Die Wichtelreise – The Little Grey Men – By Denys Watkins-Pitchford

Standard

Während meine Wichtelfamilie nach und nach grösser wurde, kam mir eine Geschichte in den Sinn, die ich als eines meiner ersten Bücher gelesen hatte: Die Wichtelreise. In dieser Geschichte machen sich drei Wichtel, Zirbel, Niesserich und Schucker, auf, um ihren Freund Wolkennase zu suchen, der sich auf eine Reise begeben hatte und nicht zurück gekommen war. Die Suche der drei Wichtel war so abenteuerlich, dass ich oft Angst hatte und schnell weiterlesen musste.

While I was sewing my leprechauns I remembered a novel I had read as a child. The English title of the book is „The Little Grey Men“. It was written and illustrated by the Brittish author Denys Watkins-Pitchford. After Cloudberry disapeared, Sneezwort, Baldmoney and Dodder go on an adventurous journey to look for him. The four gnomes are the last remaining in Great Brittain.

Heute ist der 2. Dezember und schon zwei Wichtel stehen im Schaukasten in der Schule. Ein grosser Aufwand meinerseits, um das Fenster zu dekorieren. Sollte es tatsächlich nur drei Wochen so geschmückt sein? Ich bin auf die Idee gekommen, die Wichtel nach und nach wieder abzuziehen. Einer um den anderen würde sich auf eine Reise machen, ja, sie sind ja auch in den Kasten gewandert. Warum also nicht zurück, wo sie hergekommen waren? In diesem Fall würde ich erst nach dem Skilager eine neue Ausstellung kreieren müssen/dürfen.

Today is December 2, and two leprechauns have left. They went on a trip to the showcase in the schoolhouse. I had been sewing a long time to bring 24 leprechauns to life. Should they be in the showcase for only three weeks? An idea popped up: The gnomes would go home to me one by one. So I have to create a new display after winter break.

Und nächstes Jahr könnte ich die Wichtel im Dezember bei jemandem platzieren, der gerade eine Aufmunterung braucht. Der letzte würde dann einen Brief mitbringen, auf dem stünde, dass die Wichtel sich im folgenden Jahr gerne wieder auf eine Reise begeben würden, um jemand anderem Freude zu bringen. Wie viele Jahre wird diese Wichtelreise dauern?

Next year I could leave the leprechauns on the doorstep of someone who needs a cheered up. The last one would carry a note saying that the gnomes would love to go to another place next December to bring joy to someones house. How many years will the leprechauns wander?

»

  1. Liebe Regula,
    Deine Wichtelsammlung finde ich sehr ansprechend.

    Übrigens:
    Im Jahr 2014 ist „Die Wichtelreise“ von Denys Watkins-Pitchford in einer Neufassung von Michael Stehle (auf Grundlage der Übersetzung von Barbara Gehrts) im Verlag Urachhaus neu erschienen.
    Daniela Drescher, eine meiner Lieblingsillustratorinnen, hat für diesen Kinderbuchklassiker wieder ihren Zaubermalpinsel geschwungen und dem Text ein durchgehend farbiges Märchengewand maßgeschneidert.
    Dank der vielen ganz- und auch doppelseitigen Bilder kann man tief in eine kleine, leise, sehr naturverbundene Wichtel-Lebenswelt einsteigen, die nur einen empfindsamen inneren Schritt von unserer großen, lauten Welt entfernt ist.

    Falls es Dich leseverlockt, kannst Du unter dem nachfolgenden Link meine Buchbesprechung lesen:
    https://leselebenszeichen.wordpress.com/2014/09/22/die-wichtelreise/

    Herzlich grüßt
    Ulrike von Leselebenszeichen

    • Hoi Ulrike

      Ich hab das Buch gleich bestellt. Es ist schon angekommen und ich bin mit Schlucker, Niesserich und Zirbel ins Bett gegangen. Wirklich ein schönes Buch. Glaubst du an Zufälle? Ich nicht, und deshalb freut es mich doppelt, dass das Boot der Wichtel „Libelle“ heisst.

      Damals, ich war wohl etwa 9 Jahre alt, habe ich die Geschichte als Taschenbuch bekommen. Ich erinnere mich, dass ich echt Angst hatte, wenn die kleinen Männchen in Gefahr gerieten.

      Jetzt bin ich gespannt, ob sie Wolkennase finden. Ich habe übrigens auch „Tomte Tummetott“ wieder gekauft und werde die Büchlein meinen Enkeln schenken.

      Liebe Grüsse von

      Regula

    • Es freut mich sehr, liebe Regula, daß mein Hinweis auf eine Neuauflage der „Wichtelreise“ so gut bei Dir angekommen ist und sich als glückliche Fügung für Dich erweist. 🙂
      Die beiden „Tomte Tummetott-Bilderbücher“, die Du erwähnst, sind ebenfalls sehr leseliebenswert.
      Ich „kannte“ als kleines Kind einen Wichtel, der mich abends gelegentlich besuchte uns sich mit mir unterhielt. Seit dem habe ich einen lebhaften Bezug zu Zwergen- und Wichelgeschichten und bespreche immer wieder Bücher mit entsprechenden Naturgeistfiguren.
      Herzensgruß von mir zu Dir ❤

  2. Was für eine wundervolle Idee mit der Wichtelreise von Jahr zu Jahr. Und wie schön die Wichtel sind. Danke für deine wunderbaren Anregungen.
    Ein geruhsames Adventswochenende wünscht dir die Mira

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s