebrochen, und der Nebel über den Wiesen verbreitet geheimnisvolle Herbststimmung. Was werden die nächsten Stunden bringen? Werden sie mir zum Segen? Bringen sie Hoffnung und Stärkung? Werde ich Antworten auf meine Fragen finden, Lösungen für meine Probleme? Kann ich ein paar Steine aus dem Weg räumen und wie wird er am Ende des Tages aussehen? Aber alles der Reihe nach. Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt, jeder Tag mit der ersten Stunde, jede Begegnung mit dem ersten Wort. Was immer ich tue, ich möchte es gut machen. Ich möchte das Richtige tun.

Um meine Seelen-, Gemüts und Herzenspflege habe ich mich heute früh schon gekümmert.

Nachher werde ich mich um die Alltäglichkeiten in meiner nächsten Nähe kümmern: das Haus, den Stall und den Garten.

Später bin ich zu einem Gespräch eingeladen, denn wir wollen ein Netzwerk in der Region auf die Beine stellen, um dem Wahnsinn in Politik, Schule und Gesellschaft gemeinsam zu begegnen. Gemeinschaft tut gut! Im Miteinander liegt Segen.

Gestern Abend durfte ich das im Haus der Fülle einmal mehr erleben. Die Gastgeber und der Referent Armin Schmid von Rechtswissen (gleichnamiger Telgram-Kanal) hat mir Mut gemacht. Er weiss über die Rechtslage im Zusammenhang mit den Corona-Massnahmen Bescheid und stellt alles Material auf seinem Kanal zur Verfügung.

Viel Unrecht geschieht, Gewalt und Willkür herrschen, die Lüge regiert. Das Leben ist im Moment gerade überhaupt nicht leicht, aber mit Armin Schmid ein bisschen leichter geworden. Die Wahrheit, welche die Menschen seit tausenden von Jahren suchen, wird ans Licht kommen. Wer Menschen drangsaliert, bedroht und schreckt kommt ins Gefängnis. Wir sind der Souverän, nicht der Bundesrat, nicht der National- und Ständerat, nicht die Richter bestimmen in diesem Land, sondern das Volk. Und über allem steht, laut Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft nur der Schöpfer.

Im Namen Gottes des Allmächtigen!

Das Schweizervolk und die Kantone,

in der Verantwortung gegenüber der Schöpfung,

im Bestreben, den Bund zu erneuern, um Freiheit und Demokratie, Unabhängigkeit und Frieden in Solidarität und Offenheit gegenüber der Welt zu stärken,

im Willen, in gegenseitiger Rücksichtnahme und Achtung ihre Vielfalt in der Einheit zu leben,

im Bewusstsein der gemeinsamen Errungenschaften und der Verantwortung gegenüber den künftigen Generationen,

gewiss, dass frei nur ist, wer seine Freiheit gebraucht,

und dass die Stärke des Volkes sich misst am Wohl der Schwachen.


This is a very political post. If you know anything about Switzerland, I am sure it includes the Alps, the railway, the lakes. Maybe you have heard about the political system as well. Maybe you have seen men and women holding up their hands and voting directly. You may have heard about Switzerland being a peaceful country. This is a big, fat lie. You wouldn’t trust your eyes if you saw pictures in the news about the police in full gear circling peaceful people at the main station in the captial of Switzerland, holding up people making use of their right to demonstrate for the constitution of this country, for human rights and peace.

You wouldn’t believe it.

You have to know that there is only God above the people. However, the government, our ministers (which means servants) have fogotten this very improtant fact declared in the federal constitution.

In the name of Almighty God!

The Swiss People and the Cantons,

mindful of their responsibility towards creation,

resolved to renew their alliance so as to strengthen liberty, democracy, independence and peace in a spirit of solidarity and openness towards the world,

determined to live together with mutual consideration and respect for their diversity,

conscious of their common achievements and their responsibility towards future generations,

and in the knowledge that only those who use their freedom remain free, and that the strength of a people is measured by the well-being of its weakest members,

adopt the following Constitution:

Verlinkt mit Andrea Karminrot.

»

  1. Starke Worte, alles Gute für das Vorhaben. Wenigstens seit ihr rebellisch und aktiv, mitdenken und -handeln ist heutzutage vielen Zeitgenossen zu anstrengend.

    Liebe Grüßle von Heidrun, hab eine angenehme Woche

    • Zu viele sind ruhig, lassen die Spaltung zu, die Diskriminierung, das Unrecht. Solange der Fernseher und Netflix laufen, Restaurants und Kinos zugänglich sind, Fleisch suf der Stulle und die Kinder in der Schule, ist alles okay. Liebe Grüsse!

  2. Gemeinschaft tut gut, wie wahr, liebe Regula
    Deshalb macht es mich auch ganz traurig, dass sich manche dazu benutzen lassen, die Gesellschaft zu spalten.
    Das kann schließlich nur das Ziel derer sein, die daraus Nutzen ziehen.
    Alles Gute für dich!
    Liebe Grüße von
    Heike

    • „Divide et impera“ ist die eine Strategie, ablenken, um im Hintergrund unentdeckt arbeiten zu können (Zaubertrick) eine andere.

      In der Vielfalt vereint können wir die Krise überwinden.

      Einen schönen Sonntag wünsche ich dir

      Regula

  3. Guten Morgen Regula,
    bevor ich mich jetzt mit dem Radl zum Treffpunkt der Gruppe aufmache, möchte ich dir alles Gute wünschen.
    Ich hatte auch gestern ein sehr langes Gespräch mit meinem Autohändler und er meinte, dass eben alles so kommt und man positiv sein muß. Der Gute ist ja auch meist positiv, den haut so nichts um. Ich mache mir jedenfalls sehr große Sorgen, was da denn kommen wird und keiner merkt es. Wir schlittern hier langsam in eine Situation hinein.Ich bin mal gespannt, wenn der Aufschrei mit der Immobiliensteuer kommen wird, wenn die Leute so eine Abgabe für ihr Häuse und dergleichen zahlen müssen. Es kommt alles langsam und schleichend, das meinte mein Autohändler auch.
    Ich wünsche dir alles Gute und ich hock jetzt auf das Rad, da vergesse ich vieles und freue mich an dem was ich sehe.
    Alles Liebe und ja, ich bin noch ein Mail schuldig, kommt noch.
    Liebe Grüße Eva

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s