Schlagwort-Archive: Baumwolle

Sonntagskaffee –Sonntagfreude – Home again

Standard

Fussbad

Es ist schön, wieder zu Hause zu sein, obwohl ich die Wärme vermisse und mit 10 Stunden Zeitverschiebung und 40 Grad Temperaturunterschied im Winter angekommen bin. Wie sich doch alles relativiert. So war es in den letzten Wochen zum Beispiel überhaupt nicht wichtig, dass ein Campingplatz heisses Wasser hat. Viel eher interessierte uns kaltes Wasser.

It’s good to be home again although I enjoyed the heat. 10 hours time difference and 40 degrees less have broght me back into winter. Ahhh, I never had cold feet in Australia. I didn’t miss hot water but was affraid there wouldn’t be any cold water to have a refreshing shower at the end of the day (or the night). 

Hingegen ist heute ein heisses Fussbad meine Sonntagsfreude.

Today I had cold feet and took a hot bath. Little pleasure on a gray Sunday. 

Smiley

(Smile!)

Als ich vor sechs Wochen den Koffer packte, überlegte ich mir, welche Kleider ich im Sommer gerne trage und habe entsprechende mitgenommen. Genützt hat das nicht viel. Alles war zu viel. Leichte Baumwollblusen, locker, ärmellos, leichte Baumwollhosen, lose sitzend, knielang, wären das Ticket gewesen. Ich kann nicht zählen, wie viele Male mir die Hose am Arsch klebte, sich vom Schweiss an der Sitzfläche dunkel verfärbte, weil die Australier offensichtlich eine Vorliebe für Plastikstühle haben. Damit ich nächstes Mal besser gerüstet bin, zupfe ich heute feine Baumwllstoffe aus dem Vorrat und setze ich mich an die Nähmaschine.

When I packed for Australia, I thought about what clothes I like in summer. I was wrong. Everything was too warm, the wrong material. I lacked loose cotton shirts and trousers. Each time I got up from a chair – Australians like platic chairs – my behind was soaked, the trousers dark from my sweat. Never again, I hope. That’s why I’m  browsing through my fabric stash today and get my next holiday wardrobe started. Oh yes! 

samstagskaffee

Aber vorrerst noch einen Kaffee in der Bäckerei Mohn in Sulgen. Auch eine Sonntagsfreude. Und welche Pläne habt ihr?

But firstly, coffee break at Mohn’s in Sulgen. Also a Sunday pleasure. What are your plans for today?

Hippie #3

Standard

Hippiepulli3.Schritt1

I have a list for items I look for when I go to the thrift store. Unfortunately, I haven’t been successful the last times I went there hunting for things. However, I found an additional yarn (dark orange) for my hippie sweater in the thrift store yesterday and bought two balls although yarn hasn’t been on the list. The yarn isn’t the same brand but almost identical.

Ich habe eine Liste von den Dingen, nach denen ich im Brocki suche. Leider war ich nicht gerade erfolgreich die letzten Male, als ich dort war. Immerhin, ergatterte ich zwei Knäuel Baumwollgarn, obwohl das nicht auf der Brocki-Liste steht. Das dunkle Orange passt aber bestens in die bereits breite Farbpalette. Das Garn ist nicht die gleiche Marke, aber fast identisch.

Now to my work in progress, which is quite challenging: The progress is described best as „try and error“. There is much error involved and I have to frog a lot. I ended up going for red after the turquoise after trying white and pink. I also chose a different pattern. Now the sleeves are both finished and I’m already crocheting small parts of the front and back. 

Hippiepulli3.Schritt2

Nun aber zu meinem Werk, das langsam Fortschritte macht. Der Prozess kann am besten mit „Versuch und Irrtum“ beschrieben werden. Viel Irrtum, denn ich muss oft auftrennen.  Ich habe mich schliesslich für rot nach dem türkis entschieden nach zwei Versuchen mit weiss und rosa. Die Ärmel sind jetzt fertig, und bereits häkle ich kleine Teile für Rücken- und Vorderteil. Doch davon das nächste Mal.

Hippiepulli3.Schritt3

I’ve written two posts to show the progress on the sweater, that started with a photograph I found on facebook: 

Es gibt bereits zwei Beiträge, die den Fortgang meiner Arbeit dokumentieren. Alles begann  mit einem Föteli, das ich auf Facebook entdeckt hatte:

Hippie #1

Hippie #2

I wonder if I am brave or self-assured enough to actually wear the sweater. 🙂 

Nimmt mich wunder, ob ich dann selbstbewusst und mutig genug bin, um den Hippiepulli auch zu tragen. 🙂

It’s time to check Tami’s Amis!