Archiv des Autors: Regula Bartholdi

Sonntags mach ich grün – Going Green

Standard

Einkaufsnetzgrün

Dieses salatgrüne Einkaufsnetz war ein Sponti, aber dann hat leider das Restegarn nicht gereicht und ich musste einkaufen und einsetzen. Wenn man’s nicht besser wüsste, könnte man meinen, die zwei Farben müssten sein.

I started crocheting spontaneously using some leftover yarn I thought would be enough for a tote. I was wrong and had to buy another ball (that’s why the stash is never going to end). I’m very happy with the saladgreen I had to take because there was no olive.

EinkaufnetzSalat

Den Salat hab ich im Morgentau frisch geerntet. Die Äpfel sind vom Bauern nebenan.

The lettuce is freshly harvested. The apples are from the farmer next door.

Seven years ago …

Vor sieben Jahren …

 

Einen gemütlichen Sonntag wünsche ich euch!

 

Happy Sunday!

 

 

 

Verlinkt mit Sonntagsglück bei Kathrin.

 

 

Samstags 25/20 – Ein Stapel Bretter – A Home for Blue Tits

Standard

BlueTit

Es fühlt sich an, als wären sie schon drin im neuen Haus, auch wenn ich euch die Blaumeisen (steht zwar, sind aber Kohlmeisen) nur auf der Kaffeetasse zeige.

Because the trees have grown bigger, there are also more birds on our property. What joy. I hope I can convince some more that this is a good place to live

Nistkastenbauen

Es ist erstaunlich, was unsere Liegenschaft zu bieten hat. Dieses alte Brett passt vorzüglich für meine Idee, denn ich hoffe, dass ich noch ein paar Vögel mehr überzeugen kann, dass dieser Ort ein guter Platz zum Leben ist.

As I don’t like shopping I searched the old shed for material to build a birdhouse. Lucky me! The board is long enough for two. After a thorough scrub, I cut the board on the big machine in school. 

Nistkastenbauen_2

Wenn alles gut läuft, baue ich heute den Nistkasten zusammen. Noch muss ich die Schrägung am Dach sägen, das Einflugsloch bohren und die Teile zusammenschrauben, oder doch nageln? Damit ich das Dach für die jährliche Reinigung abheben kann, brauche ich noch Hakenschrauben und Klavierband. Oder genügt ein Stück Blech im Falz?

I’m going to put the birdhouse together today. I have to saw a bit here and there and buy some screw hooks and a piano hinge (or just some tin?) that I can lift the roof for the cleaning once a year.

The sun is up, a perfect day for working around the house!

 

See you later at Andrea’s place.

Slow Fashion Season 2020 – Are you in? – Machst du mit?

Standard

slow-fashion-2020

Bildquelle

Slow Fashion Season aims to raise awareness about the fashion industry and how you as a consumer play a role in it, while providing you with a concrete action that has real impact.

Vielleicht haben die Veranstalterinnen ein bisschen zu hoch gepokert? Aber es wäre schön, wenn die Aktion ihrem Ziel, 25 000 Mitstreiter zu finden, ein bisschen näher käme. Es geht darum, umwelt- und menschenverträgliche Entsscheidungen beim Kleiderkauf zu machen, resp. während dreier Monate keine neuen Kleider zu kaufen.

Also melde dich doch an und mache mit.

 

Become part of the growing global Slow Fashion Community

and sign in.

Let’s act together to combat the fast fashion industry.

Last year 14 487 people across the globe were a part of it. This year’s goal is 25 000 people that collectively make conscious fashion choices.

 

Ich mag … – Fotoreise 3/52 – do not distrub

Standard

versteckt

Es schien mir schon länger, da tue sich was im Blätterwerk unserer Rebe. Ich guckte von unten, konnte aber nebst immer üppigerem Laub nicht viel mehr sehen als die dicken Stängel der Pflanze an der Hauswand. Ich entschloss mich zu einem Perspektivenwechsel.

For days now I’ve been watching a grey-brown bird sitting under the willow tree on the fence, moving up and down its tail. When ever I got too close to the window, it felw into the trees. Sometimes I would see it disappear behind the leaves of the vine on the wall. This morning, I took a closer look, but couldn’t see much. Maybe I should change my perspective?

Vögelchen

Vom Schlafzimmerfenster aus hob ich zwei drei Blätter an und …. schau, schau, wie herzig! Da liegen kleine Vögelchen im Nest, versteckt vor neugierigen Blicken. Meistens jedenfalls. 🙂

I went into the bedroom, opened the window we almost never open and looked down. What a surprise! There are these tiny birds in a beautiful nest close to the house wall and perfectly hidden. Do not disturb!

 

 

Verlinkt mit

Sonntagsglück

Fotoreise bei Martin im Blogzimmer

Martin sammelt heute für die Fotoreise 52 Bilder zum Thema „ich mag“, wenn man schön der Reihe nach geht. Ich mag Vögel seit mich mein Lehrer in der 3. Klasse der Primarschule mit dem Vogelvirus angesteckt hat.

Ich mag ja auch Corona. Seit dem aktuellen Wahnsinn noch viel mehr.

😉

Samstags 20/24 Gräser, Rosen, Regenwolken – Grass, Roses, Clouds

Standard

Gräser

Soll ich oder soll ich nicht?

Den Regenradar für heute Morgen

und das Wetter für den Nachmittag checken?

Das letzte Fleckchen bauen Himmels habe ich wohl gerade noch einfangen können, dabei war gestern Sommersonne wolkenlos.

Bald steige ich aufs Velo und fahre ins Dorf. Nach der Sitzung geht es vor dem Mittag mit dem Velo wieder nach Hause zurück. Werde ich nass?

Was wird aus den Gartenplänen für heute Nachmittag? Unter den Bäumen spazieren,schauen, begutachten, staunen, mähen, schneiden, pflanzen, hacken, graben, sitzen?

Rosen

Oder doch das Treibhäuschen bauen?

Planlesen

I’m not sure about my plans today. There is an appointment in the village centre I have to go to. Because my son needs my car, I’m going by bike despite the couds promising rain. As you can see, there isn’t much blue sky left.

The bushy red roses are beautiful nonthelsse.

And even if I don’t feel like working in the garden in the afternoon, there has been a project waiting for some weeks now.

The grass is standing high. It’s time to cut it. However, the farmer has to wait for three sunny days in a row. 

 

Have a nice Saturday!

 

Verlinkt mit Andrea Karminrot.

 

 

 

Nieheimer Flechthecke – Garden Plans

Standard

Nieheimer

Leider, leider habe ich nicht gleich damit angefangen. Seit Jahren hängt der Zettel aus einem Kalender (Brockhaus – Was so nicht im Lexikon steht) deshalb an unserer Pinwand, wo ich allerlei Wichtiges und Unwichtiges sammle.

I’ve had this plan for my garden for years and years. I’ve wanted to plan a hedge since I came across this description or instruction of a Nieheimer Flechthecke.

Aber jetzt ist die Nieheimer Flechthecke wieder in meinen Fokus gerutscht. Ich sehe alles plastisch vor mir. Wie ich eine Furche in den Boden grabe, wie ich Äste schneide (Haselnuss, Hundsrosen, Schlehen, Weiden, Weissdorn), wie ich sie gebogen einstecke. Ich kann es kaum erwarten, bis September ist. 🙂

In wenigen Jahren wird das ganz toll aussehen.101831269_979976985790219_7236766115156790146_o

This drawing has been shared on facebook

 

I can’t wait until it is September. 😉 I can see me cut the branches of hazelnut, willow tree, hawthorn, wild roses. I can see me dig into the ground and put the branches into it. I’m so happy we have a meadow that can be corralled with a live fence. What paradise for birds, little animals and insects.

The hedge is going to look wonderful in a few years.

Täglich – Fotoreise 2/52 – Coffee

Standard

Regensamstag

Jeder Tag startet mit einem Kaffee.

I start each day with a cup of coffee.

This is the second post of the photo journey at Martin’s. The topic is „daily“. Although there are some activities I do every day, a cup of coffee and a few balls of yarn hit the mark. It is going to be a good day if I can knit or crochet some stitches in the morning before work. 

Bei der Fotoreise 52 gehe ich genau der Reihenfolge nach, die Martin vom Blogzimmer vorschlägt. Heute also mein Beitrag zum Thema „täglich“. Da gäbe es viele Dinge zu zeigen, aber nichts ist so schön wie eine Tasse Kaffee und ein paar Wollknäuel. Wenn ich vor Arbeitsbeginn ein paar Maschen nadeln kann, wird es ein guter Tag.

Ich wünsche euch allen einen schönen Tag und eine gute Woche!

I wish you all a nice day and a pleasant week!

 

Hier ist der Beitrag von letzter Woche.

Samstags 20/23 – Geht doch! – Solving Problems With Clever Ideas

Standard

RoundRivers

Guten Morgen, meine Lieben

an diesem eher trüben und nassen Samstag. Schafskälte, aber ein bisschen früher als üblich.

Kaum aus dem Bett, bin ich digial kopfvoran in den Fluss gesprungen. In die Limmat, genauer gesagt. Vom Sprungbrett, dem Tagesanzeiger.

Geht doch!, war mein erster Gedanke, als ich den Artikel über den findigen Kopf aus Zürich las, der aus Pet-Flaschen, die er eigenhändig aus der Limmat fischt, Badehosen herstellt. Er tut das in der Schweiz und im grenznahen Como. Ich freu mich wie Bolle auf das sogleich bestellte Produkt. Hoffentlich kommt das Päckli zeitgleich mit der Sonne an. 🙂

Dieses Wochenende werde ich lesen, in den regenfreien Perioden gärtnern und ….??? Mal schauen, was der Tag bringt.

Good Morning Dears!

on this quite cool and wet Saturday

Although rain is welcome in spring, the cool temperatures always knock me over. You can’t get rid of the warm sweaters in Switzerland. If the weather gets rainy, it’s likely to be cool even in July and August. Now they are talking about sheep cold, although it’s a bit early.

But nontheless, I am dreaming of summer days spent at a lake or river. I ordered a new swimsuit this morning. Yes! It’s made of recycled PET-bottles in Switzerland or at least very close to the border in Italy. It’s the newest news (written in English). I’ve always known that there are clever people who are going to find solutions to problems. 

This weekend,

I’m going to read and weed

and go with the flow.

🙂

 

Verlinkt mit Andrea Karminrot