Keine/r zu klein – No one too little

Standard

…. ein Gärtner zu sein. …. to be a gardener.

Ä Schuuflä, än Chübel, än Huufä Dräck. Das isch Glück.

Eine Schaufel, ein Kessel, ein Dreckhaufen. Das ist Glück.

A shovel, a bucket, a pile of heap of earth.

Who needs a playhouse anyway.

»

  1. Ach wie herzig!
    Ja früher hab ich auch nix mit Garten am Hut gehabt. Nun kann ich nicht genug davon bekommen.
    Liebe Grüße aus Norddeutschland
    Bea

  2. Guten Morgen Regula,
    jaa, so ein kleiner Gärtner ist schon goldig. Die Kinder wollen es den Großen nachmachen.
    Der Enkel backt und kocht sehr gerne, schaun mer mal, was draus wird.
    Wenn die Mama einen Kuchen backt oder kocht ist der immer mit dabei
    Ich bin auf einem Bauernhof groß geworden und ich habe mit all dem nix am Hut.
    Ich werde lieber in den Garten eingeladen, lade aber auch Leute zu mir auf den Balkon ein.
    Im Moment ist hier eine derartige Nebelsuppe.

    Liebe Grüße Eva

  3. Guten Morgen liebe Regula,
    als Kind habe ich Garten gehasst… es war immer ein muss… Unkraut jäten, helfen…
    Jetzt kann ich gar nicht genug davon bekommen 🙂
    Wenn meine Mutter draußen war, hat sie sich nie hingesetzt und den Garten einfach nur genossen.
    Ich hab oft gesagt sie soll doch einfach mal nur ausspannen.
    Jetzt weiß ich wie es ist, wenn man sich nur mal hinsetzt… nach spätestens 3 Minuten fällt mir etwas auf, was ich noch tun könnte und schwupps… wieder eine Stunde gebuddelt 🙂
    Das ist für mich Entspannung pur!

    lg Linda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s