Archiv der Kategorie: Mandala

Lorbeerkranz – Laurel Wreath

Standard

Mandala-151

So lange kann es nun nicht mehr dauern, bis ich fertig bin mit der Mandaladecke. Immerhin verdiene ich mir mit Teil 15 grad einen Lorbeerkranz, wie Helen Shrimpton sagt. Seht ihr die Lorbeerblätter? Sie sind in hellgrün eingebettet, bis dann in Teil 16 die Sonne aufgeht. Ich bin gespannt.

It won’t take that long until I finish the mandala blanket. I’m crocheting part 15 at the moment, the laurel wreath as Helen Shrimpton calls the green leaves. Can you see them? After two more rounds the sun will go up. I can’t wait to see that happen. 🙂

Ich bin ein bisschen im Verzug, aber zwei Runden pro Tag sind genug, braucht es doch jetzt mehr als eine Stunde bis ich einmal rundherum bin. Hoffentlich bin ich am Wochenende wieder auf Kurs.

I’m a bit behind, but two rounds a day are more than enough. It takes an hour per round if the pattern is not too complicated. Hopefully I will catch up soon. 

Mandala-141

Und so sah es nach Teil 14 aus. Schön bunt, was?

This is the blanket after part 14 has been finished. 

Happy crocheting!

 

Update on the Blanket

Standard

Mandalamadness121

Ich bin noch dran und nach einem Krafteinsatz am Wochenende wieder voll im Plan. Eine Runde hat jetzt etwa 700 Maschen, ein Teil pro Woche sind fünf Runden à rund 50 Minuten. Seit dem letzten Einkauf hat mein Wollevorrat immer gereicht und hält passende Farben parat. Ich freue mich auf das fertige Teil. Noch drei Wochen?

Die Decke ist so gross geworden, dass ich sie nicht mehr am Stück im Haus fotografieren kann. Deshalb findet das Fotoshooting auf dem Hausplatz statt. Mit Modell. 🙂

I’m still crocheting. After long crochet hours on the weekend I’m on schedule again. One round has about 700 stitches, one part per week has five rounds, and each takes about 50 minutes. Since my last shopping at the yarn store, there has been enough yarn in the matching colours. I’m looking forward do finishing the blanket. Three weeks to go? 

The blanket is too big to be photographed in the house. Therefore, the photoshooting took place in front of the house with a modell. 🙂

Mandalamadness122

 

Sonntagsträume – Sunday Dreams

Standard

Mandel-Mandala

Ein Glück, dass der grosse Regen ausblieb. Ab und zu ein paar Tropfen schaden nämlich den Pfingstrosen nicht, die endlich blühen, dieses Jahr noch schöner als sonst.

Ein Glück, dass der Himmel zwar bedeckt, die Temperaturen aber trotzdem angenehm sind. Es sitzt sich so gemütlich. Noch ist  das Gebäck zum Kaffee trocken, aber das lässt sich ja heute Nachmittag ändern. Ich träume von Erdbeertorte und freue mich auf einen Abstecher in die Konditorei.

Not much rain today, which the peonies like very much. They are blooming finally, even nicer than last year. Now wonderful. Even the temperatures are more agreable than prodicted although the sky is grey. It’s nice to sit and enjoy the view with a cup of coffee and some dry cookies. I’m dreaming of strawberries and looking forward to going to the coffee shop in the nearby town this afternoon. 

Verlinkt mit Sonntagsfreude und Sonntagsglück.

 

Mandala – Ringelreihe – Round after Round

Standard

Knäuelchen

So langsam gnüägelets (habe ich genug). Das dauert ja eeeeewig, bis eine Runde fertig ist, nichts mit husch husch.

Ringelringelreihä,

d Maitli gönd id Maiä,

d Buebe gönd id Haselnuss,

mached ali husch husch husch.

Zum Glück war in Teil 9 endlich mal wieder pink dabei! Ein winziges Knäuelchen ist nach zwei Runden übrig geblieben, meine Sorge, dass ich noch einsetzen müsste, unbegründet.

It takes so long until a round is finished. Two rounds of pink used up 50 gramms of yarn. There was only a tiny ball left and I was affraid I would have to join shortly before the end of the row. That was when I started to crochet faster. Hihihi! 

Mandalamadness101

Nach dem pinken Runden mit Dreifachstäbchen wellt die Decke ein bisschen. Das sei alles Teil des Designs, werde ich beruhigt. Abwarten also, wie sich die Decke weiterentwickelt. Ich habe mich entschieden, zur Beruhigung des Farbenmeers ein bisschen weiss einzulegen.

The blanket has gotten a bit wobbly, but this is due to the design and sould work out fine as I’ve been told. Stay cool, Regula! I’ve been thinking that white would calm down the pattern a bit. Still I don’t know how and how long I will be crocheting … I’m longing for the end …. Sigh!

Mandalamadness103

Im Moment häkle ich Teil 10 zweifarbig. Ich hoffe, dass ich die sieben Runden, Hausaufgabe bis Freitag, tatsächlich schaffe, damit ich wieder voll im Zeitplan bin. Da es heute regnet, die Haushaltspflicht (in der Scheune Untersicht und Gebälk entstauben und alles schön sauber wischen) erledigt ist, sollte einem gemütlichen Häkelplausch jedoch nichts im Weg stehen.

I’m in part 10 now, crocheting with two colours. I hope that I can finish seven rounds until Friday (when part 11 is due), because I don’t like to be left behind. As the weather is rather wet today, I can’t see why I shouldn’t enjoy some happy hours of crocheting this afternoon. The only company I have are the two cats snoring on the sofa next to me. Yes, they snore like humans. 

Mandalamadness102

So hat alles angefangen und sich weiterentwickelt:

Anfang

Und weiter ging’s

Der dritte Fototermin

Und noch ein Stück

 

Friday – Mandala – Freitag

Standard

Mandala-Collage-2

 

Ein bisschen kommt es mir vor, als würde ich mit Wolle malen. Die Wolle ist die Farbe, die Häkelnadel der Pinsel. Ich rühre in den Farbtöpfen, suche Kontraste, wähle aus und verwerfe wieder. Mittlerweile sind die Runden länger geworden, so dass es kleine Farbreste nicht mehr tun.

I feel like a painter using yarn and hook instead of paint and brush. There are many colours to chose from in my basket. In the beginning I could use scraps, but recently, I need bigger balls. 

Farbpalette

 

Anfangs war die Farbwahl noch einfach. Es war auch keine grosse Sache, ein paar Runden aufzuribbeln. Jetzt überlege ich länger, bevor ich loslege. Schwierig ist, weil ich nicht weiss, wie das Muster weitergeht, denn es enthüllt sich Teil um Teil.

At first, I found it easy to choose a colour starting with a little bit of white, yellow and pink. But now I try several times before I am certain. It’s quite challenging to choose if you don’t know what comes next, how the pattern will unfold. There is only one part a week. Will it be a flower, a star? Where are the peaks? How big will the petals be? 

MalenmitWolle1

Mit einem Schwänzchen weiss, einem Restchen gelb und ein bisschen pink war die Blütenmitte schnell gehäkelt.

 

MalenmitWolle

Die lachsfarbenen Punkte? Na ja, ich weiss nicht, ob ich nochmals gleich entscheiden würde. Aber vielleicht kann ich die Farbe nochmals aufnehmen?

I don’t know whether I chose the salmon again. I might take it up later again. But yes, I like the yellow. It will be fine, I’ll show you. 

Teil6

Der sechste Teil kommt jetzt in gelb-hellgelg. Doch, das wird gut, ich werd’s euch zeigen. Und nachher pink-rosa, hellblau-blau oder grün?

MandalaTeil5

Helen sagt, ein Drittel sei geschafft. 🙂 Nein, schwierig ist es nicht, obwohl ich manchmal fast verzweifeln könnte, weil ich mich schon wieder verzählt habe oder im Text suche, wo ich eigentlich war …

Helen says, it’s third now. No, it is not very difficult. However, some concentration is needed while counting stitches and looking up the pattern. 

 

 

Mandala Madness

Standard

MandalaMadness-3

This is part 2 of the mandala. I got a bit mad and couldn’t stopp crocheting due to weather conditions and such.

Teil 2 des Mandalas war relativ schnell fertig. Aber wie der Titel ankündigt, hat es mich gepackt und ich konnte nicht aufhören.

MandalaMadness-2

Die Zeit verging wie im Flug. Plötzlich war Mittag und dann schon der halbe Nachmittag rum. Jetzt habe ich trotzdem aufgehört, weil erstens am Abend unverhofft die Sonne so schön schien, zweitens mein Nacken ziemlich verspannt war und ich drittens mit der letzten Rund nicht zufrieden war. Auf dem Bild sieht man die drittletzte Reihe. Vermutlich trenne ich die zweitletzte wieder auf … Morgen sehe ich weiter.

Time flew by and suddenly it was noon, and later half the afternoon had gone by. I stopped anyway, because firstly, all of a sudden the sun came out, secondly, my neck was killing me, and thirdly, I wasn’t satisfied with the last row. You can see here the third last row, I might just frog the second last … I will find a solution tomorrow. 

Hier könnt ihr meinen Anfang sehen / Here you can see part 1

Hier gehts zur Anleitung / Here you will find the pattern

Es lebe der Wald – Silviva

Standard

Wald

Die erste Woche zu Hause verging wie im Flug. Obwohl ich keinerlei Programm hatte, füllten sich die Tage von alleine mit Terminen. Trotzdem blieb genügend Zeit, mich mit dem Haus wieder auf vertraut zu machen; ein bisschen pützeln, ein bisschen Rasen mähen, ein paar Nüsse einsammeln. Und noch ist die Woche ja nicht ganz vorbei. Ich freue mich auf einen unverplanten Freitagnachmittag und Samstagmorgen. Gestern war ich mit einer Schulklasse im Wald. Wir sind mit Spiegeln unter der Nase durch die Bäume gelaufen, sicher geführt von einem Gschpänli.

The first week at home went by quickly. I hadn’t any appointments beforehand but have had lots to do eventually. There has been a little time for the walnut tree, the house, the lawn. Actually, I’m looking forward to a free Friday afternoon and Saturday morning. Yesterday I went to the forsest with a class. We had mirrors under our noses and a spectacular view into the crowns of the trees. A change of perspective. 

Waldsofa

Im Kreis auf dem Waldsofa lernten wir dann einges über die Tiere im Wald. Habe ich ein Fell? Habe ich Federn? Fresse ich Pflanzen? Fleisch? Bin ich ein Allesfresser? Bin ich nachtaktiv? Lebe ich im Wald? Oder eher am Waldrand? Ist dieser Wald genügend gross und ruhig für mich? Nein, Bären, Wölfe, Luchse gibt es keine im Lengwiler Wald, dafür Füchse, Dachse, Rehe, Eulen, Mäuse und Wildschweine.

We lernt a lot about the animals in the woods while sitting in the sofa, where we could feel comfortable and safe. However, not one dangerous animal in the forest, no bears, no wolves, no lynxes (yet). But there are foxes, badgers, deer, owls, mice and wild boars. 

BärHase

Nach dem Mittagessen, ja klar, wir haben ein Feuer gemacht, gingen wir dann ins Waldschulzimmer, wo wir dann eine Geschichte über Eichhörnchen hörten. Hast du gewusst, dass Eichhörnchen nur vier Finger haben, aber fünf Zehen? In der Sammlung im ersten Stock des Waldhofs Bärenhölzi durften wir uns ein Tier zum Abzeichnen aussuchen. Wie gefällt euch dieser Dachs? Tatsächlich, er hat enrome Füsse und lange Krallen. Seine Augen sind klein, weshalb er ganz schlecht sieht und immer schnurgerade durchs Unterholz streicht. Sein Fell ist ganz glatt, damit er an den Brombeerdornen nicht hängen bleibt, nicht wie beim Fuchs, der Hinternissen geschickt ausweichen kann.

We made a fire and had barbecue. Later we went into the classroom at Bärenhölzli and heard a story about a squirrel. Have you known that squirrels have only four fingers but five toes? Then we could chose an animal we liked to draw. Isn’t this badger a nice fellow. I like his face, the big nose and especially the big feet with the long claws. You can find his big foot prints when he goes straight through the underbush. 

Dachs

Hast du gewusst, dass in den grünen Blättern der Bäume die Farben gelb, orange und rot auch schon vorhanden sind, und dass wir sie im Herbst erst sehen können, wenn sich das Chlorophyll zurückgezogen hat? Soweit die Theorie. Mandala legen hat auch Spass gemacht.

Finally there was time for land art. Have you known that the colours yellow, orange and red are already in the leaves when they are still green? We can’t see them until the chlorophyll, the green, disappears in fall. 

Mandalalegen

I’m going for a walk through the forst. On my own. Enjoying nature AND silence. 

Have a good time yourselves!

 

Herbst – 777 – Autumn

Standard

Herbst

Heute Nachmittag haben meine Herbstferien angefangen. Ahhhh! Und morgen düse ich in die Wildnis. Ich habe keine Ahnung, wie gut die Vernetzung mit dem Rest der Welt dort sein wird. Vielleicht herrscht meinerseits Funkstille für ein Weilchen.

I’m joyfully declaring the beginning of my fall break. 🙂 Ahhh! And tomorrow I’m leaving for the wilderness. Who knows how well I will be connected to the rest of the world and you, my dear readers. You might not hear from me for a while. 

Alix-Collage

Mit dem Herbstanfang haben sich die Temperaturen merklich abgekühlt, auch wenn die Sonne noch scheint. Es ist also gut möglich, dass mir mein Alix-Schal noch gute Dienste leistet in den nächsten drei Wochen.

Temperatures have dropped with the beginning of fall even though the sun shines. However, I am prepared for the cooler weather as Alix will keep me warm during the next weeks. 

Teddybear

I’ve also finished two hats and a scarf, and there is enough of the blue yarn left to knit a pair of mittens if necessary. 

Zwei Mützen und ein Schal sind ebenfalls fertig geworden. Falls nötig, kann ich aus dem Rest der blauen Wolle ein Paar Armwärmer stricken.

Alix-Orange

In der Zwischenzeit habe ich bereits den zweiten angefangen, der mir das Warten im Flughafen verkürzt oder mich auf den langen Autofahrten bei Laune hält.

Meanwhile I’ve started a second Alix Prayer Shawl, which will keep me occupied at the airport or on the long drives from Calgary to Vancouver. 

Herbst-Mandala

Zum Abschluss und zur Feier meines 777. Beitrags ein Herbst-Mandala.

Finally, another Mandala to add to my collection. I’m celebrating the 777th post on this blog. 

Au revoir, mes amies!

Verlinkt mit Karminrot.