Fuchs – Origami – Fox

Standard

Heute mit der Post gekommen.                               🙂                   This was in my mail box today.

 

A Fox in The Park – Foxxy – Fuchs auf der Kant-Insel

Standard

IMG_2246

Ich habe eine neue Followerin, die alle meine Fuchsbeiträge mit einem Like versehen hat. Danke vielmals und herzlich willkommen. 🙂

Mal schauen, ob ihr dieser, der Graffiti Fuchs, auch gefällt. Ich habe ihn auf einem Spaziergang durch Kaliningrad von der Brücke herunter erspäht und fotografiert. Das sah so aus:

I have a new follower who liked all my fox posts. Let’s see how she likes this one. I found it in a park in Kaliningrad. From the bridge from where I took the photograph, it looked like this. 

FuchsimPark

It was a lovely day when we walked through the city of Kaliningrad and the park Kant-Insel; sunshine, blue sky, warm temperatures and all. Before the big war, the island was the centre of Kaliningrad (a German city named Königsberg) with big buildings, many houses and a medieval cathedral, which was rebuilt, but the place between the arms of the river remained empty, it’s a park now. 

Die Kant-Insel, ein Stadtteil von Königsberg mit vielen Häusern, grossen Gebäuden und einer mittelalterlichen Kirche, wurde im grossen Krieg völlig zerstört. Nur die Kirche, der Königsberger Dom, wurde wieder aufgebaut und drumherum ein schöner Park angelegt.

Kantinsel_2

Kantinsel_3

Kant-Insel

Dieser Baum, mir leider unbekannt, ist voller roter Beeren.

I don’t know this tree which is full of red berries.

Kant

Aus Kaliningrad stammen ganz viele berühmte Menschen. Dieser Mann gab der Kant-Insel seinen Namen. Immanuel Kant, ein Philosoph der Aufklärung. Er ruht in einem Sarkophag an der Kirchenmauer im Schatten grosser Bäume.

The park (Kant-Insel) is named after Immanuel Kant,  a man of the enlightenment. He is burried in a sarcophagus at the church wall in the shade of huge trees. A very peaceful place. 

Sapere aude!  

Wage es, dich deines Verstandes zu bedienen.

Be brave and think!

Wichtig, wie eh und je.

 

Immer wieder Fuchs – Fox once more

Standard

Fuchszeichnen2

Fuchszeichnen

Im Verlauf der Jahre habe ich schon Füchse gestrickt, gehäkelt, operiert. Mögen diese Waldräuber Kaffee? Jetzt auch noch gezeichnet.

There are many foxes in my timeline, crocheted, knitted. I even did fox surgery once. I still don’t know whether foxes like coffee. Do they?

Fuchsmama

 

Trinken Füchse Kaffee? – Do Foxes Like Coffee?

Standard

Fuchsmama

Es war mir schon lange klar, dass meine Füchsin Junge hat. Gestern stellte sie ihren Nachwuchs vor. Hey, grad auf den Küchentisch ist sie mit den beiden Welpen gesprungen. Fast hätten sie mir meinen Samstagskaffee verschüttet.

Füchsli

It looks like family fox is not interested in coffee at all. Aren’t the puppies cute? I’m in love with these Schleich animals.

Euch allen ein schönes Wochenende!

Have a nice weekend!

Fuchs am Sonntagmorgen …

Standard

… vertreibt Kummer und Sorgen!

Fuchs1

Mein Sonntagsfreudeli ist heute sehr profan. Ein bisschen Wolle, eine Häkelnadel, ein Häufchen Stopfwatte und ein bisschen Geduld. Wäre das Füxli 10 mal grösser, hätte ich 10 mal weniger lang gebraucht. 🙂

Von anderen Freuden habe ich nämlich gestern schon berichtet.

Fuchs2

 

Fuchs3

The crochet kit has turned out as a success. The pattern is well written and easy. And there is enough material to make a second fox. Of course, my stash is full of yarn to make thousends of foxes. 

Happy Sunday!

verlinkt mit Sonntagsfreude bei Rita und Sonntagsglück.

Saturday – Samstagsrunde – Was hat denn der Fuchs damit zu tun?

Standard

Fuchs-Kit-Kaffee

Guten Morgen!

Ein Resumé über die vergangene Woche habe ich hier verfasst. Abschliessend ist zu sagen, dass ich voll auf die Rechnung kam. Natürlich war es streng, natürlich habe ich zu wenig geschlafen, aber die positiven Aspekte wiegen das alles mehrfach auf.

Auf dem Nachhauseweg in Chur ist mir ein kleines Schächtelchen entgegen gesprungen. Der Inhalt besteht aus drei Knäuelchen Wolle, einer Häkelnadel und einer Anleitung für ein Füchslein. Ob er die 9 Franken 90 wert ist, wird sich dieses Wochenende zeigen, wenn ich mich an die Realsierung des Projektes mache.

Bevor ich die Sommerferien geniessen kann, steht meine letzte Urlaubswoche an, die mit ein paar (schulischen) Anlässen aufwartet: Am Montagabend ist Notenkonvent mit anschliessendem traditionellen Bräteln, zu dem ich auch eingeladen bin. Vergnügen ohne Arbeit, dass es das noch gibt!

Am Dienstag wird unser marder-und-fuchs-einbruch-sicheres Gehege geliefert. Ich stelle mir vor, dass das Aufstellen und Montieren so gut funktioniert wie bei IKEA-Möbeln, dann kann ja nichts schief gehen. Bald werde ich hier also wieder von gefiederten Freundinnen berichten können.

Am Donnerstag findet in der Schule die Einführung in die neuen Computer statt. Weil ich im nächsten Schuljahr an zwei Schulstandorten unterrichte, kriege ich ein MacBook. Die einzige zusätzliche Auflage ist, eine passende Schutzhülle mitzubringen. Da lasse ich doch gerne meine kreativen Säfte fliessen.

Good Morning! 

I’m home again after a wonderful week in the Swiss Alps with 33 students and my colleagues. We drove home by train and stopped in Chur for two hours. I bought a crochet kit that includes three balls of yarn, a crochet hook and a pattern. Hopefully, it’s worth the prize. 🙂 Anyway, a little bit of crochet is on the programme for this weekend I’ll show you. 

There are some events school-wise, because it is the last week of the schoolyear, that holds some highlights traditionally, like teachers‘ meeting and barbecue afterwards. My contribution will be a bowl of potatoe salad. 

Thursday will be Christmas: I’m the lucky recipient of a new MacBook, because I’m teaching in two different schoolhouses next year. Now I’m getting my creative juices flowing and coming up with a case for the device. 

Verlinkt mit Andreas Karminrot.

Kaffee Fuchs – Coffee with Fox

Standard

Feuerlilie

These fire lilies are the remains of a beautiful bunch of flowers for my birthday two weeks ago. Still eye-catching, right? 

Diese Feuerlilien sind die Reste eines Blumenstrausses, den ich zum Geburtstag vor zwei Wochen geschenkt bekommen habe. Noch immer ein Blickfang im Wohnzimmer, farblich passend zum gestrickten Fuchs, der heute nach einem kurzen Besuch beim Orthopäden endlich zu Hause ist und sich schmerzfrei um die Blumen ringelt (die ganze Geschichte des Malheurs gibts hier zu lesen). Meinen ersten Kaffee, in der adäquaten Tasse serviert, stelle ich fürs photo-shooting daneben. Damit kommen wir zum grande finale der Zeit des Fuchses, versprochen.

KaffeeFuchs

After a short visit at the orthopedist’s early this morning, little (knitted) fox is home (you can read about the ordeal here). It’s time for a celebration as I feel comfortable about him after all. He doesn’t look too bad, does he laying comfortably around the flowers on my table. There is a place he likes to be even better though.

We spent the whole day outside yesterday, little fox and me,  ovserving the eclipse. I wouldn’t want to have missed this spectacle of nature although there were more specatcular pictures in the internet. I could feel the cold wind that suddenly started blowing when the sun was at its darkest. The light shaped the landscape in a mysterious way. I even forced my neighbour Hugo to look through my safety glasses and have a look at the sun. Shared pleasure … 

Foxonmyshoulder

Den gestrigen Tag haben Füchchen und ich im Freien verbracht. Der Himmel war von morgens bis abends strahlend blau. Und ja, Füchschen und ich haben die Sonnenfinsternis verfolgt. Aufregend war das, so aufregend, dass ich sogar meinen Nachbar Hugo dazu brachte, durch die Brille in die Sonne zu blinzeln, während er darauf wartete, dass das Güllenfass gefüllt würde. Von wegen geteilter Freude ist … und so. Aber nicht nur das Spektakel am Himmel war interessant, die Landschaft veränderte sich im veränderten Sonnenlicht, eine steife Bise frischte auf. Klar, dass es im Internet die viel spekakuläreren Bilder zu bestaunen gab, als sie meine Schutzbrille hergab. Aber das Erlebnis in der Natur hätte ich nicht missen wollen. 

Mit meiner Kaffeetasse von Emma Bridgewater, gekauft in Marlborough, geselle ich mich zu Ninjas Samstagskaffee.

Mehr Tassen gibt es bei felix-traumland.

EmmaBridgewater

 

 

Surgery – Operation Fuchs

Standard

Surgery1

Oh, ich hasse es, wenn Bücher mit Strickideen zwar grossartig aussehen (Elfenstrick), aber nicht praxistauglich sind. Vielleicht liegt es ja an der Übersetzung (Woodland Knits by Stephanie Dosen) Schon beim Stricken musste ich dauernd wieder auftrennen und Anpassungen vornehmen, weil ich einfach nicht glücklich war mit dem Resultat? Bin ich auch die einzige, die feststellt, dass das Foto niemals mit der Anleitung übereinstimmen kann?

Oh, I hate books that look great, have the most amazing projects, but have mistakes. I had to frog several times, made adjustments because I was not happy with the way little fox was going to look. Am I the only one who notices that the picture does not match the pattern at all?  

surgery2

Zu guter Letzt war der Fuchs zwar lebendig, aber doch ein Krüppelchen. Deshalb war eine Notoperation nötig mit anschliessendem Aufenthalt auf der Intensivstation. Endlich darf ich aufatmen, Füchsen ist auf dem Weg der Besserung.

Finally, little fox was alive but a gimp. Therefore he needed surgery very badly, had to stay at the intensive care ward in the hospital. After an emotional time with ups and downs I can breath again: Little fox is on the mend. 

Surgery3

It’s time to take care of the household now.