Archiv der Kategorie: Kitchen/Küche

Sonntags Saft der Säfte – Most Delicious

Standard

Süssmost

Die Arbeit

Äpfel auflesen, waschen, schneiden, schnippeln mit der Kenwood, in den Sack füllen, pressen, Trester ausbringen, alles abwaschen, aufräumen. Total 2.5 Stunden Arbeit.

Die Ausbeute

Aus 5 kg Äpfeln (ohne Kosten) konnte ich 1 Liter Saft pressen.

Der finanzielle Aspekt

Rechnen wir mit dem Minimallohn für Angestellte in der Landwirtschaft von Franken 14.55 kostet mein Süssmost 37 Franken.

Der Wert des Produkts

Mein Süssmost war der beste, den ich in meinem Leben getrunken habe.

Äpfel

I made the most delicious but also most expensive apple juice of all times.

There was a lot of work involved and even more cleaning afterwards (2.5 hours). I calculated with 14.55 Swiss francs an hour (the minimal wage of an empoyee in agriculture), which added up to 37 Swiss francs. That’s as much as a very good bottle of wine.

It was worth the labour.

🙂

Euch allen einen gemütlichen Sonntag!

 

Have a lovely Sunday!

 

Hier geht’s zum Post über einen nicht ganz so leckeren Süssmost.

Dem Ende zu – Coming to an End

Standard

Nocino

Die Ferien neigen sich dem Ende zu. Auch wenn die Schule erst am 10 August wieder beginnt, höre ich ihren Ruf. Es ist Zeit, die angefangenen Projekt zu Ende zu führen, Geplantes doch noch anzupacken, zum Beispiel einen Termin beim Optiker abzumachen, die letzten sechs Seiten Italiensch Vokabeln zu lernen und meine Blockflötennoten zu ordnen.

Heute als erstes also mein Nusslikörli. Ja, es ist lustig, immer mal wieder etwas Neues auszuprobieren. Die gehackten grünen Nüsse haben ein paar Wochen an der Sonne im Alkohl gezogen. Heute habe ich sie abgesiebt und den dunkelgefärbten Alkohl mit ebensoviel aufgekochtem Wasser mit halbsoviel aufgelöstem Zucker vermischt. Der Likör mundet, ich freue mich schon darauf, bei passender Gelegenheit mit einer Freundin damit anzustossen: auf das neue Schuljahr, auf die Gesundheit, auf die Lebensfreude.

Lebensfreude

Tragen wir Sorge, dass wir sie nicht verlieren.

Frau Jule schreibt das jeden Sonntag so schön: Helft einander, nehmt Hilfe an, wenn ihr sie braucht, seid dankbar, arbeitet an eurer Selbstfürsorge, nehmt euch Zeit, redet miteinander und hört einander zu, passt auf euch und andere auf, seid einfach da, seid freundlich, wertschätzend, ehrlich, geduldig und zuverlässig.

Summer break is coming to an end soon. Although the students come back on August 10, I can hear the school caling my name. It’s time to finish the projects as long as my schedule is almost empty.

First thing this morning (I didn’t even have a coffee before) I took the nutshells out of the alcohol and added water and sugar. As soon as it has cooled, I’m filling the liqueurs into little bottes that will be gifted on occasions. Of course I will raise a glass with a friend to friendschip and joy of life.

JOY OF LIFE

Take care of it.

If you like to make Nocino yourself, it’s too late in the year now. But there are a next June and many recipes in the internet.

Namnam, Nocino realy tasty.

 

Sie tröpfeln vom Baum – Dropping Early

Standard

Apfelbaum

Die reifen Äpfel tröpfeln ab Mitte Juli von unserem grossen Apfelbaum, so dass wir im Moment pro Tag einen Kartoffelkorb voll zusammenlesen. Doch wohin mit Mostobst so früh im Jahr? Bis letzten Sommer hatte ein anderer Nachbar noch Schweine, die gerne Früchte frassen. Auch waren die Bauern im Dörfli Abnehmer für ihre Kühe. Seit dem Frühling gibt es aber in Oberheimen nur noch einen Landwirt. Ich verstehe jetzt, warum unsere Vorgänger eine Mostpresse hatten.

There is a big appletree in our orchard that has ripe apple from mid July. The apples drop from the tree constantly why we have to pick them up constantly. We harvest a big haper each morning and evening until the last apple is down. What to do with these apples so early in the year when nobody else harvests apples. We gave them to our neighbour for his pig and to two farmers for their cows. But now the pigs are gone and so are one farmer and his family and their cows. I understand why the previous owner of the house had his own press to make cider. 

Äpfel

Heute gehen nicht alle Äpfel zu den Kühen. Zur Abwechslung will ich heute einen Krug Apfelsaft machen.

Today’s harvest doesn’t go to the farmer completely. I want to make apple juice for a change. A pitcher would be enough. 

Entsafter

Ich behelfe mir mit dem Entsafter, schnipsle alle Äpfel klein und koche das Wasser mit Solarstrom auf.

I love that I can cook with solar power. I cut the apples and put them into the juicer. It doesn’t take long until I can see steam. 

Apfelsaft

 

Apfelsaft_2

Nein, Most vom Möhl ist das nicht geworden. Die Verkostung offenbart einen nicht sehr süssen, eher herben aber wunderbar rosafarbenen Apfelsaft, der ein bisschen an Apfelmus erinnert. Vielleicht doch besser mit Mostpresse?

The tasting reveals: The juice is slightly sweet, quite dry. It remindes me of applesauce, but is a beautiful shade of rose. I should most definitely try to get a press.

Sonntags UHU – A Stay-at-home-Sunday

Standard

Brombeerblätter

Du wunderst dich, was UHU bedeutet? Ums Huus umä.

Ja, es sieht so aus, als würden wir auch UHU-Sommerferien verbringen. Mir solls recht sein. Eure Blogs zu lesen und Ideen aufzuschnappen, lässt mich denken, Bedeutungsvolles zu tun. Zum Beispiel Brombeerblätter für Tee zu trocknen und gleichzeitig den wuchernden Brombeerranken zu Leibe zu rücken. Glaubt mir, die Biodiversität ist gewahrt, ich habe keine Chance sie loszuwerden.

A Sunday at home is just what I need. I have a few ideas in mind but never enough time during the week. This cloudy but dry Sunday is perfect for picking blackberry leaves and green walnuts.

Nusslikör

Oder grüne Baumnüsse zu Likör zu verarbeiten, obwohl ich so gut wie nie einen Likör trinke und die alkoholhaltigen Flaschen auf dem alten Buffet eher einer Exhibition als einer Vorratshaltung gleichkommen. Mit dem Hagebuttenlikör hatte ich Erfolg, da wird das Nussexperiment auch gelingen.

Another quick project I picked up at a blog I read. I’ve never made walnut liqueur but want to give it a try today. The nuts have to sit still in a jar for six weeks. I’m not much of a drinker. That’s why we have a nice collection of liqueur bottles on the old side board. 

Glucke

Derweil ich mich emsig hin und her bewege, sitzt diese Dame still. Sie brütet seit gut einer Woche. In zwei Wochen wird sich zeigen, ob das was wird.

Fingers crossed that my feathery girlfriend is sitting still for two more weeks. I’m looking forward to some tiny featherballs. 

 

Verlinkt mit Sonntagsglück bei Kathrin.

 

Aller guten Dinge sind drei ! ! ! – We Have A Winner ! ! !

Standard

SauerteigAnsatz_2

What is hiding under the blue hood?                           Was versteckt sich unter der Haube?

Sauerteigansatz

Correct: The starter for a sourdough bread.          Richtig: Der Ansatz für das Sauerteigbrot.

Sauerteigbrot_4

Im dritten Anlauf hat es geklappt.                                   Hurray, it worked. I am a winner.

As we have enough bread for the week being, the starter is resting in the fridge until next week. 

Weil wir für diese Woche genügend Brot habe, ruht der Sauerteigansatz im Kühlschrank bis nächste Woche.

 

Gibt’s noch Hefe? – Nein! – No Yeast – Really?

Standard

Sauerteigbrot

Es ist genau der richtige Moment, um eine Sauerteigbrot zu backen, denn aus unerfindlichen Gründen gibt es tatsächlich keine Hefe mehr zu kaufen. Dass ich noch welche im Vorrat habe, unterschlage ich hier. Also habe ich den Vorteig angesetzt und täglich gefüttert, bis er reif war. Das ganze Experiment war/ist umso spannender, als ich super Tipps von meinem Sohn bekomme, die ich dann mit drei Tagen Vorsprung an meinen Kollegen weitergeben kann.

SauerteigVorteig

Und ja, ich habe gebacken. Der erste Laib ist zwar noch ein bisschen flach rausgekommen, aber ich freue mich über gleichmässig verteilte Löcher im Teig. Das Brot schmeckt sehr gut.

Sauerteigbrot_2

Noch immer reift Vorteig heran … Ich kann also weiterexperimentieren und mich verbessern.

Hefe? Nein, brauch ich nicht.

Misteriously, there is no yeast in the grocrey stores. None, but don’t ask me why. I thought it would be the occasion to bake a sourdough bread and started making the starter. It’s quite a procedure! You will find recipes in the www if you are interested.

It worked. After several days of feeding my starter, I baked my first loaf yesterday, which turned out quite flat, but there are wholes an the berad tastes delicious. I have starter left to feed and I can go on with the experiment.

Who needs yeast? I sure don’t.

Sauerteigbrot_3

🐓 Zum Frühsück ein Ei – Eggs for Breakfast 🐓

Standard

Osternest

I’ve been experimenting before breakfast using black tea and beat root as dye.

Well, well, the eggs are delicious anyway.

That’s why I’m having breakfast right now!

 

🐓🐓🐓🐓🐓🐓🐓🐓🐓🐓🐓🐓

 

Fade gefärbt mit Schwarztee und geraffelten Randen.

Aber schmecken tun die Eier trotzdem.

Darum jetzt Frühstück!

 

Und so hab ich’s gemacht.

Sonntags Bärlauch finden – Wild Garlic

Standard

IMG_6974

Heute schien uns die Zeit reif, im Wald Bärlauch zu suchen, oder wie Janoschs Kleiner Bär und Kleiner Tiger sagen würden, Bärlauch zu finden. Und? Kannst du ihn schon sehen? Wenn man weiss, wo er wächst, hat es tonnenweise von dieser gesunden, würzigen Köstlichkeit. Wir haben genug für zwei Gläser Bärlauch Pesto gesammelt.

We went into the woods for wild garlic this morning. There is this wonderful spot at a tiny creek near my brother’s house were you can finds tons of it. We didn’t gather that much, just enough to fill two glasses of pesto and have spaghetti with wild garlic and olive oil. It was really delicious.

Bärlauch

I don’t bother at all about the smell as school is closed tomorrow anyway. Always look on the bright side.

Zum Zmittag gab es Spaghetti mir Bärlauch und Olivenöl. Hmmmmm! Wegen des Mundgeruchs mache ich mir für einmal keine Sorgen, denn morgen ist kein Unterricht. Immer schön positiv denken, nicht wahr?

 

Verlinkt mit Sonntagsglück bei Soul Sister.