Archiv der Kategorie: Stricken/Knitting

Reicht’s, reicht’s nicht? – Enough?

Standard

Reicht die Wolle? Die nächsten 20 Minuten werden es zeigen …

Do I have enough yarn? I will see in 20 minutes …

Happy Sunday!

Kleine Schwester – Little Sister

Standard

Ein Paar Socken mit Glitzerfaden ist fertig geworden. Schön, wie sie da im frühen Sonnenschein auf dem Stubentisch liegen, nicht? Es blieb noch ein schöner Rest Wolle übrig, so dass unverzüglich ich ein weiteres Paar mit nur 44 Maschen anschlug. Auf der Autofahrt zu Freunden ist auch „Die kleine Schwester“ fertig geworden.

Last week when we had lovely sunshine in the early morning, I finished a pair of socks. There was a nice amount of yarn left so I started a smaller pair, „The little Sister“, with only 44 stitches immediately. Today I could finish the socks while driving to friends.

Dieses schnüsige Sockenpaar war so zügig fertig, dass ich gleich noch ein weiteres stricken werde. Nur, ob dieser Wollrest ausreicht? Ja, er wird. Die Waage zeigt 35.3 Gramm an, die Socken wiegen nur 33 Gramm.

These lovely socks have got finished so fast, I’m starting another pair right away. However, I’ve been wondering whether there would be enough yarn. Of course, it would! „Little Sister“ weights 33 gramms, the leftover yarn 35.3 gramms.

Sunday Morning not Sunny – Nadelgeplapper am Sonntag

Standard

Letzte Woche habe ich brav jeden Tag meine mindestens 8000 Schritte absolviert, nur heute …. ? Es ist so kalt und windig, dass ich lieber im Haus bleibe. Die wärmeren, frühlingshaften Tage machten es einfacher zu laufen. Auch gibt es nach dem Winter rund ums Haus einiges zu tun. Hier ein Ästchen, dort ein Häufchen, dann die Schneeglöckchen bewundern, draussen sitzen und die Sonne auf der Haut spüren.

Heute habe ich aber lieber meine zwei Strickarbeiten ausgepackt: ein Knabenjäckchen für meinen Enkel aus der Restenwolle des Winterpullovers (wie gut, dass noch nicht Frühling ist) und ein Paar Socken, weil Sockenstricken unterwegs einfach das beste ist. Da ist sogar ein bisschen Glitzer drin.

 

I’m waiting for the sun but it is hidden behind a foggy cloud. Unfortunately, t’s very windy and cold ouside and I stay in the house cowardly. I’m browsind through the house looking for something to do. Knitting? Writing? It’s too early to prepare lunch … After some really nice and springlike days which lured me outside into the garden, the cold weather has come back, and knitting seems to be the suitable passtime until the temperatures rise again. 

I finished my thick sweater a while ago and started a cardigan for my grandson with the leftover yarn. The cool days before spring arrives are most welcome. 😉 In fall, the cardigan will be too small.

When on the road, knitting socks is the best. So I have to knitting projects in the making. Unfortunately times have been busy in school so not much has been done.

 

Verlinkt mit Nadelgeplapper 4-21 bei Andrea

 

Neues Morgenritual – ??? – My New Morning Ritual

Standard
Heute ist der 4. Februar. Wir befinden uns in den Berner Alpen, 1200 Meter über Meer. Das Wasser der Kander ist 4 Grad warm.
The cold water of a mountain creek is supposed to get the blood in my fee floating. It works! Could this be my new morning ritual?

In meinen Tagesablauf möchte ich seit Längerem Neues in meinen Tagesablauf integrieren, zum Beispiel Übungen für den Rücken und Nacken. Es scheint, als seien die Minuten gleich nach dem Aufstehen am besten geeignet, denn haben die täglichen Pflichten zu rufen angefangen, wird es schwierig, eine Auszeit zu nehmen.

Heute auf dem Spaziergang hat mich eine Frau animiert, ebenfalls Schuhe und Strümpfe auszuziehen und ein Fussbad in der Kander zu nehmen, vorher aber noch ein paar Meter durch den Schnee zu gehen. Es war saukalt, aber hinterher hatte ich ein wunderbar warmes Gefühl in den Füssen, das stundenlang anhielt.

Also ab morgen: Nach dem Aufstehen Füsse in ein kaltes Wasserbad (in einer Gelte im Freien) stellen, wieder an der Wärme abtrocknen und in selbstgestrickte Wollsocken stecken. Dann ein paar Rückenübungen anhängen.

Wär das was? Ich muss es ausprobieren. Aber jetzt muss ich zuerst ein neues Paar Socken stricken …

I stepped into the mountain creek this morning and felt wonderful afterwards. As I am looking for a new morning ritual besides doing exercise for back and neck, this could really be it.

As soon as I am home, I’m going to put a tub filled with water in front of the house. After I got up in the moring, I put my feet into the tub for …. three?, four? … 10 seconds. Then I run into the warmth of the house, dry my feet and put on a pair of woolen socks waiting for the stinging.

I’m still in Kandersteg knitting the next pair of socks.

 

Verlinkt mit

Strickfaul {Nadelgeplapper 21-3}

 

 

Freitag ist’s – Friday Happy Hour – Nadelgeplapper

Standard

Freitagabends habe ich immer ein Hochgefühl. Ich klopfe mir virtuell auf die Schultern und entspanne mich, sobald ich heimischen Boden unter den Füssen habe. Heute freue ich mich ganz besonders, denn die nächste Woche ist die letzte des Semesters und die letzte vor den Sportferien.

Von wegen Sportferien. Ich bleibe zu Hause und habe mir für die Zeit zwei schöne Projekte vorgenommen. Ausgedruckt ist schon die Strickanleitung für einen schönen Pullover mit Zopf top down. Auch die Wolle ist schon bestellt und auf dem Weg zu mir.

Die Handwerker haben mir in der ersten Wochenhälfte einen schönen Holzboden ins hintere Stübli verlegt. Es kam nämlich in den Kreativtagen in den Weihnachtsferien die Idee auf, das Nähzimmer praktischer einzurichten. Youtube hat viele Filme parat, in denen gezeigt wird, wie man sich mit Kallaxgestellen einen flexiblen Zuschneidetisch werken kann. Das sollte ein Projekt fürs Jahr 2021 werden. Nur wollte ich vorher den hässlichen Novilon-Bodenbelag loswerden. Dass das so schnell erledigt wäre, hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorgestellt.

Auf dem Foto also das Paar Socken, das ich übers Wochenende fertigstellen möchte, damit ich den Pullover in Angriff nehmen kann. Als Untergrund dient der neue Holzboden, geölt und gewachst.

I’m very pleased how the new floor has turned out. After 11 years living with the old ugly one (there was too less energy to take it out when had bought the house), the room looks the way I always wanted it to look and it feels much warmer now.

My friend and I had the idea of making our sewing rooms prettier and more practical by adding a high table for cutting and sewing. One we wouldn’t have to bend our backs while working. I wanted to renovate the flooring. I didn’t expect that the carpenters would come so quickly.

Now that this chore is done, it’s time to think about the table. There are some films on youtube how to build a table from Kallax shelves. As we are in a partial shutdown, I have to order what I need.

If one week for delivery isn’t enough, I have planned to knit a sweater with cables top down. I know that the yarn is on its way. But first, I want to finish these socks for next Christmas. 

 

Verlinkt mit Andreas Nadelgeplapper 21-2.

 

Lola strickt – Lola wants to knit

Standard

Vier Stricknadeln? Gar nicht so einfach …

Lola wants to knit. She is picking up the needles.

Geht doch!

Yes, she can!

Auf in die nächste Runde.

Let’s try another round.

 

So, jetzt ist genug!

I need a break!

 

Happy Sunday to you all!

Die Katze auf der Pirsch – The Cat Goes Stalking

Standard

Unsere Katze macht jede Nacht Jagd auf … Socken, jetzt da es ihr draussen zu kalt ist. Es macht ihr Spass, ihre Krallen in die weichen Maschen zu hauen.

Our cat goes hunting …. for socks every night now that it is to cold to go outside into the wild. She thinks it’s fun to hammer her claws into the soft and wooly stitches. 

Sie schleppt meine fertig gestrickten, aber nicht vernähten und verpackten Socken aus dem Nähkorb, wo ich sie seit November deponiere.  Unterm Tisch oder sonst wo finde ich die Socken einzeln und ein bisschen zerzaust. Mit dem Spass ist jetzt Schluss!

She hides her prey under the furniture everywhere in the house. This mischief has to come to an end now! I have sewn in all the ends and put the socks into little bags made of sleeves of old shirts. 

Endlich sind alle Fäden vernäht und die Sockenpaare in kleine Beutel, die ich aus Hemdenärmeln genäht habe, versorgt.

 

 

Reicht’s? Oder reicht’s nicht? – In a Hurry: Is It Enough?

Standard

Schon wieder einen Rechnungsfehler gemacht: 3 x 50 = 150, also hätte ich 6 Knäuel Filzwolle bestellen sollen. Nun, ich hab’s zum Passen gebracht, es blieb sogar noch je ein Restchen übrig. Den zweiten Finken kann ich jetzt ganz entspannt stricken. 🙂

As soon as I realized I had made a mistake, I got nervous whether the felt yarn would last. I decided that I could make the shoe a bit shorter … eventually there was a little ball of each colour left. I’m going to knit the second slipper totally relaxed. 🙂

Someone is watching me …

It’s snowing outside, the perfect conditions for wearing wooly slippers in the house.

Die Filzpantoffeln sind eine Abwechslung nach den sechs Paar Socken, die alle noch unvernäht auf dem Tisch liegen. Am Wochenende habe ich Zeit zum Fertigstellen. Ansonsten habe ich …. zwei UFOs, und ja, DIESES JAHR mache ich sie fertig.

Und jetzt ab zu Andreas Nadelgeplapper …..