Archiv des Autors: Regula

Weaving in the Ends? – Zur Anprobe die Fäden vernähen?

Standard

Hurray! The last round is completed. The stockings are almost ready to wear. Should I weave in the ends before I try them on? Anyway, I feel like casting on a second pair first ….

Jetzt ist also das letzte Mäschchen von der Nadel gehüpft. Soll ich jetzt zuerst die Fäden vernähen, das Gummiband einziehen, bevor ich die Strümpfe anprobiere?

Eine Ahnung von Sommerhitze – They Keep Me Entertained

Standard

Overkneesbein.jpg

Während ich gemütlich in der Sonne sitze und vor mich hin schwitze, kommt mir mein Onkel Chümi in den Sinn. Er soll als Jugendlicher angeblich im Sommer gerne langärmlige schwarze Pullover getragen haben. Darauf angesprochen, war seine Entgegunung: „Im Sommer gibt ein schwarzer Pullover am wärmsten.“

I don’t know how I could possibly think that it would be cool at the end of the school year and I would be cold? How could start knitting black overkneesocks? These first days of June have brought summer with blue sky and hot temperatures. While sitting in the garden enjoying the quiet of noon, I’m melting. And it isn’t even over 30 yet. 

Wie konnte ich nur je auf die Idee kommen, dass es an der Schulschlussfeier in rund einem Monat, also im Hochsommer kühl sein könnte? So kühl, dass ich lange, schwarze Strümpfe brauche? Der frühe Juni bringt nämlich eine leise Ahnung von der kommenden Sommerhitze.

Overkneesferse.jpg

Immerhin, das Stricken macht Spass. Das einfache Müsterli macht die Arbeit abwechslungsreich, und Baumwolle klebt nicht an den Händen, wenn in den frühen Morgenstunden die ersten Sonnenstrahlen wärmen. Also nadle ich zufrieden weiter, wohl wissend, dass ich die Strümpfe eventuell nie tragen werde. Jedenfalls nicht diesen Sommer.

It’s fun to sit on the balcony watching the sunrise and knitting. Cotton feels cool when the first strays of the sun feel warm on the skin. The easy pattern keeps me entertained. I don’t stop although I know I might never wear theses socks. At least not on July 5, 2019.

Overkneesfersen

Bis zur Vollendung fehlt ja nicht mehr allzu viel. Und für die Anprobe wähle ich dann die nächtlichen Stunden. Seid gespannt!

The legst are 60 centimetres long, half of the food is done, the second almost there. I’ll try them on at night. Hopefully, I (or someone) can take some proper photographs.

 

Samstags Zaun „Datscha“ – Don’t Fly Over the Fence

Standard

Gartenzaun

Noch trage ich einen Pullover, aber der Tag verspricht sonnig und warm zu werden. Schon gestern war ich im Garten, habe gejätet und den Komposthaufen umgegraben und später mit meinem Mann zusammen endlich den Zaun gezogen, damit unsere Hühnerschar so richtig rennen kann. Der Zaun ist made in Frankreich, was die Freude noch steigert. Ehrlich, es sieht hier aus wie auf einer Datscha, nur der Gemüsegarten ist dafür zu klein. Übrigens habe ich einen echten Vergleich, denn ich war im Juni 1995 in der Ukraine und durfte anlässlich einer Hochzeitsfeier einen wundervollen Tag auf einer Datscha verbringen.

Heute ist also nachmals Gartenarbeit angesagt: das Gärtchen ist erst zur Hälfte gerodet, die Tomatenstöcke sollen noch eingegraben werden, zuvor muss ich aber noch einen Fleck Brennnesseln roden. Keine Sorge, unser Garten wird nicht gepützelt und es hat an anderen Ecken noch mehr von diesem Schwalbenschanzraupenfutter.

Finally, we are enjoying sunny and warm weather. Because we also have a week off, it’s best to spend the time outside and do some longe due garden chores. We built a fence yesterday so the hens can run free again. Well almost. I hope the place is wide enough so the chickens don’t even notice that there is actually an end of freedom. I hope they don’t fly over the fence trying to escape.

I got about 20 metres of paling fence secondhand from a friend of mine, which let to the purchase of another 10 metres yesterday at LANDI. I was affraid the fence would be made in China but it is not. It is from France, so I am even more pleased with it. I think it looks very datcha-style. I would know because I was on a datcha in the Ukraine due to a wedding in 1995. 

Today I am planting the tomatoes and weeding some stinging nettle. The flower garden needs another round of weeding, too. So, I’d better get started.

Rhabarber

Rhubarb tart for lunch once again.

 

Have a nice day!

 

Später schaue ich dann nach, was die anderen bei Andrea Karminrot  alles treiben.

 

Keinen Wunsch offen – Happy Birthday, Michael

Standard

Schillerforellen

Als ich vor zwei Tagen in der LANDI war, um das beste aller Geschenke zu meines Bruders 50stem Geburtstag zu finden, schwirrte mir ein Gedanke störend durch den Kopf. Unglücklicherweise hatte ich kurz zuvor diese Aussage gehört: „Danke, ich brauche nichts, habe schon alles!“ Da war guter Rat teuer, denn mit ganz leeren Händen wollte ich nicht an die kleine Feier kommen.

Was Kleines, immerhin. Was Nützliches. Etwas Bedeutungsvolles. Was Lustiges? Etwas, das ich aufpeppen könnte?

When you turn 50, you don’t need much anymore, except you start a new hobby due to your age. My brother hasn’t new ideas. He is still the same. I wanted to find the perfect gift for his 50th birthday. Something small, something useful. Something with a special meaning, maybe something funny? Something I could tune up a bit?

Schillerforellen_4.jpg

Ich denke mal, ich habe das perfekte Geschenk gefunden. Die Gitter bereichern unseren Karfreitagsfisch und die Fische bereichern den Verkäuferliladen meiner Neffen.

In honor of our annual family meeting before Easter, I found the perfect gift he can really use. I’ve also found the fish that will not turn bad and stinky until spring.

Schillerforellen_3.jpg

Es sind übrigens Schillerforellen, die seit 1291 im Vierwaldstättersee nahe der Tellsplatte im klaren Wasser schwimmen. Es sind echte Schweizer, deshalb haben sie – Willhelm und Winkelried zu Ehren – rot-weisse Augen. Du glaubst mir nicht? Dann muss ich die Geschichte nur noch bunter ausmalen und genügend oft wiederholen. 😉

Happy Birthday, Michael!

 

Boys

 

Nicht ganz so pink wie geplant – 👣 👣 👣 👣 – My Sock-Sewing-Try-and-Error-Experience

Standard

Pinkies_1

Die Socken passen. Bis auf die Farbe, aber mehr pink hatte ich nicht. Aber der Jerseyrest war genau genügend gross.

The socks fit, at least the size and shape are okay. I don’t like the colour so much. I am glad the scrap was big enough anyway.

Pinkies_2.jpg

These socks cry for nice feet, I guess. I could pay them (feet, toes, nails) some attention.

Die Socken rufen nach ein bisschen Aufmerksamkeit für die Füsse und Zehennägel.

Pinkies

After a quick and not very thorough pedicure my feet are happy.

Ahhhhh! Eine Wohltat für die Füsse. Und schon geht es mir viel besser.

👣 👣 👣 👣 👣

Have a nice week!

Euch allen eine gute, kurze Woche!

 

Hier kannst du alles über die ersten Versuche im Socken Nähen nachlesen.

You can find everything about my sock-sewing-try-and-error-experience.

Sunday: Sachen gibt’s! – To be continued – Nicky in Pink

Standard

JerseyReste

Nach einer Arbeitswoche, in der ich mehr oder weniger viel Zeit finde, mir auszudenken, was ich herstellen könnte oder welche Textilexperimente spannend wären, bietet der Sonntag die Gelegenheit, das eine oder andere auszuprobieren.

Have a look at what my jersey box has stored for many many years! I’ve forgotten about it, and found fabric I once sewed pyjamas for my sons, sweaters for me. Anyway, lots of material to expermiment a little bit on this Sunday. 

I’ve brooded about the idea of sewn socks for the last three day. Marietta mentioned Hilli Hiltrud, which was exactely what I had looked for. I had to draw a pattern first but was ready to start sewing after about 10 minutes. 

Dank hilfreicher Hinweise bin ich in meiner Sockengeschichte ein bisschen weiter gekommen. Genähte Socken schwirren tatsächlich in grosser Zahl durchs Netz zum Beispiel bei Hilli Hiltrud. Ich habe noch diverse andere Sockenyoutubevideos geguckt, kann aber Hilli Hiltrud sehr empfehlen, falls ihr ja auch Lust bekommt.

Meine Bananenschachtel mit Jersey-Resten gab einiges her, sogar pink. Juhuu!

SockeProto

Das Sockenmuster musste ich selber zeichnen. Und so ist mein erster Prototyp aus zwei Plüschresten (Plüsch = Nicky) entstanden. Gar nicht mal so schlecht. Gerne hätte ich die Socken aber mit einem ein bisschen längeren Röhrchen und ein bisschen lockerer um die Füsse. Muster also angepasst. Das Sohlenteil ist jetzt 10.5 cm breit und 24.5 cm lang.

The prototype of socks was satisfying, but I found it a bit too tight and wanted to cuff a bit longer. I adjusted the pattern and was ready to start the actual sock. Pink, of course. The sole measures 10.5 x 24.5 centimetres, no seam allowence when I cut the pieces. 

Sockengenäht

Na, das sieht zwar nach genau den Söckchen aus, die ich mir gewünscht habe. Nur ist der Stoff zu wenig dehnbar und ich bringe sie nicht über die Ferse.

😦

Also nähe ich halt nochmals. Der Sonntag ist ja noch lang. Meine Einkaufsliste beinhaltet seit heute auch Nicky in Pink.

These pink sock really look like something, don’t they? However, the fabric is, although jersey, little elastic. Therefore I cannot pull the socks over my heel.

😦

I don’t give up yet. The story of sewn socks will be continued.

Macht’s gut!

 

 

 

 

Samstags, einfach wunderbar! – Wonderful Early Morning

Standard

KaffeeamMorgen

Good Morning, my Dears!

Es könnte heute Heuwetter sein, immerhin riecht es danach. Hmmmmm, wunderbar! Wie habe ich das vermisst, weil es eben doch oft regnerisch und kühl war. Zum Glück ist jetzt der See wieder voller Wasser und die Wiesen schön durchgetränkt. So hat jedes Wetter sein Gutes.

Ich hoffe allerdings, dass es heute trocken bleibt, denn heute Morgen muss ich zuerst noch an eine Besprechung gehen. Es wäre schade, die Gartenarbeit wieder aufschieben zu müssen, wobei ich dann ich einfach Fenster putzen würde. Ich immer mit Plan B. 🙂

Der Rhabarberkuchen am letzten Samstag war so wunderfein, dass ich heute bestimmt nochmals einen backen (und alleine verzehren) werde.

Habe ich euch schon von meinem Kleiderproblem erzählt? Schwarzes Kleid plus unbestimmte Beinbekleidung und Schuhe? Ich stricke Strümpfe mit Lochmuster, konnte mich aber noch nicht entscheiden, welche Farbe es schliesslich sein soll. Zuerst nadle ich jetzt also mal schwarz, bis in Bälde das bestellte pinke Garn ankommt (es ist schon unterwegs). Falls die Zeit bis anfangs Juli nicht ausreicht, habe ich im Sinn, rosarote Samtsocken zu nähen. Hat da jemand von euch Erfahrung, eventuell gar ein Schnittmuster zu empfehlen?

Südsicht

Finally, a wonderful morning has broken. There is sunshine I can enjoy with a nice cup of coffee on the balcony. We had so many rainy days in the past, this morning seems like a great gift to me. However, the rains has filled up the lake. There will be summer soon with hot and dry days, so it is good that the soil is moistured.

I have some minor plans for this Saturday that will remain sunny hopefully because I have to go to a meeting first. The garden has to wait until afternoon. And I would like to bake another rhubarb tart. 

Now it’s time to look after the chickens. Do they have water, seeds? Have they already laid their eggs? They are already enjoying their morning stroll. 

Morgenspaziergang-2.jpg

Sodeli, jetzt aber los, der Haushalt wartet. Die Hühner geniessen schon mal ihren ersten Morgenspaziergang.

 

Verlinkt mit Andrea Karminrot.