Eine tote Maus – Samstags 37 * 22 – A Dead Mouse on The Carpet

Standard

Dieser Morgen will einfach nicht so recht in die Gänge kommen, dabei habe ich mich gefreut. Hey, ein Wochenende liegt vor mir. Alles ist möglich.

Aber zuerst ist die Milch sauer, dann liegten da noch der Abwasch von gestern im Spültrog und eine tote Maus auf dem Tepppich. Aber ich mag nicht in den Laden fahren und frische Milch kaufen. Ich kann mir Schöneres vorstellen, als eine Auflaufform mit eingekrustetem Kartoffelgratin zu putzen und auch das angefressene Tier vor der Küchentür aufzuheben, scheint eine unlösbare Aufgabe zu sein.

Lachhaft, denke ich, aber das macht die Sache auch nicht besser. Nun denn, ich braue mir einen türkischen Kaffee und schlucke meine Vitalstoffe. Dann noch Nüsse einsammeln, Äpfel auflesen, Hühner misten. Später treffen wir uns, um die Wohnung des Sohns zu räumen. Ich fühle mich saft-, kraft und leblos, wie der kleine Nager auf dem Teppich. Warum habe ich eigentlich keine schwarzen Kleider?

This is a very difficult morning although I was looking forward to it. Hey, a whole weekend to fill with anything I want to do.

However, the milk has turned sour, yesterday’s dishes are still in the sink and a dead mouse is lying on the carpet. I don’t have the energy to drive to the store and buy fresh milk, I can’t bear to clean the filthy pan and pick up the half-chewed, stiff rodent.

Ridiculous, I think, but this doesn’t change a thing. Anyway, I brew myself a Turkish coffee and take my minerals and vitamines. And on to picking up apples and walnuts, cleaning the chicken coop. Later we are going to empty my sons appartment. I feel sap-, power- and lifeless like the little animal on the carpet. Why don’t I have black clothes?

Verlinkt mit Samstagsrunde bei Andrea.

»

  1. Liebe Regula,
    eine sehr schwere Aufgabe die am Samstag vor dir lag. Ich hoffe, es geht dir mental wieder etwas besser. Ich wünsche dir ganz viel Kraft.
    Liebe Grüße,
    Claudia

  2. was sollst, wozu braucht man schwarze kleider, das hat doch nichts mit trauer zu tun.
    alles gute und es gibt immer wieder einen weg.
    es geht wieder aufwärts.
    liebe grüße eva

  3. Liebe Regula,
    ich hoffe, dein Sonntagmorgen schaut etwas hoffnungsvoller aus und die schlimmen Sachen sind mittlerweile erledigt. Ich denk an dich, auch wenn ich nicht weiß, was ich sagen soll…
    liebe Grüße
    Nanni

  4. Liebe Regula, in Gedanken bin ich bei dir, drücke dich und wünsche dir/euch gaaaanz viel Kraft. Liebe Grüsse, Katharina ❤️🍀🥲

  5. Fühle dich virtuell umarmt.
    Solche Tage haben wohl alle ab und zu. Ich wünsche dir kleine Oasen und verständnisvolle Menschen, die dir Kraft geben und dir gut tun.
    LG von TAC

  6. Bei der Aufgabe, die dich heute noch erwartet, ist es verständlich, dass du dich so kraftlos fühlst. Ich werde an dich denken, vielleicht wird es dann einfacher?
    Liebe Grüße und eine Umarmung aus der Ferne von Catrin.

  7. Kleider sind Hüllen und die dunklen Gedanken sind im Kopf, ja es gibt schöneres als das was du zu erledigen hast. Hoffentlich wirst du von lieben Menschen unterstützt, weil gemeinsam ist vieles einfacher.
    L G Pia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s