Archiv der Kategorie: Stricken/Knitting

Schon fast zu Hause – Almost There – On The Highway

Standard

autofahrt3autofahrt2

You’d better knit on the highway than on the curvy streets of Toggenburg.

Autofahrt.jpg

img_4788-1

 

Eine Stunde noch. Weils so viel zu sehen gibt, werde ich mit Socke 2 nicht fertig.

 

 

autofahrt4

Sonnenschein Socken– Sunshine Socks

Standard

Sonnensocken

Nicht dass ich bei einem Socken Kontest mitmachen würde, aber die Sockenproduktion läuft ganz gut. Samstagmorgens vor dem ersten Schluck Kaffee lag ich gerade mal knapp über dem Zenit.

Sock knitting is such fun, I could say I am in production of socks. There is no contest though. I had just started the second sock Saturday morning before the first sip of coffee when I took this photograph.

Sonnensocken2.jpg

Sonntagmorgens nach dem ersten Schluck Kaffee waren die Sonnensocken fertig gestrickt. Das bedeutet, dass ich morgen mit zwei Paar neuen hohen Socken in den Schnee fahren kann. Übrigens sind die Socken doch nicht zitronengelb, sondern sonnengelb.

Sunday morning after the last sip of my coffee, I finishe the yellow Sunshine socks as I like to name them due to another wonderful sunny morning. This means two pairs of socks for February to the list of socks 2019. I’m packing both into my suitcase for next week in the snow.

 

 

Verlinkt mit Sonntagsglück.

Happy Birthday – Alles Gute zum Geburtstag

Standard

Centreball

Nach dem Desaster von letzter Woche, wollte ich diesmal auf Nummer Sicher gehen und wickelte den Wollknäuel auf meinem „New Wool Winder“, den ich weiland in Mystic Seaport, Rhode Island, gekauft hatte, von aussen nach innen neu auf.

Gestern Nachmittag ereilte mich nämlich auf einmal den Wunsch, meinem Vater heute doch noch ein selbstgemachtes und mit 1000 guten Wünschen bestücktes Geburtstagsgeschenk überreichen zu können. Etwas Wärmendes sollte es sein. Letztens hatte er mir nämlich gezeigt, dass er vormalige von mir gestrickte Bettsocken zu Tode geliebt hatte.

Before I started this quick knitting project – a gift for my father’s birthday today – , I winded the ball on my „New Wool Winder“ I had purchased in Mystic Seaport, Rhode Island, a few years ago. Now way, I would bear another tangle.

Bettsockenrot

Als wir gestern etwas überstürzt ins Kino aufbrachen (The Green Book), war die erste Socke schon über die Ferse gewachsen. Es schien zwingend, jedoch nicht unmöglich, nach dem samstäglichen Ausgang wenigstens die erste Socke fertig zu stricken.

I was just over the heal when we decided to go to the movies, The Green Book, which made it urgent but possible to finish the first sock before I would go to sleep. 

Bettsockenrot_2

Und heute Morgen, noch bevor ich den letzten Schluck Kaffee getrunken hatte, hüpfte mir die zweite Socke von der Nadel. Zugegeben, der Kaffee war inzwischen kalt geworden. Das selbstgewickelte Wollknäuel hat bestens gehalten.

I haden’t finished my morning coffee, when the second sock came off the needles. Of course, meanwhile the coffee had turned cold. As you can see, the ball winder had done a fabulous job: no medley this time.

Bettsockerot_3

8.15 Uhr: Gestrickt mit Sommer Venezia, Nadelstärke Nr. 7. Die Ferse und Spitze ist mit Sockenwolle verstärkt.

8.15 am. Knitted with Sommer Venezia, 7 mm needles. Heal and top are strengthened with sock yarn. 

Happy Birthday!

 

Verlinkt mit Sonntagsglück.

 

 

Samstags ein Durcheinander – Saturday’s Medley

Standard

Wullehäxli

Ich war nicht erfreut – ganz und gar nicht! -, als ich letzte Woche nach dem Anfang meines Wollknäuels suchte und schliesslich einen ganzen Wusch an Wolle herauszerren musste. Ich hatte mich total vergriffen. Was für ein Durcheinander.  Trost und gute Ratschläge meiner Kreativrundenfreundinnen, denen ich von meinem Missgeschick erzählt hatte, kamen postwendend. In drei Etappen hatte ich nach einer guten Weile wieder so etwas wie Ordnung hergestellt: die Streifen reihten sich aneinander. Nur mit der Reihenfolge stimmte es nicht, aber das sieht man nur bei genauem Hinschauen.

Let’s say, it’s sock-time again! I felt like lime yellow socks, but came up with lime green. Yellow was nowhere to be found undfortunatelly. Until I traced a lovely online shop with hand dyed yarn. After I had ordered, this lovely skein of sock wool arrived in no time.

Anyway, I knitted the lime yellow socks (they are a blend of wool and cotton and therefore for summer). Then I started knitting a pair from yarn I had bought in Germany where we had spent some days after New Year. What a tangel!, when I wanted to pull out the beginning of the skein. My friends form the Creative Club had a lot of good advice. Finally, I was able to enjoy the flow of knitting. The mess had turned in some kind of order. Seeing it from a philosophical point of view: This is life. Chaos turns into regularity again. 

Man darf ruhig ein bisschen philosophieren, dass das Wirrniss dem eigenen Inneren in Krisen entspricht. Und dass sich zu guter Letzt die Verwirrung löst, wieder Ordnung herrscht, wenn auch eine andere.

SockenCollage.jpg

Vor einiger Zeit verspürte ich grosse Lust, Socken in Zitronengelb zu stricken. Es wurden zitronengrüne. Immerhin. Letzte Woche gelang es mir endlich, zitronengelbe beim Wullehäxli in Rabius Sockenwolle in der gewünschten Frabe zu finden. Meinen inneren Massstäben gerecht werdend, stricke ich aber erst die Streifchensocken fertig. Denn …

Jeanskleid

… diese Sockenstrickerei wurde, als es so schwierig wurde, zu Gunsten eines Nähprojekts schon einmal beiseite gelegt. Ich habe letzten Samstag versproche, dass ich euch das Resultat zeigen werde …

Am Sonntag hat es geschneit, als nach drei Tagen Beschäftigung der Jeansrock und ich fürs Photoshooting parat standen. Diesen Sonntag verspricht der Wetterbericht 10 Grad.

When the chaos was too much to bear, I changed projects. I’d better sew, I thought. After three days of cutting, thinking, sewing I have a new dress made of old jeans. Isn’t this something?

🙂

Verlinkt mit Samstagsplausch bei Andrea.

 

Weihnachtsstrickerei –Knitting for Christmas

Standard

Stulpen-2

I did a lot of knitting before Christmas: leg warmers, arm warmers and socks. When I was done – I’m telling you, there were a lot of yarn ends to be woven in – and the package was on its way, I thought it was time to knit for myself. 

I’ve finished just in time as I am leaving for a creative vacation. I’m staying with a friend in her house surrounded by a lot of old fabric. It is so nice to have some days off to do what you love to do. 🙂Stulpen

Vor Weihnachten habe ich stundenlang gestrickt, um Beinstulpen, Armstulpen und ein Paar Socken mit langem Rohr zu ringeln. Als ich fertig war und das Paket auf die Post gebracht hatte, dachte ich, es wäre an der Zeit, etwas für mich zu stricken, das ebenso farbenfroh durch den Januar leuchten wird.

Eben bin ich fertig geworden, gerade rechtzeitig, bevor ich in meine dreitägigen Kreativferien zu einer Freundin abreise. Wir werden drei Tage lang in alten Stoffen baden.

Es ist so schön, ein paar Tage Zeit zu haben, das zu tun, was du gerne tust. 🙂

See you soon!

 

Sonne, wo bist du? – Hello Sunshine – Finishing an UFO

Standard

Jackezusammennähen

Nur noch zusammennähen, was ungefähr eine Stunde oder zwei Arbeit macht. Ein Klacks, würde man meinen. Nur wollte ich heute Nachmittag noch eine halbe Stunde an die frische Luft, von wegen Vitamin D und so. Leider ist die Sonne schon wieder weg …

I miss the sun when I am in school all day long. Today, I thought, it must be possible to catch some sunshine. But now, there are already clouds and the sun has disappeared. Gladly, I know how to have a good time anyway. I could finish my cardigan, that only needs  its seams sewn. It shouldn’t take too long … 

Pinkhäkeln

Then I find myself thinking that a bit of pink would add some colour to my momentarily boring life. I might crochet for a while … 

Da fällt mir meine fröhliche Häkelarbeit in die Hände. Das Pink würde mein momentan langweiliges Leben ein bisschen erhellen.

Häkelspitze

Either way, I will finish an UFO today!

So oder so, ich werde heute eine Unvollendete zu Ende führen.

 

 

Warm und kuschelig – Warm and Cosy

Standard

vernähen2

Mittwochabend. Das Haus gemütlich warm und gemütlich. Pasta zum Znacht. Alles tiptop. Auch die Strickjacke, ein zweijähriges UFO, ist auf bestem Weg, ein Lieblingsstück zu werden: Warm und kuschelig. Ich bin dabei, die fertigen Teile zusammenzunähen. Bei Kerzenschein. Wie ich bereits sagte: Herz geht immer. Aber heute werde ich nicht mehr fertig, denn das Bett ruft: warm und kuschelig.

vernähen

The house is warm and cosy, too. I’ve made a fire, cooked some pasta for dinner. Everything is just fine. I’ve also lit a candle as it is quite dark at half past seven. I’m almost finished with my warm and cosy cardigan, an ufo I started two years ago. I’m sewing the pieces together by the light of a candle. As I said: light-hearted. And I hope to be able to wear it when the next snow falls. But I’m not doing it tonight. Bed is calling: Warm and cosy. 

Good night, ladies!