Schlagwort-Archive: back pain

Igel am Morgen … – Samstags 11 * 22 – Working Wonders

Standard

… vertreibt Kummer und Sorgen.

Oder auch nicht. Aber vielleicht liegt es auch daran, dass es kein richtiger Igel ist, sich nur ebenso stachelig anfühlt. Andere Leute denken an einen Fakir. Mein Rücken hat mich ausgebremst und so liege ich nun in kürzeren Abständen für längere Zeit auf meiner Igelmatte und starre die Zimmerdecke an. Zur Abwechslung darf es auch ein Wärmekissen sein. Dazwischen mache ich Rückenübungen und hoffe, dass alles schnell besser wird. Denn das Leben, ansich schon anforderungsreich genug, ist sehr anstrengend, sogar wenn ich nichts tue. Dabei wollte ich doch mein Arbeitszimmer aufräumen, den Deutschunterricht für die ukrainischen Jugendlichen planen und Vorbereitungen für die Delegiertenversammlung am Mittwoch treffen. War wohl ein bisschen viel … Die Katze leistet mir seit heute früh auf dem Sofa Gesellschaft. Gestern habe ich noch mit den Hühnern gespielt.

6.55 h: Gerade geht die Sonne auf. 🙂

How do you call this thing, hedghog or fakir mat? Actually, it works wonders against back pain, and I wouldn’t know what to do if I hadn’t this magic thing. I am parked there unfortunately although my schedule is full. Or should I say because? I wanted to rearrange my studio, prepare for the Ukrainian students and a meeting on Wednesday. Could be a boring weekend instead laying there and staring at the ceiling. Meanwhile the cat is keeping me company on the sofa. Yesterday I played with some hens.

6.55 am: the sun is rising. 🙂

Verlinkt mit Andrea Karminrot

Samstags 20/13 den Rücken – Corana Pain

Standard

KaffeeOverlock

Das war ja gestern der sonderbarste Ferienbeginn ever. Und wenn ich vom vielen Sitzen und Stehen nicht mörderische Kreuzschmerzen hätte, würden Schule-Ferien-Schule nahtlos in einander übergehen.

Man sagt, Schmerzen seien eine Botschaft. Ich verstehe sie so, dass ich nach den auf allen Ebenen stressigen zwei Wochen jetzt erst mal nichts mache, was nur annährend nach Arbeit am Computer aussieht. Deshalb hier auch nur kurz.

Ich habe die Overlock-Maschine Jahrgang 1988 ausgepackt. Es gibt keine bessere. 🙂 Der Stoff ist aus dem (hüstel) Schulfundus. Das Schmittmuster von meinem Wollwalkkleid abgenommen. Zuschneiden, nähen 30 Minuten würde ich sagen. Ich werde noch mehr nähen.

Übrigends habe ich mir auch zu Hause ein Stehpult eingerichtet: Holzharrasse auf den Tisch. Perfekt. Jetzt muss ich nur noch, hüftbreit das Becken nach hinten kippend, Hüfte kreisend, höchstens für 10 Minuten stehend meine Blogposts schreiben und eure lesen.

Macht’s gut!

In order not to get any back pain or other health troubles, I started a fitness programme last Monday. It lead to horrible mussle soreness. And now, tadahhhhh! I have the worst back pain ever in the lower back, which deserve the name „corona pain“. I’ve always know it, I am not an office person. There is a reason why I am a teacher and always in motion. This homeschooling, distant teaching arrangement is killing me. Thankfully, spring break started yesterday. I’m off for two weeks.

It is said that pain is supposed to tell me something. That’s why I’m stopping right now preparing online material for the student who are overwhelmed with the situation anyway.

I’m doing my fitness programm aginst back pain, trying to sew an easy dress, for which I unpackt my overlock machine from 1988. It’s the best. The fabric is from school (sorry, but sewing is kind of a rescue programme here), and I’ve copied the pattern from a wool dress I love wearing. Hoping for milder temperatures, I might soon need a cotton dress.

🙂

I know I am still very fortunate!

How is the crisis treating you?

 

Verlinkt mit Andrea Karminrot.