Schlagwort-Archive: Blättermandala

Die Farbe orange – The Colour Orange

Standard

Herbstteller2

Die Farbe orange hebt unweigerlich die Stimmung. Orange ist die Farbe der Freude, des Lustien und der Geselligkeit. Emotinale Wärem, Geborgenehit und Gemütlichkeit werden ihr zugeschrieben. Sind wir physisch und/oder seelisch erschöpft, spendet Orange Kraft. Es beeinflusst unsere Stimmung positiv, wenn wir deprimiert und antriebslos sind. In der Farbtherapie wird Orange angewendet, um die körpereigenen Abwehkräfte zu aktivieren und das Immunsystem zu stärken.

Mandarinli sind jetzt die besten, nicht nur weil sie orange sind, sondern wie feurige Sonnen aussehen und viel Vitamin C enthalten.

Es gibt keinen Grund, mit dem Genuss der sympathischen Zitrusfrüchte noch zuzuwarten, bis der Samichlaus die ersten bringt.

Zusätzlich trage ich heute orange Unterwäsche, ein oranges T-shirt und einen orangen Schal. Meine Leuchtweste, die ich trage, weil ich mit dem Velo zur Schule fahre, ist so orange, mehr geht nicht.

Orange is the colour of positve energy, emotianl warmth. It’s the colour of joy and happiness. It helps when we are depressed, tired and without power. Tangerines are little suns full of Vitamin C. Have you had your daily dose of orange today? 

I wish you all a week full of orange. 

Heute ist Mandala Montag

Standard

MandalaBlätter

Dieses Mandala habe ich gestern gelegt. Ich hatte beschlossen, einen Spaziergang zu machen, und zwar die erweiterte Runde in umgekehrter Richtung. Im Wald führt zuerst nur ein schmaler, steiniger Weg den Hang hinunter, der dann in ein Waldsträsschen einmündet. Kein Mensch ausser mir war unterwegs. Es war so still, dass ich die Blätter raschelnd von den Bäumen fallen hörte. Ich habe ein paar gesammelt, um dann später an geeigneter Stelle ein Mandala zu legen.

Nach etwa 1 1/2 Kilomtern mündet das Natursträsschen in ein  geteertes Strässchen ein. Das Mandala makriert da eine besondere Stelle. Siehst du die Linie, die die beiden gesplitteten Teerbeläge machen? Das ist die Kantonsgrenze zwischen dem Thurgau und St.Gallen.

Zwei Stunden später sind wir mit dem Auto an dieser Stelle vorbeigefahren. Da war das Mandala schon weggeblasen.

I made a mandala with leaves falling almost silently from the trees in the forest I went for a walk yesterday. Nobody was around and saw me making land art on the little street. Can you see the two different pavements? It’s the border between two counties: Thurgau and St.Gallen. 

When we drove by two hours later by car, the mandala was already blown away. Mandalas are fragile. 

Have a great week full with coloured fall leaves! 

Ich wünsche euch eine schöne Herbstwoche voller bunter Blätter!

Monday – Mandala – Montag

Standard

Mandalamontag3

It’s rather chilly out there, and the cold wind is blowing strongly. There is also a thin layer of snow in Oberheimen. We are in the midth of winter. However, I found the promise of a next spring on my Sunday walk.  Mandalamontag2

Es ist recht kalt. Der Wind bläst kräftig von Westen, so dass man besser mit Mütze aus dem Haus geht. Es hat auch ein bisschen Schnee in Oberheimen. Aber ich habe auf meinem Sonntagsspaziergang doch das Versprechen eines nächsten Frühlings gefunden.

Mandalamontag

Eine schöne Woche! Seid kreativ und lasst es euch gut gehen!

♥︎♥︎♥︎

Have a nice week! Be creative and take care!

Monday – Mandala – Montag

Standard

Mandaymandala64

I’ve thought the starlings had eaten all the grapes but I was wrong. 

Offensichtlich haben die Stare nicht alle Traubenbeeren gefuttert.

Mondaymandala63

All plants in the front yard look rather brwonish. That’s why I had to come up with an idea for some colour.

Da im Vorgärtchen alles ein bisschen bräunlich ausschaut, musste ich für den Farbtupf etwas nachhelfen.

Mondaymandala 61

Weil ich im Herbst nicht zum Jäten kam, wächst noch allerlei Unkraut.

There is still some weed in the front yard. Green! 🙂

Montag – Mandala – Monday

Standard

Good Morning everybody! It’s almost 6 o’clock. I’m feeling like in the middle of the night. But I am very glad that I don’t have to hurry due to getting up early. I have already finished the last of four lovely items that go into the store tomorrow. But today it’s Mandala Time! 

Guten Morgen Ihr alle! Es ist fast sechs Uhr, und ich fühle wie mitten in der Nacht. Aber ich bin sehr froh, dass ich nicht hetzen muss, weil ich früh aufgestanden bin. Bereits habe ich das letzte von vier lustigen, herzigen Sächeli fertig gemacht, die morgen in den Laden gehen. Jetzt ist aber Mandala Zeit.!

Mandala28Someone asked the other day if it wasn’t difficult to come up with a mandala each week. In fact it is not. I have fostered a sharp eye over the last time. So when I am walking around I constantly spot things I can use in my next mandala. However, it is difficult to arrrange the mandala. You cannot do it if you are in a hurry. Mandala making slows you down. How wonderful is that. 

Jemand hat mich letztens gefragt, ob es nicht schwierig sei, jede Woche ein neues Mandala zu legen. Aber nein, ist es nicht. Ich habe über die Wochen ein gutes Auge entwickelt und sehe Dinge, die ich fürs nächste Mandala gebrauchen kann, wenn ich unsere Spazierrunde drehe. Aber, es ist ein bisschen knifflig, das Mandala zu legen, denn wenn’s pressiert, gehts es nicht. „Slow donw“ ist der Solgan hier. Schusselig sein, liegt nicht drin, sonst rollen die Beeren weg oder die Blätter liegen quer. Man würde nicht glauben, wie flüchtig die Blüten der Fetthenne sind und wie leicht sie am Pulloverärmel haften bleiben.

Mandala29

Mandala30