Schlagwort-Archive: Charles Dickens

Samstags mit Charles Dickens – Porridge for Oliver

Standard

porridge.jpgAls wir im Englisch Unterricht die Made in Oliver Twists Porridge zappeln sahen, musste erst mal geklärt werden, was Porridge denn überhaupt ist. Meiner Ansicht nach geht nichts über die realen Gegenstände im Unterricht, und Kochplatte, Topf, Haferflocken, Salz und Lochkelle mit ins Schulzimmer zu bringen, war beileibe keine grosse Schwierigkeit. Die Lektion lag günstig: zum Znüni gab es ein Versüächerli Porridge. Ohne Mehlwurm. Den habe ich auf ein anderes Mal versprochen. 😉

Nur für mich hat es gestern in der Schule nicht gereicht. Deshalb also geniesse ich heute Samstag in aller Ruhe einen Teller des leckeren Haferbreis. Mit Bananen angereichert und mit Birnendicksaft gesüsst.

Rudolphs

Oliver and the others had got only a bowl of porridge for supper each day, except for Sundays when it had also come with a piece of bread.

When my students watched this episode of the story of Oliver Twist in class, we had to clarify what porridge is first. I didn’t want to explain it in words but also cook it, so the students could taste it. Of course, we didn’t put in a worm. Rrrrg!

There wasn’t enough for me though. That’s why I’m enjoying some porridge with bananas and thickened pear syrup this morning. In quiet and peace. 

Rudolphs–2

 

Verlinkt mit Samstagsplausch bei Andrea von Karminrot.

 

 

 

 

 

Ab ins Wochenende – Finally The Weekend

Standard

Maus-Lektüre

Endlich Wochenende. Meine Lektüre zur Entspannung und Unterhaltung ist rechtzeitig bei mir angekommen. Heute Abend läuft in der Schule jedoch ein Film, den ich mir mit Vergnügen anschauen werde. Dazu gibt’s Popcorn und eine Cola.

Aber dann schliesse ich mich im Haus ein und komme erst am Montagmorgen wieder raus. 🙂

Movie night at school tonight with pop corn and coke. But later I’m going to read and stay in the house until Monday morning. Two books have arrived in time and are promising a relaxing weekend. 

I’ve never read Oliver Twist (neither in English nor in German) until today as it’s a topic in the student’s book of my English class.