Schlagwort-Archive: aus alten Pullovern genäht

Wollene Unterhosen – Schwäri Underhose – Woollies

Standard

Wollhosenlabel

Babajeza ist ein bisschen sentimental und sagt dieser Tage gerne: „Jö, wie herzig!“. Babajeza hat deshalb in der Pulloverkiste gewühlt und ist tatsächlich füdig geworden, was bedeutet, dass ein weiteres, seit Langem in der Röhre schlummerndes Projekt realisiert werden konnte. Jedes Projekt, das nicht zuerst eine Jagd nach Material verlangt, ist besonders beliebt in Zeiten der verstopften Einkaufsdestinationen.

Babajezas has been feeling a bit sentimental for the last few days and likes saying: „How sweet!“ Therefore Babajeza went through her old sweater stash and actually has found material to make a project she has been thinking for weeks. These days each project that does not involve any hunt for material in crowded places has its advantages. So here we go drawing the pattern on posters from my favourite grocery store in the village. I get them for free. 

Schnittm.Woolies

Zuerst gings ans Musterzeichnen.

Zuschn.Woolies

Dann ans Zuschneiden mit ein bisschen Nahtzugabe. Auch Börtchenstoff fand sich in der Restenkiste (Eine superelastische Damenjacke mit herausgeschnittenem Reissverschluss).

It’s not very demanding to cut out the front and back. You also have to cut out the tubes. I had a super elastic and bright cardigan handy I would never wear in my life. Yellow is not my colour I think. Afterwards I used my serger to sew the seams and sew on the tubes. It takes you about 15 minutes to make a pair of these lovely woollies. They are sweet, aren’t they? 

Dann die zusammengesteckten Teile flugs unter die Overlock-Maschine geklemmt und die Seitennähte und Schrittnaht geschlossen. Die Börtchen doppelt gelegt und ebenfalls angenäht. Fertig sind die Woollies. Mit einem Pullover kann man aus den Ärmeln übrigens ruckezucke eine Krabbelhose, Vorder- und Rückenteil geben gäbig zwei wollene Unterhosen, auf Scheizerdeutsch „schwäri Underhose“, her. Vom grauen Zopfpullover hatte ich nur noch ein ausgefransten Rest, der aber doch noch für ein Pärli Hosen gereicht hat. „Jö, so herzig!“

Woolliesfinished2

Noch ist nicht klar, wer die lustigen Hosen tragen wird. Schwäri Underhose zu tragen, war in meinen Kindetagen ein Muss, ausser es war vorübergehend und während mehrer Tage mal mehr als 25 Grad warm. Wir trugen sie unter den Faltenjupes in dunkelblau und rot, an Sonntagen weiss, handgestrickt von meiner Mutter. Es erübrigt sich zu erwähnen, dass meine Schwester und ich nicht allzu grosse Freude daran hatten. In meinen reiferen Jahre sehe ich jetzt natürlich ein, dass Wärme über Aussehen steht.

Woolliesfinished3

I don’t know who is going to wear them though. When I was a little girl wearing them was a must, except it was warmer than 25 degrees for several days. My sister and I had them in dark blue and red and white for Sundays. My mother had knitted them all. If I told you that we were not to fond of them, you wouldn’t believe me, would you? However, now, as I have learnt and experienced a lot, I am more reasonable and I totally agree that warmth comes before looks. 

Und zum Schluss noch das ganze Ensemble.

Woolliesfinished